Mutterglucke Uli Hoeness

Antworten
Benutzeravatar
Outtatime
Forumsfroint
Beiträge: 225
Registriert: Samstag 27. April 2019, 16:42

Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Outtatime » Sonntag 10. November 2019, 17:00

https://www.goal.com/de/meldungen/fc-ba ... 7z8w3affi0
Uli Hoeness nimmt, vor dem Fernseher sitzend und, in seinem Falle ist die Wortwahl berechtigt, mit einem Telefon bewaffnet, (den baldigen Sportvorstand?! )Hasan Salihamidzic in Schutz, der seiner Meinung nach vorab live, aber auch generell für seine Leistungen von inkompetenten Experten im Fernsehen und der Öffentlichkeit nicht entsprechend gewürdigt wurde und wird.
Wenn das so weitergeht kommt der Brazzo halt gar nicht mehr in die Schule! Basta!
=====================1893===================== Jens Lehmann-Karl Heinz Förster-Marcelo Jose Bordon-Guido Buchwald-Zvonimir Soldo-Pavel Pardo-Karl Allgöwer-Krassimir Balakov-Claudemir Jeronimo Barreto "Cacau"- Mario Gomez-Jürgen Klinsmann-Joachim Löw

Benutzeravatar
Klopapierräuber
Seiteinigerzeitmitleser
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 25. Oktober 2019, 19:29
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: Hof

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Klopapierräuber » Sonntag 10. November 2019, 17:06

auf mich machte der Uli einen angeheiterten Eindruck...

Benutzeravatar
Outtatime
Forumsfroint
Beiträge: 225
Registriert: Samstag 27. April 2019, 16:42

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Outtatime » Sonntag 10. November 2019, 18:05

Klopapierräuber hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 17:06
auf mich machte der Uli einen angeheiterten Eindruck...
… oder aber Beckenbaueresk …
Der Knopf für die Abteilung Attacke ist zwar wie gewohnt gedrückt, aber die Sprachausgabe hakelt ein wenig. Interessant wäre der Rotton des Kopfes während des Telefonats gewesen, war aber leider kein Bildtelefon. Vergleichend mit anderen Muttertieren, welche ihre angegriffenen Jungtiere verteidigen müsste es ein Dunkelrot gewesen sein :D
=====================1893===================== Jens Lehmann-Karl Heinz Förster-Marcelo Jose Bordon-Guido Buchwald-Zvonimir Soldo-Pavel Pardo-Karl Allgöwer-Krassimir Balakov-Claudemir Jeronimo Barreto "Cacau"- Mario Gomez-Jürgen Klinsmann-Joachim Löw

Benutzeravatar
Yeti
Lichtgestalt
Beiträge: 1171
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Lieblingsverein: Schalke
2. Verein: Paderborn

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Yeti » Sonntag 10. November 2019, 19:38

Outtatime hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 18:05
Klopapierräuber hat geschrieben:
Sonntag 10. November 2019, 17:06
auf mich machte der Uli einen angeheiterten Eindruck...
… oder aber Beckenbaueresk …
Der Knopf für die Abteilung Attacke ist zwar wie gewohnt gedrückt, aber die Sprachausgabe hakelt ein wenig. Interessant wäre der Rotton des Kopfes während des Telefonats gewesen, war aber leider kein Bildtelefon. Vergleichend mit anderen Muttertieren, welche ihre angegriffenen Jungtiere verteidigen müsste es ein Dunkelrot gewesen sein :D
Da war kein Rotton. Der hat seinen letzten Blutstropfen gegeben, um Kovac zu verteidigen.
Gut, dass die Wurst bald weg ist vom Fenster.
Nihil dulcius, quam omnia scire.

Benutzeravatar
Outtatime
Forumsfroint
Beiträge: 225
Registriert: Samstag 27. April 2019, 16:42

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Outtatime » Sonntag 10. November 2019, 21:11

