APPELL

Benutzeravatar
magical
Lichtgestalt
Beiträge: 1205
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 14:14
Lieblingsverein: 1. FC Köln
2. Verein: West Ham United

APPELL

Beitrag von magical » Donnerstag 26. März 2020, 12:33

https://www.express.de/koeln/corona-wae ... n-36459856


Für viele ist es vermutlich schwierig die Gefahr einzuschätzen, weil sie unsichtbar ist, weil am Anfang einige gesagt haben, dass es "nur" die Alten trifft und vielleicht ein paar Kranke. Und wer ist schon krank? Die wirklich Kranken sieht man ja nicht, die sind ja eh geschützt im Bett oder im Krankenhaus oder halt alt und im Pflegeheim.

Aber FAKT ist, dass es viele, auch junge Menschen draussen gibt, welchen man es nicht ansieht.

Die in halbwegs normalen Zeiten in unserer Gesellschaft heute viel besser leben können und auch eine höhere Lebenserwartung haben.

Ich z.B. war mit Ende 19 topfit. Hab jeden Tag Sport gemacht sozusagen in der Blüte meines Lebens. Kurze Zeit später wurde ich immer abgeschlagener, müder, kam kaum noch die Treppen hoch. Und musste massenweise trinken und dementsprechend pinkeln. Ich erkrankte an Diabetes Typ 1. Fortan veränderte sich mein Leben, in einer Schulung teilte man mir auch mit, dass die Chance für mich an allem möglichen zu erkranken so hoch ist wie bei kaum einem anderen. Die meisten Amputationen betreffen Diabetiker sagte man mir, die meisten Erblindungen betreffen Diabetiker. Die Leber ist belasteter, die Nieren sowieso. Eigentlich alles, weil halt das Blut durch die Zuckerschwankungen belastet ist und somit der ganze Körper.

Die ersten 15 Jahre kam ich einigermaßen gut zurecht. Aber im laufe der Zeit nahmen die Infekte zu. Ich sehe nicht mehr so gut wie mit 20 und meine früher super Wundheilung war auch schon mal besser und schneller.

Jetzt bin ich 50 und habe schon einiges mitgemacht. Trotzdem sieht man es mir nicht an. Auch wenn das Alter selbst an mir nicht spurlos vorbeigegangen und ich mich 20 Jahre älter fühle sehe ich eher jünger und gesund aus. Trotzdem wäre ich vor der Erfindung des künstlichen Insulins nicht viel älter als 20 geworden.


Und von mir gibt es verdammt viele.

Aber auf mich und meine Alterskollegen will ich gar nicht hinaus. Wir haben einen Großteil unseres Leben gelebt. Rücksicht wäre schön, aber wir haben soviel erlebt und haben die Erfahrung um schon auch mehr auf uns zu achten und eigeninitiativ in dieser Situation den Abstand zu anderen zu halten. Ich will das auch gar nicht zu einem persönlichen Jammerthread verkommen lassen.

Nein, ich möchte einfach nur insgesamt appelieren und vor allem für die jungen Kranken, denen man ihre Krankheit nicht ansieht.

Welche auch versuchen jetzt auf sich zu achten, aber es ihnen von allen Seiten immer wieder schwer gemacht wird einfach nur zu überleben.


Und da möchte ich zum einen auch loben, weil es draussen hier bei uns schon wesentlich besser geworden ist. Gruppen von Menschen sehe ich immer weniger. Auch wenn ich das als sehr traurig empfinde haben die Lokalitäten bei uns auch geschlossen, ebenso wie viel Geschäfte oder Fitnessstudios wie das auch von meinem Bruder. Und in den Supermärkten werden an den Kassen die Abstände grösstenteils eingehalten.


ABER, die meisten Menschen scheinen für alles Vorschriften zu brauchen. ICH mache auch JEDESMAL den Bogen um die Menschen. Gestern im Wald, wenn es zu Begegnungen kam hält kaum einer Abstand. Ich überhole jemanden, versuche da 2 Meter zwischen uns zu lassen, und der Fahrradfahrer nutzt die Gelegenheit um genau in diesem Moment eben diese Lücke zu nutzen und macht meinen guten Willen zu nichte. Komme ich jemandem entgegen weicht mir bislang noch kaum jemand aus. In den Supermärkten wartet auch kaum einer auf den anderen, nein, die meisten müssen trotzdem sich an irgendwelchen Ecken vorbeiquetschen, obwohl es gar nicht notwendig wäre.


Ich möchte appelieren, auch wenn man selbst gesund ist, ein wenig an die zu denken, die es halt nicht sind und die noch normalerweise ihr ganzes Leben vor sich haben müssten. Es kann jeder sein, den Ihr nicht kennt und Euch begegnet. Und vielleicht zerstört ihr dieses Leben vermeintlich unwissentlich. Es kostet Euch nichts. Vielleicht erntet Ihr manchmal komische Blicke von denen die es eben auch nicht besser wissen oder nicht wissen wollen.

