Deutschland - Holland

SL86
Beiträge: 428
Registriert: Montag 26. August 2019, 11:24

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von SL86 » Mittwoch 11. September 2019, 23:25

Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 21:12
Warum sprechen manche dauernd von dem Konstrukt RB Leipzig.
Komischerweise aber kaum Bayern Fans sondern Fans von zumindest z.Z. schlechteren Teams als das aus der Fußballtradition-Stadt Leipzig.

Aber das Böse ist RB und das obwohl der Österreicher, oops schon wieder ein Österreicher den Gasähm, Geldhahn nur moderat öffnet.
Der Österreicher hat nur die Leitung, sein Produkt aus dem Osten, als auch die FirmenAnteile sind zu 51% dort.

Weil es ein Konstrukt bleibt. Bayern Fans lachen so lang über RB bis die ihnen was streitig machen, dann wird wie von Real Madrid geredet

Benutzeravatar
Depp72
Beiträge: 776
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Depp72 » Mittwoch 11. September 2019, 23:48

Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 21:12
Für mich ist das nur ein stinknormaler Fußballverein, den es zu besiegen gilt.
Deshalb musst du auch sechs Monate des Jahres in den USA leben.
Hoffentlich in Klinsi-Bettwäsche. :P
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 1021
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Lieblingsverein: Schalke
2. Verein: Paderborn

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Yeti » Donnerstag 12. September 2019, 00:02

Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 21:12
Warum sprechen manche dauernd von dem Konstrukt RB Leipzig.
Komischerweise aber kaum Bayern Fans sondern Fans von zumindest z.Z. schlechteren Teams als das aus der Fußballtradition-Stadt Leipzig. Wohl purer Neid.
War ja irgendwie klar. Kritisiert man Buyern, ist es Neid. Kritisiert man RB, ist es, aus Buyernsicht, natürlich auch wieder Neid. Und diese neue Anbiederei an den Dosenclub. Spätestens, wenn ihr das nächste Pokalfinale mit 3:0 gegen die verliert, ist dann wohl Schluss. Vielleicht ja aber auch schon am Samstag.
Wäre es denn diesen Fans lieber, dass wir französische Verhältnisse hätten, dass ein Team, klassischer Traditionsverein zum Staatsverein von Katar wird.
Natürlich nicht. Genauso wenig, wie ein Traditionsverein zum Marketingwerkzeug einer Brausefirma wird.
Ein Staat oder Konstrukt, das die Menschenrechte mit Füßen tritt und sich wie im alten Rom Sklaven hält, obwohl sie genügend Kohle haben jeden ausländischen Arbeitnehmer anständig und normal zu behandeln.
Hätten diese perversen Scheichs die Möglichkeit den Staat Israel zu vernichten, würden sie es lieber heute als morgen tun.
Dafür sympathisiert der Österreicher angeblich mit Faschisten und wirbt mit Extremsportlern, die dabei ihr Leben riskieren, für sein Gebräu.
Aber das Böse ist RB und das obwohl der Österreicher, oops schon wieder ein Österreicher den Gasähm, Geldhahn nur moderat öffnet.
Für mich ist das nur ein stinknormaler Fußballverein, den es zu besiegen gilt.
Klar, aus Buyernsicht ist so etwas natürlich normal.
Wie beim 3-0 im Pokalfinale.
Hoffentlich schafft ihr das auch.
Nihil dulcius, quam omnia scire.

Benutzeravatar
Hexer_h1
Beiträge: 310
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:34
Wohnort: Bei Göttingen
Lieblingsverein: SV Werder Bremen

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Hexer_h1 » Donnerstag 12. September 2019, 10:46

Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 21:12
Warum sprechen manche dauernd von dem Konstrukt RB Leipzig.
Weil für die meisten, denen tatsächlich der Sport am Herzen liegt, ein Verein etwas ist, dass von einer Gruppe irgendwann aus Interesse am Sport gegründet wurde. Ein Verein sollte etwas sein, dass jedem Interessierten uneingeschränkt offensteht.
Bei RB Leipzig wurde 2009 ein Verein konstruiert um eine Getränkedose zu promoten. Die Vereinsmitgliedschaft steht nicht jedem offen.
Komischerweise aber kaum Bayern Fans sondern Fans von zumindest z.Z. schlechteren Teams als das aus der Fußballtradition-Stadt Leipzig.
Ich kenne ausreichend Bayern Fans, die in Leipzig nichts anderes als ein Konstrukt sehen. Sogar hier im Forum.
Wohl purer Neid.
Das Standard-Argument all derer, die kein Argument haben. Billig, albern und primitiv
Wäre es denn diesen Fans lieber, dass wir französische Verhältnisse hätten, dass ein Team, klassischer Traditionsverein zum Staatsverein von Katar wird. Ein Staat oder Konstrukt, das die Menschenrechte mit Füßen tritt und sich wie im alten Rom Sklaven hält, obwohl sie genügend Kohle haben jeden ausländischen Arbeitnehmer anständig und normal zu behandeln.
Hätten diese perversen Scheichs die Möglichkeit den Staat Israel zu vernichten, würden sie es lieber heute als morgen tun.
Aber das Böse ist RB und das obwohl der Österreicher, oops schon wieder ein Österreicher den Gasähm, Geldhahn nur moderat öffnet.
Für mich ist das nur ein stinknormaler Fußballverein, den es zu besiegen gilt.
Wie beim 3-0 im Pokalfinale.
Äh, Nein. Keine französischen Verhältnisse, keine englischen, keine spanischen.
Zauberhafte Grüße vom
Hexer
100 % Werder