Jedenfalls enteiert er den Brazzo mit solchen Aktionen doch erst recht. Salihamidzic kann ja mit jeder Faser seines Körpers Inkompetenz ausstrahlen, bzw. immer wieder beweisen, und ja, in dieser fast schon Mitleid ( wenn es nicht gleichzeitig so lustig wäre, es sei denn man ist Bayernfan ;) ) erregenden Durchschaubarkeit und Eindimensionalität hat sich in meiner Erinnerung noch kein Bundesligaoffizieller durch vorformulierte Texte gewurschtelt. Aber es ist für seine Reputation und Persönlichkeitsbildung zigmal wertvoller, wenn er sich selber aus solchen Kritiken, wie sie z. B. heute geäußert wurden, herausdiskutiert, schimpft, was auch immer, aber eben selber. Nur wenn er so sich selber Profil verschafft, hat er die Chance irgendwann mal ernstgenommen zu werden. Die Hoenessaktion heute wirkt, wie seinerzeit auch die Pressekonferenz, wie die Verteidigung eines wehrlosen, unfähigen Wasauchimmer, notwendig, weil ihm eben, hinter all den netten Worten vom Chef, die Fähigkeit zur Selbstverteidigung selbst in den eigenen Reihen nicht wirklich zugetraut wird.
=====================1893===================== Jens Lehmann-Karl Heinz Förster-Marcelo Jose Bordon-Guido Buchwald-Zvonimir Soldo-Pavel Pardo-Karl Allgöwer-Krassimir Balakov-Claudemir Jeronimo Barreto "Cacau"- Mario Gomez-Jürgen Klinsmann-Joachim Löw

Benutzeravatar
Yeti
Lichtgestalt
Beiträge: 1171
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Lieblingsverein: Schalke
2. Verein: Paderborn

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Yeti » Montag 11. November 2019, 00:24

Erinnert mich an die Situation mit Hoeneß, Heynkes und Daum im Aktuellen Sportstudio. Während sich der Kokser und der Uli fetzten, saß der Mann, um den es eigentlich ging, wie ein schüchterner Trottel weitgehend wortlos im Studio.
Nihil dulcius, quam omnia scire.

McGi87
Seiteinigerzeitmitleser
Beiträge: 88
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von McGi87 » Montag 11. November 2019, 11:54

Der einzige Trainer/ Funktionär der vor Sankt Uli von sich aus bei einer Live-Fussball-Talkshow angerufen hat, war meines Wissens Peter Neururer himself. Allein die Tatsache, dass er jetzt in dieser Liga spielt, ist schon an Peinlichkeit nicht zu überbieten.

Dass er Brazzo damit vereinsintern weiter geschwächt hat ist dann die weitere Folge... ist aber letztlich auch egal, da es sowieso klar sein dürfte, dass Brazzo nach Ulis Ausscheiden und Oli Kahns Inthronisierung maximal noch für die Getränkebestellungen in der Geschäftsstelle zuständig ist!

Da der Uli ja zudem auch schon angekündigt hat, demnächst an politischen Talkshows teilnehmen zu wollen, wird man sich dort jetzt überlegen müssen, ob man den Spinner lieber direkt einlädt oder jeweils abwartet, bis er Telefonterror macht..

Benutzeravatar
Outtatime
Forumsfroint
Beiträge: 225
Registriert: Samstag 27. April 2019, 16:42

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Outtatime » Montag 11. November 2019, 12:17

McGi87 hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 11:54


Dass er Brazzo damit vereinsintern weiter geschwächt hat ist dann die weitere Folge... ist aber letztlich auch egal, da es sowieso klar sein dürfte, dass Brazzo nach Ulis Ausscheiden und Oli Kahns Inthronisierung maximal noch für die Getränkebestellungen in der Geschäftsstelle zuständig ist!
Ich habe den Verdacht, dass Hoeness sich den Brazzo als willfährigen Gefolgsmann installiert hat, der ihm auch nach seiner offiziellen Demission Zugriff auf die Vorstandsgeschäfte ermöglicht. So ein Putin/ Medwedew Modell.
=====================1893===================== Jens Lehmann-Karl Heinz Förster-Marcelo Jose Bordon-Guido Buchwald-Zvonimir Soldo-Pavel Pardo-Karl Allgöwer-Krassimir Balakov-Claudemir Jeronimo Barreto "Cacau"- Mario Gomez-Jürgen Klinsmann-Joachim Löw

Benutzeravatar
Yeti
Lichtgestalt
Beiträge: 1171
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Lieblingsverein: Schalke
2. Verein: Paderborn

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Yeti » Montag 11. November 2019, 12:37