Und es soll ja auch nicht für immer sein. Ich finde die Situation auch zum Kotzen. Als ich vor ein paar Tagen durch unser Nest ging kamen mir die Tränen als ich die fast leere Straße und die geschlossenen Geschäfte sah. Wie gerne würde ich jetzt im Stadion sein und mit denen um mich herum in den Armen liegen. Ist halt gerade nicht so.

Denkt bitte daran, wenn Ihr das alle zum Kotzen findet und das alles für übertrieben haltet, dass es Menschen gibt, auch junge, für die dass gerade nicht nur allgemein doof ist oder um die wirtschaftliche Existenz geht, es geht für sie auch um Leben oder Tod.


BITTE HALTET ABSTAND.

UND WENN NOTWENDIG SORGT FÜR ABSTAND.

UND WENN IHR EUCH KRANK FÜHLT BLEIBT, WENN ES IRGENDWIE GEHT, ZUHAUSE.


D A N K E!



Und welch Beispiel kann besser sein, als ein junges Mädchen welches leider lungenkrank ist:

https://www.express.de/koeln/corona-wae ... n-36459856

Ich wünsche ihr und den vielen anderen jungen chronisch Kranken das beste und dass sie diese Situation überstehen und danach mind. ein Leben haben wie ich es leben durfte. (aber ich wünsche ihnen mehr, weil ich auch ein besseres hätte haben können, wenn ich mehr auf mich geachtet hätte :wink: )
Trap: "Iss Mehrweg... muss Du zurüück briingen!"

Benutzeravatar
magical
Lichtgestalt
Beiträge: 1205
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 14:14
Lieblingsverein: 1. FC Köln
2. Verein: West Ham United

Tipps und Fehlervermeidung

Beitrag von magical » Donnerstag 26. März 2020, 13:20

Ist zwar schon 20 Tage alt,

aber ich denke dies Tipps zur Fehlervermeidung und wie man sein Immunsystem auch jetzt stärken können immer hilfreich sein.

https://www.youtube.com/watch?v=5EnNQ2BkD1k
Trap: "Iss Mehrweg... muss Du zurüück briingen!"

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 2713
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: APPELL

Beitrag von Atlan » Donnerstag 26. März 2020, 13:30

APPELL
Beitrag von magical » Donnerstag 26. März 2020, 12:33

1+! Danke!
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
erpie
Lichtgestalt
Beiträge: 1477
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

„Euren Applaus könnt ihr euch sonstwohin stecken“

Beitrag von erpie » Samstag 28. März 2020, 11:50

Sorry wollte keinen neuen Thread erstellen und die anderen die zum Thema passen sind mittlerweile zu unübersichtlich geworden :think:
Bemerkenswerter Beitrag einer Pflegekraft, den ich nur so unterstützen kann!
https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 91690.html
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
Depp72
Ahnunghaber
Beiträge: 2385
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: APPELL

Beitrag von Depp72 » Samstag 28. März 2020, 13:09

Tagesspiegel hat geschrieben:or einigen Tagen postete die Krankenpflegerin auf Facebook frustriert und wütend: „Euren Applaus könnt ihr euch sonstwohin stecken.“

Ich weiß, er ist als nette Geste gemeint. Aber glaubt mir: Es verändert absolut nichts.
[...]
Wenn ihr uns helfen wollt, dann klatscht nicht, singt nicht, unterschreibt lieber eine Online-Petitionen und wählt Parteien, die sich für uns einsetzen. Ich verrate nur so viel: Jens Spahn ist es nicht. Und wenn das alles vorbei ist, freu ich mich, wenn ihr für uns auf die Straße geht.

Der letzte Absatz ist sicherlich der für die mittelfristige Zukunft wichtige. Ergänzt um: Oder setzt euch dafür ein, dass auch ein Spahn und die CDU umdenken. Vielleicht würde ich in ihrer Situation genauso über den Applaus denken. Für mich hat das Klatschen zwei sinnvolle Aspekte: Ganz einfach trotz Alltagseinschränkungen umzusetzen, bei Beratung würde man von einem niedrigschwelligen Angebot sprechen. Und eine Erinnerung für uns alle, dass Thema nicht zu vergessen, wenn das Gröbste überstanden ist. Der Applaus ist nicht altruistisch, sondern in erster Linie auch eine Selbstvergewisserung der Menschen: Ich bin noch da, seit ihr es auch, meine Nachbarn? Der Mensch braucht Gemeinschaft. Gemeinschaft kann im besten Fall bedeuten: Man schiebt Dinge an, die man vorher im aneinander Vorbeileben überhaupt nicht wahrgenommen oder ignoriert hat. Dies z.B. im Bereich Gesundheit zu verändern, dafür sind die nächsten Monate ein guter Startpunkt.
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
magical
Lichtgestalt
Beiträge: 1205
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 14:14
Lieblingsverein: 1. FC Köln
2. Verein: West Ham United

Re: APPELL

Beitrag von magical » Samstag 28. März 2020, 15:03

Vielen Dank für Eure Beiträge und den link.