Dallas05
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: überall, wo es warm ist
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Dallas05 » Donnerstag 12. September 2019, 10:54

Yeti hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 00:02
Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 21:12
Warum sprechen manche dauernd von dem Konstrukt RB Leipzig.
Komischerweise aber kaum Bayern Fans sondern Fans von zumindest z.Z. schlechteren Teams als das aus der Fußballtradition-Stadt Leipzig. Wohl purer Neid.
War ja irgendwie klar. Kritisiert man Buyern, ist es Neid. Kritisiert man RB, ist es, aus Buyernsicht, natürlich auch wieder Neid. Und diese neue Anbiederei an den Dosenclub. Spätestens, wenn ihr das nächste Pokalfinale mit 3:0 gegen die verliert, ist dann wohl Schluss. Vielleicht ja aber auch schon am Samstag.
Wäre es denn diesen Fans lieber, dass wir französische Verhältnisse hätten, dass ein Team, klassischer Traditionsverein zum Staatsverein von Katar wird.
Natürlich nicht. Genauso wenig, wie ein Traditionsverein zum Marketingwerkzeug einer Brausefirma wird.
Ein Staat oder Konstrukt, das die Menschenrechte mit Füßen tritt und sich wie im alten Rom Sklaven hält, obwohl sie genügend Kohle haben jeden ausländischen Arbeitnehmer anständig und normal zu behandeln.
Hätten diese perversen Scheichs die Möglichkeit den Staat Israel zu vernichten, würden sie es lieber heute als morgen tun.
Dafür sympathisiert der Österreicher angeblich mit Faschisten und wirbt mit Extremsportlern, die dabei ihr Leben riskieren, für sein Gebräu.
Aber das Böse ist RB und das obwohl der Österreicher, oops schon wieder ein Österreicher den Gasähm, Geldhahn nur moderat öffnet.
Für mich ist das nur ein stinknormaler Fußballverein, den es zu besiegen gilt.
Klar, aus Buyernsicht ist so etwas natürlich normal.
Wie beim 3-0 im Pokalfinale.
Hoffentlich schafft ihr das auch.

Wenn wir am Samstag verlieren sollte, dann ärgere ich ich mich genauso wie letzten Herbst als wir gegen die Uringelben 2-3 verloren haben.
Ist aber egal ob wir gegen euere "Freunde" verlieren oder Leipzig.
Ja, zumindest im Moment noch würde ich mich über eine Niederlage vs BVB mehr ärgern.
Sollte der BVB schon wieder Meister werden, die waren es doch schon so oft, würde mich das richtig anscheißend. Dann lieber RB.
Mal ehrlich, wer wäre Euch lieber, FCB oder RB oder BVB.
Bin mal gespannt. Mir schon klar, dass es eine harte beschiessene Entscheidung wäre.......
Wahrscheinlich hätten wir beide nix dagegen, wenn Monsanto in Doofmund gewinnt, oder ?
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Benutzeravatar
konopka77
Beiträge: 287
Registriert: Samstag 4. Mai 2019, 13:10
Wohnort: Nairobi
Lieblingsverein: der glorreiche 1.FC Köln
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von konopka77 » Donnerstag 12. September 2019, 12:50

opih42 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 00:20
Kleiner Abschluss meinerseits zur Debatte, die ich interessant fand, weil die Denkweisen zwischen den Generationen und den Politikorientierungen sichtbar wurden.