McGi87 hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 11:54
...
Da der Uli ja zudem auch schon angekündigt hat, demnächst an politischen Talkshows teilnehmen zu wollen, wird man sich dort jetzt überlegen müssen, ob man den Spinner lieber direkt einlädt oder jeweils abwartet, bis er Telefonterror macht..
Der hat wirklich keinerlei moralische Skrupel. Hält sich immer noch für den Größten. Was will er denn in politischen Talkshows erzählen? Wie das Amigo-Prinzip in Bayern funktioniert oder wie man guten Gewissens 50 Mios Steuern unterschlägt und mit einer milden Strafe davon kommt? Andererseits ist der Uli ein schönes Beispiel dafür, wie man sich selber nach und nach lächerlich macht, weil man denkt, dass man unentbehrlich ist. Was für ein Honk. :birdiedoublegreen:
Nihil dulcius, quam omnia scire.

Benutzeravatar
Acker1966
Vizemeister
Beiträge: 757
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:16
Wohnort: Wuseum
Lieblingsverein: Juventus Urin
2. Verein: Olympichaos Bieräus

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Acker1966 » Montag 11. November 2019, 18:38

Der meint es ja gut. Aber er hat offiziell bald nix mehr zu sagen. Und wenn Kalle und Olli den Brazzo schassen, dann kann er gar nix machen.

Aber dieses gemeinschaftliche runtermachen von Brazzo ist total assozial.
Vasa vacua maxime sonant

Benutzeravatar
rauschberg
Vizemeister
Beiträge: 796
Registriert: Freitag 26. April 2019, 17:48
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: 1. FC Köln

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von rauschberg » Montag 11. November 2019, 21:55

Acker1966 hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 18:38
Der meint es ja gut. Aber er hat offiziell bald nix mehr zu sagen. Und wenn Kalle und Olli den Brazzo schassen, dann kann er gar nix machen.

Aber dieses gemeinschaftliche runtermachen von Brazzo ist total assozial.
Da irrt der geneigte Leser! Mitglieder des Vorstands werden vom Aufsichtsrat bestimmt und auch entlassen.
Und Kalle und Olli sitzen nicht im Aufsichtsrat! Aber Hoeneß, der sitzt auch weiterhin im Aufsichtsrat.

Benutzeravatar
Klopapierräuber
Seiteinigerzeitmitleser
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 25. Oktober 2019, 19:29
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: Hof

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Klopapierräuber » Dienstag 12. November 2019, 18:58

Yeti hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 00:24
Erinnert mich an die Situation mit Hoeneß, Heynkes und Daum im Aktuellen Sportstudio. Während sich der Kokser und der Uli fetzten, saß der Mann, um den es eigentlich ging, wie ein schüchterner Trottel weitgehend wortlos im Studio.
Ging mir auch so. Kann man alles auf youtube nochmal erleben - kaum vorstellbar, dass der gleiche Jupp später zur "Autorität" mutiert ist - Osram bleibt Osram (audh oder gerade weil
diese Firma pleite ist).

Benutzeravatar
alemao82
Vizemeister
Beiträge: 931
Registriert: Samstag 27. April 2019, 11:53

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von alemao82 » Dienstag 12. November 2019, 22:56

Yeti hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 00:24
Erinnert mich an die Situation mit Hoeneß, Heynkes und Daum im Aktuellen Sportstudio. Während sich der Kokser und der Uli fetzten, saß der Mann, um den es eigentlich ging, wie ein schüchterner Trottel weitgehend wortlos im Studio.
Das stimmt nicht. Schaus dir nochmal ganz an. Jupp punktet grade gegen Ende ziemlich gut. Daum geht da zwar nicht K.O., was ihm auch anzurechnen ist, weil ER nämlich (allerdings auch vom ASS) ziemlich isoliert in der Ecke 1 gegen 2 boxen muss (Lattek ist ihm auch nicht gerade eine große Hilfe). Der Punktsieg geht da aber m.E. definitiv an die FCB-Fraktion.

https://www.youtube.com/watch?v=aO27lkFlhBE
"Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)

Benutzeravatar
alemao82
Vizemeister
Beiträge: 931
Registriert: Samstag 27. April 2019, 11:53

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von alemao82 » Dienstag 12. November 2019, 22:58

Outtatime hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 12:17
McGi87 hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 11:54