Ich denke es gibt Dinge die sollten nicht privatisiert werden. Denn da geht es dann letzt endlich nur um einen möglichen Gewinn. Die medizinische Versorgung ist da mE mit als erstes zu nennen, aber generell sind da grundsätzliche Sachen weggekürzt worden.Auch wir sind da seit geraumer Zeit auf einem falschen Weg. Und egal ob Corona oder nicht, wenn das so weitergeht wird das irgendwann jeden von uns betreffen. Es sei denn man ist Privatpatient, dann kanns recht chillig werden.


Jetzt ist in Frankreich eine wohl kerngesunde 16jährige leider verstorben.

https://www.bild.de/news/inland/news-in ... .bild.html
Trap: "Iss Mehrweg... muss Du zurüück briingen!"

Udo841
Forumsfroint
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 26. April 2019, 20:39
Wohnort: Böhlen
Lieblingsverein: Dynamo Dresden

Re: APPELL

Beitrag von Udo841 » Samstag 28. März 2020, 15:41

magical hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 12:33
https://www.express.de/koeln/corona-wae ... n-36459856


Für viele ist es vermutlich schwierig die Gefahr einzuschätzen, weil sie unsichtbar ist, weil am Anfang einige gesagt haben, dass es "nur" die Alten trifft und vielleicht ein paar Kranke. Und wer ist schon krank? Die wirklich Kranken sieht man ja nicht, die sind ja eh geschützt im Bett oder im Krankenhaus oder halt alt und im Pflegeheim.

Aber FAKT ist, dass es viele, auch junge Menschen draussen gibt, welchen man es nicht ansieht.

Die in halbwegs normalen Zeiten in unserer Gesellschaft heute viel besser leben können und auch eine höhere Lebenserwartung haben.

Ich z.B. war mit Ende 19 topfit. Hab jeden Tag Sport gemacht sozusagen in der Blüte meines Lebens. Kurze Zeit später wurde ich immer abgeschlagener, müder, kam kaum noch die Treppen hoch. Und musste massenweise trinken und dementsprechend pinkeln. Ich erkrankte an Diabetes Typ 1. Fortan veränderte sich mein Leben, in einer Schulung teilte man mir auch mit, dass die Chance für mich an allem möglichen zu erkranken so hoch ist wie bei kaum einem anderen. Die meisten Amputationen betreffen Diabetiker sagte man mir, die meisten Erblindungen betreffen Diabetiker. Die Leber ist belasteter, die Nieren sowieso. Eigentlich alles, weil halt das Blut durch die Zuckerschwankungen belastet ist und somit der ganze Körper.

Die ersten 15 Jahre kam ich einigermaßen gut zurecht. Aber im laufe der Zeit nahmen die Infekte zu. Ich sehe nicht mehr so gut wie mit 20 und meine früher super Wundheilung war auch schon mal besser und schneller.

Jetzt bin ich 50 und habe schon einiges mitgemacht. Trotzdem sieht man es mir nicht an. Auch wenn das Alter selbst an mir nicht spurlos vorbeigegangen und ich mich 20 Jahre älter fühle sehe ich eher jünger und gesund aus. Trotzdem wäre ich vor der Erfindung des künstlichen Insulins nicht viel älter als 20 geworden.


Und von mir gibt es verdammt viele.

Aber auf mich und meine Alterskollegen will ich gar nicht hinaus. Wir haben einen Großteil unseres Leben gelebt. Rücksicht wäre schön, aber wir haben soviel erlebt und haben die Erfahrung um schon auch mehr auf uns zu achten und eigeninitiativ in dieser Situation den Abstand zu anderen zu halten. Ich will das auch gar nicht zu einem persönlichen Jammerthread verkommen lassen.

Nein, ich möchte einfach nur insgesamt appelieren und vor allem für die jungen Kranken, denen man ihre Krankheit nicht ansieht.

Welche auch versuchen jetzt auf sich zu achten, aber es ihnen von allen Seiten immer wieder schwer gemacht wird einfach nur zu überleben.


Und da möchte ich zum einen auch loben, weil es draussen hier bei uns schon wesentlich besser geworden ist. Gruppen von Menschen sehe ich immer weniger. Auch wenn ich das als sehr traurig empfinde haben die Lokalitäten bei uns auch geschlossen, ebenso wie viel Geschäfte oder Fitnessstudios wie das auch von meinem Bruder. Und in den Supermärkten werden an den Kassen die Abstände grösstenteils eingehalten.


