Die Fußballwelt nach Covid-19

Antworten
delmember
Forumsfroint
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 08:22

Die Fußballwelt nach Covid-19

Beitrag von delmember » Donnerstag 26. März 2020, 12:09

Überall herrscht momentan Langeweile und viele Vereine in Deutschland sind gefährdet Finanziell unter zu gehen.

Nur was könnte man machen wenn das "Spiel Null" ansteht?Ich stelle mir vor das jeder Club eine Sonderaktion startet,beispielsweise Fan-Kleidung über deren Fanshops anbietet.Die Stadien werden voll sein,davon bin ich überzeugt,die eine oder andere Sammelbüchse steht an den Eingängen.Die DFL startet ein Solidaritätsprogramm das Vereinen ab der 3. Liga zugute kommen soll die aus eigenen Kräften nicht die Möglichkeit haben zu überleben.

So in etwa stelle ich mir das leben nach Corona vor.

Benutzeravatar
Yeti
Aina fon di guhdn
Beiträge: 2603
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Wohnort: In the eastern part of North Rhine-Westphalia
Lieblingsverein: Schalke (aber nicht das heutige!)
2. Verein: SC Paderborn

Re: Die Fußballwelt nach Covid-19

Beitrag von Yeti » Donnerstag 26. März 2020, 12:27

Fankleidung gibt es schon. Und mit den paar Euros in den Sammelbüchsen kommst du auch nicht weit. Das eigentliche Problem ist doch, dass niemand weiß, wann wieder ein Fussballspiel mit Publikum stattfinden wird. Und bis dahin werden die finanzschwachen Vereine eh schon Insolvenz angemeldet haben. Wenn es eine sinnvolle Hilfe geben soll, dann muss sie bereits jetzt, in der fussballfreien Zeit, anlaufen.
Wer die Demokratie verschläft, wacht in der Diktatur auf.

delmember
Forumsfroint
Beiträge: 293
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 08:22

Re: Die Fußballwelt nach Covid-19

Beitrag von delmember » Donnerstag 26. März 2020, 12:36

Ich gebe dir in allen Punkten Recht,sowas mache ich selten...Das eine oder andere Trikot wird kommen das speziell für das 1. Spiel angefertigt wird.Der SV A hatte damals eines zum DFB-Pokalspiel gegen den SV Werder verkauft und sehe einige bei Heimspielen davon hier im Stadion.Der DFB und die DFL tüfteln sicher schon was aus.

Eine Grundlegende Änderung bei Transfers wird sicher auch kommen.Ligen übergreifend versucht der FC Barcelona schon was,gut,Geld haben sie nicht wirklich und das würde in diesem Fall die einzig machbare Lösung sein.Aber so könnte es hier auch kommen....


https://sportbild.bild.de/fussball/prim ... sport.html

Benutzeravatar
Depp72
Ahnunghaber
Beiträge: 2385
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Die Fußballwelt nach Covid-19

Beitrag von Depp72 » Freitag 27. März 2020, 09:02

Sportbild hat geschrieben:Zu Verlierern des Ganzen könnten dabei z.B. die ablösefreien Spieler werden, die bei Klub-Wechseln normalerweise auf dicke Handgeldzahlungen hoffen. Wie Mario Götze (27). Der Vertrag des Weltmeister-Machers von 2014 läuft aus, er kann den BVB ablösefrei verlassen. Aber ob ihm ein neuer Verein sein bisheriges Gehalt von rund 10 Mio. Euro zahlen wird – und dazu noch Handgeld – ist nach den zuletzt gezeigten Leistungen äußerst fraglich.

Spielerberater Sascha Empacher, Geschäftsführer der Agentur „Spocs“, die u.a. Liverpool-Star Mohamed Salah (27) und Schalkes Abwehr-Juwel Ozan Kabak (20) vertritt, prognostiziert: „Die Transferzeit wird ziemlich ruhig verlaufen, es wird mehr ablösefreie Spieler geben. Meiner Meinung nach werden Ablösesummen maximal 33 Prozent des vorherigen Potenzials in den nächsten Jahren erreichen.“ Zudem glaubt er, dass auch die Gehälter „drastisch einbrechen. Ein Spieler eines Top-10-Klubs in Europa wird künftig eher fünf bis acht Millionen verdienen statt 13 bis 20 Mio. Ein Mittelklasse-Bundesliga-Spieler 800.000 Euro statt 1,5 Mio. Euro.“

https://sportbild.bild.de/bundesliga/20 ... sport.html
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
Depp72
Ahnunghaber
Beiträge: 2385
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Die Fußballwelt nach Covid-19

Beitrag von Depp72 » Montag 30. März 2020, 16:41

Goal.com hat geschrieben: Due Auswirkungen der Coronakrise bekommen Vereine und Spieler gemäß einer Studie demnächst deutlich zu spüren.

Dem Marktwert der Profis aus den fünf großen europäischen Ligen drohen enorme Einbußen durch die Coronakrise. Laut dem Internationalen Zentrum für Sportstudien CIES im Schweizer Neuenburg könnte der Transferwert der Spieler in der Bundesliga, der englischen Premier League, der spanischen La Liga, der italienischen Serie A und der französischen Ligue 1 durch die Auswirkungen der Pandemie um fast ein Drittel sinken.

In einer am Montag veröffentlichten Studie rechnete das CIES vor, dass der gesamte Marktwert der Spieler aus den fünf großen Ligen um 28 Prozent von 32,7 auf 23,4 Milliarden Euro sinken würde, sollte die derzeit unterbrochene Saison nicht mehr zu Ende gespielt und Spielerverträge bis Juni nicht verlängert werden. Beim deutschen Rekordmeister Bayern München etwa gehen die Forscher in diesem Fall von einem Marktwertverlust von 267 Millionen Euro (minus 33 Prozent) aus.

Manchester United: Paul Pogbas Marktwert sinkt rapide

Das Ausmaß des Rückgangs hänge von mehreren Faktoren ab, "wie dem Alter der Spieler, der Vertragsdauer, dem Karriereweg und der jüngsten Leistung", wie das CIES schrieb: "Der relativ gesehen größte Verlust betrifft alternde Fußballer mit kurzfristigen Verträgen, die in der laufenden Saison weniger Spiele bestritten haben als in der vorherigen."

Demnach würde sich beispielsweise der geschätzte Transferwert des französischen Weltmeisters Paul Pogba (27), der für Manchester United in dieser Saison verletzungsbedingt erst sieben Punktspiele bestritten hat, von 65 Millionen auf 35 Millionen Euro nahezu halbieren.

https://www.goal.com/de/meldungen/studi ... rc8wwsp2ig



Die 20 wertvollsten Vereinskader Europas laut CIES: https://www.90min.de/posts/6578747-cies ... -fc-bayern
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Antworten