Dass er Brazzo damit vereinsintern weiter geschwächt hat ist dann die weitere Folge... ist aber letztlich auch egal, da es sowieso klar sein dürfte, dass Brazzo nach Ulis Ausscheiden und Oli Kahns Inthronisierung maximal noch für die Getränkebestellungen in der Geschäftsstelle zuständig ist!
Ich habe den Verdacht, dass Hoeness sich den Brazzo als willfährigen Gefolgsmann installiert hat, der ihm auch nach seiner offiziellen Demission Zugriff auf die Vorstandsgeschäfte ermöglicht. So ein Putin/ Medwedew Modell.
Oh shit. Das macht leider auf viel zu vielen Ebenen Sinn... Brazzo wird ihm definitiv am Rockzipfel hängen. Ich hoffe, der Titan macht trotzdem schnell klar Schiff.
"Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)

Benutzeravatar
rauschberg
Vizemeister
Beiträge: 796
Registriert: Freitag 26. April 2019, 17:48
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: 1. FC Köln

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von rauschberg » Dienstag 12. November 2019, 23:06

alemao82 hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 22:58
Outtatime hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 12:17
McGi87 hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 11:54


Dass er Brazzo damit vereinsintern weiter geschwächt hat ist dann die weitere Folge... ist aber letztlich auch egal, da es sowieso klar sein dürfte, dass Brazzo nach Ulis Ausscheiden und Oli Kahns Inthronisierung maximal noch für die Getränkebestellungen in der Geschäftsstelle zuständig ist!
Ich habe den Verdacht, dass Hoeness sich den Brazzo als willfährigen Gefolgsmann installiert hat, der ihm auch nach seiner offiziellen Demission Zugriff auf die Vorstandsgeschäfte ermöglicht. So ein Putin/ Medwedew Modell.
Oh shit. Das macht leider auf viel zu vielen Ebenen Sinn... Brazzo wird ihm definitiv am Rockzipfel hängen. Ich hoffe, der Titan macht trotzdem schnell klar Schiff.
Wieso glauben eigentlich alle, dass in der gesamten Vereinsführung von AR über Vorstand bis hin zum NLZ nur schwachsinnige Deppen sitzen, die nicht in der Lage sind Brazzos Arbeit zu beurteilen.

https://miasanrot.de/kommentar-salihami ... tvorstand/

Aber solche Spezialisten, wie Effenberg, Helmer, Freund und Co. die wissen es natürlich besser.

Benutzeravatar
alemao82
Vizemeister
Beiträge: 931
Registriert: Samstag 27. April 2019, 11:53

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von alemao82 » Dienstag 12. November 2019, 23:17

Nur noch zum Fremdschämen. Ich hoffe, er war tatsächlich noch blau vom Abend vorher. Muss man sich nur die Gesichter in der Runde anschauen, um zu wissen, wie ernst er noch genommen wird. Erinnerte mich doch sehr stark an das hier:

https://www.youtube.com/watch?v=54qxBwQFkeo#t=3m15s

Der Abschuss ist ja noch, dass Uli als Grund für die Kompetenz-Kompetenz vom Sportdirektor-Wunderkind tatsächlich die Transfers von Innenversager, 80-Mille-Invalide und, man glaubt es kaum, selbst Drittliga-Davies hervorholt. Neben der überragenden Erfolgsgeschichte der 3 bisher waren das übrigens 2 Leute mit Ausstiegsklausel und einer von einem Verein in Kanada, jemand anderes als Brazzo hätte sich da sicher die Zähne ausgebissen.

Also wenn das Absicht vom Uli war, wars echt ganz schön fies.
"Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)

Benutzeravatar
alemao82
Vizemeister
Beiträge: 931
Registriert: Samstag 27. April 2019, 11:53

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von alemao82 » Dienstag 12. November 2019, 23:24

rauschberg hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 23:06
alemao82 hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 22:58
Outtatime hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 12:17


Ich habe den Verdacht, dass Hoeness sich den Brazzo als willfährigen Gefolgsmann installiert hat, der ihm auch nach seiner offiziellen Demission Zugriff auf die Vorstandsgeschäfte ermöglicht. So ein Putin/ Medwedew Modell.
Oh shit. Das macht leider auf viel zu vielen Ebenen Sinn... Brazzo wird ihm definitiv am Rockzipfel hängen. Ich hoffe, der Titan macht trotzdem schnell klar Schiff.
Wieso glauben eigentlich alle, dass in der gesamten Vereinsführung von AR über Vorstand bis hin zum NLZ nur schwachsinnige Deppen sitzen, die nicht in der Lage sind Brazzos Arbeit zu beurteilen.