ABER, die meisten Menschen scheinen für alles Vorschriften zu brauchen. ICH mache auch JEDESMAL den Bogen um die Menschen. Gestern im Wald, wenn es zu Begegnungen kam hält kaum einer Abstand. Ich überhole jemanden, versuche da 2 Meter zwischen uns zu lassen, und der Fahrradfahrer nutzt die Gelegenheit um genau in diesem Moment eben diese Lücke zu nutzen und macht meinen guten Willen zu nichte. Komme ich jemandem entgegen weicht mir bislang noch kaum jemand aus. In den Supermärkten wartet auch kaum einer auf den anderen, nein, die meisten müssen trotzdem sich an irgendwelchen Ecken vorbeiquetschen, obwohl es gar nicht notwendig wäre.


Ich möchte appelieren, auch wenn man selbst gesund ist, ein wenig an die zu denken, die es halt nicht sind und die noch normalerweise ihr ganzes Leben vor sich haben müssten. Es kann jeder sein, den Ihr nicht kennt und Euch begegnet. Und vielleicht zerstört ihr dieses Leben vermeintlich unwissentlich. Es kostet Euch nichts. Vielleicht erntet Ihr manchmal komische Blicke von denen die es eben auch nicht besser wissen oder nicht wissen wollen.

Und es soll ja auch nicht für immer sein. Ich finde die Situation auch zum Kotzen. Als ich vor ein paar Tagen durch unser Nest ging kamen mir die Tränen als ich die fast leere Straße und die geschlossenen Geschäfte sah. Wie gerne würde ich jetzt im Stadion sein und mit denen um mich herum in den Armen liegen. Ist halt gerade nicht so.

Denkt bitte daran, wenn Ihr das alle zum Kotzen findet und das alles für übertrieben haltet, dass es Menschen gibt, auch junge, für die dass gerade nicht nur allgemein doof ist oder um die wirtschaftliche Existenz geht, es geht für sie auch um Leben oder Tod.


BITTE HALTET ABSTAND.

UND WENN NOTWENDIG SORGT FÜR ABSTAND.

UND WENN IHR EUCH KRANK FÜHLT BLEIBT, WENN ES IRGENDWIE GEHT, ZUHAUSE.


D A N K E!



Und welch Beispiel kann besser sein, als ein junges Mädchen welches leider lungenkrank ist:

https://www.express.de/koeln/corona-wae ... n-36459856

Ich wünsche ihr und den vielen anderen jungen chronisch Kranken das beste und dass sie diese Situation überstehen und danach mind. ein Leben haben wie ich es leben durfte. (aber ich wünsche ihnen mehr, weil ich auch ein besseres hätte haben können, wenn ich mehr auf mich geachtet hätte :wink: )
Und ich keine Panikmache immer noch nicht verstehen. Die Zahl der Infizierten in Deutschland macht noch nicht mal das Kölner Stadion voll. 2017 h gab es 25100 Grippetote, 9 Millionen Arztbesuche wegen Grippeverdacht. 2100 sterben jeden Tag in Deutschland. Krankenhäuer sind ein Wohnzimmer für Viren du Baktertien. Also immer schön ruhig bleiben.

Benutzeravatar
Linden
Aina fon di guhdn
Beiträge: 2672
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: „Euren Applaus könnt ihr euch sonstwohin stecken“

Beitrag von Linden » Samstag 28. März 2020, 16:51

erpie hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 11:50
Sorry wollte keinen neuen Thread erstellen und die anderen die zum Thema passen sind mittlerweile zu unübersichtlich geworden :think:
Bemerkenswerter Beitrag einer Pflegekraft, den ich nur so unterstützen kann!
https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 91690.html
Linden hat geschrieben:
Donnerstag 19. März 2020, 22:29
Euren Applaus könnt ihr euch sonst wohin stecken!
Aus dem Klatschthread.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

Benutzeravatar
erpie
Lichtgestalt
Beiträge: 1477
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: „Euren Applaus könnt ihr euch sonstwohin stecken“

Beitrag von erpie » Samstag 28. März 2020, 17:14

Linden hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 16:51
erpie hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 11:50
Sorry wollte keinen neuen Thread erstellen und die anderen die zum Thema passen sind mittlerweile zu unübersichtlich geworden :think:
Bemerkenswerter Beitrag einer Pflegekraft, den ich nur so unterstützen kann!
https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 91690.html
Linden hat geschrieben:
Donnerstag 19. März 2020, 22:29
Euren Applaus könnt ihr euch sonst wohin stecken!
Aus dem Klatschthread.
Ok sorry für doppelpost :oops:
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
Linden
Aina fon di guhdn
Beiträge: 2672
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: APPELL

Beitrag von Linden » Samstag 28. März 2020, 17:18

Nein, so war das gar nicht gemeint! Ich hatte nur am Dienstag den selben Spruch wie die Krankenschwester benutzt :wave:
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

Benutzeravatar
erpie
Lichtgestalt
Beiträge: 1477
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: APPELL

Beitrag von erpie » Samstag 28. März 2020, 17:21

Achso :smileygiantred:
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
GaviaoDF
Forumsfroint
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: APPELL

Beitrag von GaviaoDF » Samstag 28. März 2020, 17:21

Udo841 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:41
magical hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 12:33
https://www.express.de/koeln/corona-wae ... n-36459856


Für viele ist es vermutlich schwierig die Gefahr einzuschätzen, weil sie unsichtbar ist, weil am Anfang einige gesagt haben, dass es "nur" die Alten trifft und vielleicht ein paar Kranke. Und wer ist schon krank? Die wirklich Kranken sieht man ja nicht, die sind ja eh geschützt im Bett oder im Krankenhaus oder halt alt und im Pflegeheim.

Aber FAKT ist, dass es viele, auch junge Menschen draussen gibt, welchen man es nicht ansieht.

Die in halbwegs normalen Zeiten in unserer Gesellschaft heute viel besser leben können und auch eine höhere Lebenserwartung haben.

Ich z.B. war mit Ende 19 topfit. Hab jeden Tag Sport gemacht sozusagen in der Blüte meines Lebens. Kurze Zeit später wurde ich immer abgeschlagener, müder, kam kaum noch die Treppen hoch. Und musste massenweise trinken und dementsprechend pinkeln. Ich erkrankte an Diabetes Typ 1. Fortan veränderte sich mein Leben, in einer Schulung teilte man mir auch mit, dass die Chance für mich an allem möglichen zu erkranken so hoch ist wie bei kaum einem anderen. Die meisten Amputationen betreffen Diabetiker sagte man mir, die meisten Erblindungen betreffen Diabetiker. Die Leber ist belasteter, die Nieren sowieso. Eigentlich alles, weil halt das Blut durch die Zuckerschwankungen belastet ist und somit der ganze Körper.

Die ersten 15 Jahre kam ich einigermaßen gut zurecht. Aber im laufe der Zeit nahmen die Infekte zu. Ich sehe nicht mehr so gut wie mit 20 und meine früher super Wundheilung war auch schon mal besser und schneller.

Jetzt bin ich 50 und habe schon einiges mitgemacht. Trotzdem sieht man es mir nicht an. Auch wenn das Alter selbst an mir nicht spurlos vorbeigegangen und ich mich 20 Jahre älter fühle sehe ich eher jünger und gesund aus. Trotzdem wäre ich vor der Erfindung des künstlichen Insulins nicht viel älter als 20 geworden.


Und von mir gibt es verdammt viele.

Aber auf mich und meine Alterskollegen will ich gar nicht hinaus. Wir haben einen Großteil unseres Leben gelebt. Rücksicht wäre schön, aber wir haben soviel erlebt und haben die Erfahrung um schon auch mehr auf uns zu achten und eigeninitiativ in dieser Situation den Abstand zu anderen zu halten. Ich will das auch gar nicht zu einem persönlichen Jammerthread verkommen lassen.

Nein, ich möchte einfach nur insgesamt appelieren und vor allem für die jungen Kranken, denen man ihre Krankheit nicht ansieht.

Welche auch versuchen jetzt auf sich zu achten, aber es ihnen von allen Seiten immer wieder schwer gemacht wird einfach nur zu überleben.


Und da möchte ich zum einen auch loben, weil es draussen hier bei uns schon wesentlich besser geworden ist. Gruppen von Menschen sehe ich immer weniger. Auch wenn ich das als sehr traurig empfinde haben die Lokalitäten bei uns auch geschlossen, ebenso wie viel Geschäfte oder Fitnessstudios wie das auch von meinem Bruder. Und in den Supermärkten werden an den Kassen die Abstände grösstenteils eingehalten.


ABER, die meisten Menschen scheinen für alles Vorschriften zu brauchen. ICH mache auch JEDESMAL den Bogen um die Menschen. Gestern im Wald, wenn es zu Begegnungen kam hält kaum einer Abstand. Ich überhole jemanden, versuche da 2 Meter zwischen uns zu lassen, und der Fahrradfahrer nutzt die Gelegenheit um genau in diesem Moment eben diese Lücke zu nutzen und macht meinen guten Willen zu nichte. Komme ich jemandem entgegen weicht mir bislang noch kaum jemand aus. In den Supermärkten wartet auch kaum einer auf den anderen, nein, die meisten müssen trotzdem sich an irgendwelchen Ecken vorbeiquetschen, obwohl es gar nicht notwendig wäre.