https://miasanrot.de/kommentar-salihami ... tvorstand/

Aber solche Spezialisten, wie Effenberg, Helmer, Freund und Co. die wissen es natürlich besser.
Sorry, aber dieser Kommentar ist Quatsch. Auf dieser Ebene und in dieser Position einen Mann zu haben, dem quasi zugestanden wird, 2 Jahre lang Fehler ohne Ende machen zu dürfen und keine sichtbaren Ergebnisse liefern zu müssen, bei einer Außendarstellung, die jeder Beschreibung spottet - das leistet sich kein anderer Verein in Deutschland. Und dafür fällt er jetzt auch noch nach oben, herzlichen Glückwunsch. Die Bundesliga lacht sich kaputt.

Brazzo hat sich mit der Übernahme dieser für ihn zu exponierten und anspruchsvollen Position keinen Gefallen getan, zumal er null Berufserfahrung in diesem Bereich hatte. Er hätte erstmal mit einem kleineren, weniger öffentlichen Posten anfangen und da Erfahrung sammeln sollen. Dann hätte er sich einiges ersparen und später vielleicht mit mehr persönlichem Kapital immer noch aufsteigen können.
"Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)

Benutzeravatar
Linden
Vizemeister
Beiträge: 695
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Linden » Dienstag 12. November 2019, 23:56

Wer hat denn den Kommentar geschrieben???
Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

Zitate des Users Konopka77:
- Lese doch mal das Hetzblatt 'Jüdische Allgemeine'.

- Der ''Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung''
? das sagt doch schon alles, oder.
Demnächst gibt es auch einen 'Antivermieterbeauftragten'.

- Das wahre Verbrechen wurde von Hitler und seinen Gefolgsleuten begangen. Nämlich am Land. Deutschland.
Den getötetenden Juden, stehen ca. 10 Mio. gefallene Soldaten [nur auf deutscher Seite] ggü.

Dallas05
Forumsfroint
Beiträge: 152
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: überall, wo es warm ist
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder
Kontaktdaten:

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Dallas05 » Mittwoch 13. November 2019, 02:06

Linden hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 23:56
Wer hat denn den Kommentar geschrieben???
Claudia Roth ????
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Benutzeravatar
zitus
Forumsfroint
Beiträge: 184
Registriert: Montag 29. April 2019, 08:01
Wohnort: Böööörlin

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von zitus » Mittwoch 13. November 2019, 06:46

Acker1966 hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 18:38
Der meint es ja gut. Aber er hat offiziell bald nix mehr zu sagen. Und wenn Kalle und Olli den Brazzo schassen, dann kann er gar nix machen.

Aber dieses gemeinschaftliche runtermachen von Brazzo ist total assozial.
Haben sie doch mit Kovac genauso gemacht...

Benutzeravatar
Yeti
Lichtgestalt
Beiträge: 1171
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Lieblingsverein: Schalke
2. Verein: Paderborn

Re: Mutterglucke Uli Hoeness

Beitrag von Yeti » Mittwoch 13. November 2019, 09:31

alemao82 hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 22:56
Yeti hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 00:24
Erinnert mich an die Situation mit Hoeneß, Heynkes und Daum im Aktuellen Sportstudio. Während sich der Kokser und der Uli fetzten, saß der Mann, um den es eigentlich ging, wie ein schüchterner Trottel weitgehend wortlos im Studio.
Das stimmt nicht. Schaus dir nochmal ganz an. Jupp punktet grade gegen Ende ziemlich gut. Daum geht da zwar nicht K.O., was ihm auch anzurechnen ist, weil ER nämlich (allerdings auch vom ASS) ziemlich isoliert in der Ecke 1 gegen 2 boxen muss (Lattek ist ihm auch nicht gerade eine große Hilfe). Der Punktsieg geht da aber m.E. definitiv an die FCB-Fraktion.

https://www.youtube.com/watch?v=aO27lkFlhBE
Ok, du hast Recht. Mir war allerdings der erste Teil mehr in Erinnerung geblieben. Punktsieg an die B-Fraktion geht auch i.O. weil Uli rhetorisch einfach besser war und mit Osram ein bemitleidenswertes Opfer an seiner Seite hatte. 😉
Nihil dulcius, quam omnia scire.

Antworten