Ich möchte appelieren, auch wenn man selbst gesund ist, ein wenig an die zu denken, die es halt nicht sind und die noch normalerweise ihr ganzes Leben vor sich haben müssten. Es kann jeder sein, den Ihr nicht kennt und Euch begegnet. Und vielleicht zerstört ihr dieses Leben vermeintlich unwissentlich. Es kostet Euch nichts. Vielleicht erntet Ihr manchmal komische Blicke von denen die es eben auch nicht besser wissen oder nicht wissen wollen.

Und es soll ja auch nicht für immer sein. Ich finde die Situation auch zum Kotzen. Als ich vor ein paar Tagen durch unser Nest ging kamen mir die Tränen als ich die fast leere Straße und die geschlossenen Geschäfte sah. Wie gerne würde ich jetzt im Stadion sein und mit denen um mich herum in den Armen liegen. Ist halt gerade nicht so.

Denkt bitte daran, wenn Ihr das alle zum Kotzen findet und das alles für übertrieben haltet, dass es Menschen gibt, auch junge, für die dass gerade nicht nur allgemein doof ist oder um die wirtschaftliche Existenz geht, es geht für sie auch um Leben oder Tod.


BITTE HALTET ABSTAND.

UND WENN NOTWENDIG SORGT FÜR ABSTAND.

UND WENN IHR EUCH KRANK FÜHLT BLEIBT, WENN ES IRGENDWIE GEHT, ZUHAUSE.


D A N K E!



Und welch Beispiel kann besser sein, als ein junges Mädchen welches leider lungenkrank ist:

https://www.express.de/koeln/corona-wae ... n-36459856

Ich wünsche ihr und den vielen anderen jungen chronisch Kranken das beste und dass sie diese Situation überstehen und danach mind. ein Leben haben wie ich es leben durfte. (aber ich wünsche ihnen mehr, weil ich auch ein besseres hätte haben können, wenn ich mehr auf mich geachtet hätte :wink: )
Und ich keine Panikmache immer noch nicht verstehen. Die Zahl der Infizierten in Deutschland macht noch nicht mal das Kölner Stadion voll. 2017 h gab es 25100 Grippetote, 9 Millionen Arztbesuche wegen Grippeverdacht. 2100 sterben jeden Tag in Deutschland. Krankenhäuer sind ein Wohnzimmer für Viren du Baktertien. Also immer schön ruhig bleiben.
Na dann können wir uns ja für Dich das Beatmungsgerät sparen.
"Udo ist mein Idol!!!!!!!!"

Giorgio

Benutzeravatar
erpie
Lichtgestalt
Beiträge: 1477
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: APPELL

Beitrag von erpie » Samstag 28. März 2020, 17:25

GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:21
Udo841 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:41

Und ich keine Panikmache immer noch nicht verstehen. Die Zahl der Infizierten in Deutschland macht noch nicht mal das Kölner Stadion voll. 2017 h gab es 25100 Grippetote, 9 Millionen Arztbesuche wegen Grippeverdacht. 2100 sterben jeden Tag in Deutschland. Krankenhäuer sind ein Wohnzimmer für Viren du Baktertien. Also immer schön ruhig bleiben.
Na dann können wir uns ja für Dich das Beatmungsgerät sparen.
Er ist da auf einer Linie mit Trump:
Am Donnerstag war Donald Trump telefonisch bei FOX News zugeschaltet und sagte dort dem Moderator Sean Hannity, dass der Wunsch der New Yorker, sehr schnell sehr viel mehr Beatmungsgeräte zu bekommen, übertrieben sei. "Weißt du", sagte Trump, "wenn du in ein Krankenhaus gehst, haben sie dort zwei, drei Beatmungsgeräte. Und nun, plötzlich, sagen sie: 'Können wir 30.000 Beatmungsgeräte bestellen?' Ich glaube nicht, dass 40.000 oder 30.000 Beatmungsgeräte gebraucht werden."
Auszug aus dem Artikel: https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... drew-cuomo
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
GaviaoDF
Forumsfroint
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: APPELL

Beitrag von GaviaoDF » Samstag 28. März 2020, 17:29

erpie hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:25
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:21
Udo841 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:41

Und ich keine Panikmache immer noch nicht verstehen. Die Zahl der Infizierten in Deutschland macht noch nicht mal das Kölner Stadion voll. 2017 h gab es 25100 Grippetote, 9 Millionen Arztbesuche wegen Grippeverdacht. 2100 sterben jeden Tag in Deutschland. Krankenhäuer sind ein Wohnzimmer für Viren du Baktertien. Also immer schön ruhig bleiben.
Na dann können wir uns ja für Dich das Beatmungsgerät sparen.
Er ist da auf einer Linie mit Trump:
Am Donnerstag war Donald Trump telefonisch bei FOX News zugeschaltet und sagte dort dem Moderator Sean Hannity, dass der Wunsch der New Yorker, sehr schnell sehr viel mehr Beatmungsgeräte zu bekommen, übertrieben sei. "Weißt du", sagte Trump, "wenn du in ein Krankenhaus gehst, haben sie dort zwei, drei Beatmungsgeräte. Und nun, plötzlich, sagen sie: 'Können wir 30.000 Beatmungsgeräte bestellen?' Ich glaube nicht, dass 40.000 oder 30.000 Beatmungsgeräte gebraucht werden."
Auszug aus dem Artikel: https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... drew-cuomo
Ist halt so, wenn die Nasen Äpfel mit Sardinen vergleichen.
"Udo ist mein Idol!!!!!!!!"

Giorgio

Benutzeravatar
konopka77
HennesIX
Beiträge: 1496
Registriert: Samstag 4. Mai 2019, 13:10
Wohnort: Nairobi
Lieblingsverein: der glorreiche 1.FC Köln
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: APPELL

Beitrag von konopka77 » Samstag 28. März 2020, 17:40

GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:29
erpie hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:25
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:21


Na dann können wir uns ja für Dich das Beatmungsgerät sparen.
Er ist da auf einer Linie mit Trump:
Am Donnerstag war Donald Trump telefonisch bei FOX News zugeschaltet und sagte dort dem Moderator Sean Hannity, dass der Wunsch der New Yorker, sehr schnell sehr viel mehr Beatmungsgeräte zu bekommen, übertrieben sei. "Weißt du", sagte Trump, "wenn du in ein Krankenhaus gehst, haben sie dort zwei, drei Beatmungsgeräte. Und nun, plötzlich, sagen sie: 'Können wir 30.000 Beatmungsgeräte bestellen?' Ich glaube nicht, dass 40.000 oder 30.000 Beatmungsgeräte gebraucht werden."
Auszug aus dem Artikel: https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... drew-cuomo
Ist halt so, wenn die Nasen Äpfel mit Sardinen vergleichen.
Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Sardinen und Sardinien.
Владимир Ильич Ульянов und der :goat: sagen: ''Доверяй, но проверяй''

Benutzeravatar
GaviaoDF
Forumsfroint
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: APPELL

Beitrag von GaviaoDF » Samstag 28. März 2020, 17:53

konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:40
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:29
erpie hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:25


Er ist da auf einer Linie mit Trump:
Am Donnerstag war Donald Trump telefonisch bei FOX News zugeschaltet und sagte dort dem Moderator Sean Hannity, dass der Wunsch der New Yorker, sehr schnell sehr viel mehr Beatmungsgeräte zu bekommen, übertrieben sei. "Weißt du", sagte Trump, "wenn du in ein Krankenhaus gehst, haben sie dort zwei, drei Beatmungsgeräte. Und nun, plötzlich, sagen sie: 'Können wir 30.000 Beatmungsgeräte bestellen?' Ich glaube nicht, dass 40.000 oder 30.000 Beatmungsgeräte gebraucht werden."
Auszug aus dem Artikel: https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... drew-cuomo
Ist halt so, wenn die Nasen Äpfel mit Sardinen vergleichen.
Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Sardinen und Sardinien.
Puff wieder dicht, Afrolüdde?
"Udo ist mein Idol!!!!!!!!"

Giorgio

Benutzeravatar
konopka77
HennesIX
Beiträge: 1496
Registriert: Samstag 4. Mai 2019, 13:10
Wohnort: Nairobi
Lieblingsverein: der glorreiche 1.FC Köln
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: APPELL

Beitrag von konopka77 » Samstag 28. März 2020, 18:29

GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:53
konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:40
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:29


Ist halt so, wenn die Nasen Äpfel mit Sardinen vergleichen.
Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Sardinen und Sardinien.
Puff wieder dicht, Afrolüdde?
Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Puff und Puffreis.
Владимир Ильич Ульянов und der :goat: sagen: ''Доверяй, но проверяй''

Benutzeravatar
GaviaoDF
Forumsfroint
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: APPELL

Beitrag von GaviaoDF » Samstag 28. März 2020, 18:33

konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:29
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:53
konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:40


Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Sardinen und Sardinien.
Puff wieder dicht, Afrolüdde?
Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Puff und Puffreis.
Steck Du mal weiter 80-jährige Negerommis in Deine VK, Lüdde.
"Udo ist mein Idol!!!!!!!!"

Giorgio

Benutzeravatar
konopka77
HennesIX
Beiträge: 1496
Registriert: Samstag 4. Mai 2019, 13:10
Wohnort: Nairobi
Lieblingsverein: der glorreiche 1.FC Köln
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: APPELL

Beitrag von konopka77 » Samstag 28. März 2020, 18:39

GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:33
konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:29
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 17:53


Puff wieder dicht, Afrolüdde?
Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Puff und Puffreis.
Steck Du mal weiter 80-jährige Negerommis in Deine VK, Lüdde.
Heinsberger, Du langweilst Jeden hier.....[mit Deinem x-Nick]

OK. Eine Wahrheit bekommst Du noch, bevor Du ins Delirium fällst:

Du kennst doch nicht mal den Unterschied zwischen einem Negerkuss und einer Haribo-Lakritz-Schnecke.
Владимир Ильич Ульянов und der :goat: sagen: ''Доверяй, но проверяй''

Benutzeravatar
bolz_platz_kind
Poweruser
Beiträge: 1597
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:53
Wohnort: Leipzig
Lieblingsverein: Werderaner
2. Verein: Gladbacher/Krostitzer

Re: APPELL

Beitrag von bolz_platz_kind » Samstag 28. März 2020, 18:59

konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:39
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:33
konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:29


Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Puff und Puffreis.
Steck Du mal weiter 80-jährige Negerommis in Deine VK, Lüdde.
Heinsberger, Du langweilst Jeden hier.....[mit Deinem x-Nick]

OK. Eine Wahrheit bekommst Du noch, bevor Du ins Delirium fällst:

Du kennst doch nicht mal den Unterschied zwischen einem Negerkuss und einer Haribo-Lakritz-Schnecke.
:lol: :lol: :lol:

Du bist heute gut unterwegs. :thumbup:


MfG
b_p_k
E = mc² und zwei mal drei macht vier

Der Praktikant
Seiteinigerzeitmitleser
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 4. Oktober 2019, 15:11

Re: APPELL

Beitrag von Der Praktikant » Samstag 28. März 2020, 19:49

Udo841 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 15:41
Und ich keine Panikmache immer noch nicht verstehen. Die Zahl der Infizierten in Deutschland macht noch nicht mal das Kölner Stadion voll. 2017 h gab es 25100 Grippetote, 9 Millionen Arztbesuche wegen Grippeverdacht. 2100 sterben jeden Tag in Deutschland. Krankenhäuer sind ein Wohnzimmer für Viren du Baktertien. Also immer schön ruhig bleiben.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/17086 ... odesfaelle

Kannste ja mal lesen und Dir dann überlegen ob es gegebenenfalls einen Unterschied zwischen Schätzungen und der aktuellen Realität in Italien, Spanien und demnächst den USA gibt wo es den Leuten gerade zu 100ten bis 1000senden pro Tag die Lunge zerlegt und zwar wodurch ? Durch das neue Coronavirus und die damit verbundene Krankheit namens Covid-19.
Könnte man eigentlich verstehen wenn man es wollte; muss man aber nicht.

Ansonsten immer schön viele Zahlen rein in so'nen Post. Gehört zu gutem Whataboutism einfach dazu :thumbup:

Benutzeravatar
Linden
Aina fon di guhdn
Beiträge: 2672
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: APPELL

Beitrag von Linden » Samstag 28. März 2020, 19:55

:thumbup:
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

Benutzeravatar
GaviaoDF
Forumsfroint
Beiträge: 215
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: APPELL

Beitrag von GaviaoDF » Sonntag 29. März 2020, 00:28

konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:39
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:33
konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:29


Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Puff und Puffreis.
Steck Du mal weiter 80-jährige Negerommis in Deine VK, Lüdde.

Du kennst doch nicht mal den Unterschied zwischen einem Negerkuss und einer Haribo-Lakritz-Schnecke.
Hihi. Du nicht zwischen einem viert- und fünftklassigem Puff. Grenzdebiler Kölner halt.
"Udo ist mein Idol!!!!!!!!"

Giorgio

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 2713
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: APPELL

Beitrag von Atlan » Sonntag 29. März 2020, 08:38

Wird dieser sehr ernste Thread jetzt auch für persönliche Angriffe missbraucht? :shock:
Einige User können wohl nichts anderes. :twisted:
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
konopka77
HennesIX
Beiträge: 1496
Registriert: Samstag 4. Mai 2019, 13:10
Wohnort: Nairobi
Lieblingsverein: der glorreiche 1.FC Köln
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: APPELL

Beitrag von konopka77 » Sonntag 29. März 2020, 09:12

GaviaoDF hat geschrieben:
Sonntag 29. März 2020, 00:28
konopka77 hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:39
GaviaoDF hat geschrieben:
Samstag 28. März 2020, 18:33


Steck Du mal weiter 80-jährige Negerommis in Deine VK, Lüdde.

Du kennst doch nicht mal den Unterschied zwischen einem Negerkuss und einer Haribo-Lakritz-Schnecke.
Hihi. Du nicht zwischen einem viert- und fünftklassigem Puff. Grenzdebiler Kölner halt.
Du kennst doch noch nicht mal den Unterschied zwischen Köln und Nairobi. Hauptsache Brasilien.
Владимир Ильич Ульянов und der :goat: sagen: ''Доверяй, но проверяй''

Antworten