Es ist schon erstaunlich, was ein solches "Vollgas-Plakat" heute auslösen kann, das mit Sicherheit nur dem Tempofußball in sportlicher Konkurrenz zur Niederlande gedacht war. Diese Zuordnung zur Nazi-Ideologie ist absurd.

a ) Was die sprachliche Seite betrifft, da wurde das hier von vielen deutlich gemacht, dass das völlig überzogen ist, was da hinein interpretiert wird.

b) Dass man einen Blick auf die Geschichte werfen muss und Geschichtsbewusstsein auch im Sprachlichen bedenken sollte, ist hier ja wohl auch Konsens, denke ich zumindest nach dem Gelesenen.

c ) Nazi-Ideologie zu unterstellen ( und das gilt nicht nur in diesem sehr eng begrenzten Feld von Fußball-Fans oder wie man sie auch nennen mag ) ist nur möglich, wenn man Nazi-Ideologie nicht wirklich begreift, sondern hinein interpretiert;

c1 ) Der Lebensraum der Deutschen ist zu klein, deshalb erweitern wir ihn mit Hilfe eines Krieges unfassbaren Ausmaßes
c2 ) Das Judentum muss vernichtet werden, andere Ideologien auch - Vernichtungslager
c3 ) Die arische Rasse ist das einzig "Wahre" und damit der Anspruch auf Herrschaft legitimiert
c4 ) Ergänzt, wenn Ihr könnt und wollt, um

endlich mal damit eine geschichts- und anti-ideologieverbriefte Auseinandersetzung somit hier in Gang zu setzen,was der Unterschied zwischen national gewachsenem und an Geschichte insgesamt orientiertem Denken und dem Faschismus ist..., denn das Denken und Handeln heute reduziert sich nicht auf die Zeit von 1933 bis 1945.
Nicht zu 100%, also nicht mit vollem 'Vollgas' stimme ich Dir und deinen Ausführungen zu.
Weil -auch, wenn ich es interessant finde- mir diese Deutungen und Ableitungen viel zu weit gehen.

Deinen Absatz hier:

''...Es ist schon erstaunlich, was ein solches "Vollgas-Plakat" heute auslösen kann, das mit Sicherheit nur dem Tempofußball in sportlicher Konkurrenz zur Niederlande gedacht war. Diese Zuordnung zur Nazi-Ideologie ist absurd.
..''


Den finde ich richtig. Und gut.

Im Englischen übersetzt man 'Vollgas' [zumindest im Hinblick auf Verbrennungsmotoren]
mit 'full throttle'. Auch wenn wir heute kaum noch reine 'Vergaser'-Vehikel haben, so stammt dieser englische Begriff von der [auf Deutsch] 'Drossel [=throttle]-klappe'. D.h. ist die Drossel-Klappe 100% auf, dann ist das 'Vollgas'.

Wie gesagt, wenn ich dieser Diskussion hier nicht gefolgt wäre, dann hätte ich nie einen anderen Bezug als Du beschreibst [nämlich sich anzustrengen und ein gutes Spiel zu zeigen] hergestellt.

Und das ist dann seltsam oder nicht, weil ich
a) auch schon 'aweng' älter bin
b) Geschichte studiert habe
c) Fußball und Choreos nicht automatisch mit Fremdenhass, Rechtsradikalismus oder Dummheit verbinde

Andere haben den Punkt c) wohl schon zu sehr verinnerlicht und können gar nicht anders, als in die Faschisten-Ecke zu denken.

Schade!
''...Deutschland wurde geschlagen, wir alle haben verloren....''
Alors. ''L'Allemagne a été battue, nous avons tous perdu''

Charles de Gaulle [über das Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft im Sommer 2018, äh' nein 1918(!)]

Benutzeravatar
Hexer_h1
Beiträge: 310
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:34
Wohnort: Bei Göttingen
Lieblingsverein: SV Werder Bremen

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Hexer_h1 » Donnerstag 12. September 2019, 13:48

konopka77 hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 12:50
Nicht zu 100%, also nicht mit vollem 'Vollgas' stimme ich Dir und deinen Ausführungen zu.
Weil -auch, wenn ich es interessant finde- mir diese Deutungen und Ableitungen viel zu weit gehen.

Deinen Absatz hier:

''...Es ist schon erstaunlich, was ein solches "Vollgas-Plakat" heute auslösen kann, das mit Sicherheit nur dem Tempofußball in sportlicher Konkurrenz zur Niederlande gedacht war. Diese Zuordnung zur Nazi-Ideologie ist absurd.
..''


Den finde ich richtig. Und gut.

Im Englischen übersetzt man 'Vollgas' [zumindest im Hinblick auf Verbrennungsmotoren]
mit 'full throttle'. Auch wenn wir heute kaum noch reine 'Vergaser'-Vehikel haben, so stammt dieser englische Begriff von der [auf Deutsch] 'Drossel [=throttle]-klappe'. D.h. ist die Drossel-Klappe 100% auf, dann ist das 'Vollgas'.

Wie gesagt, wenn ich dieser Diskussion hier nicht gefolgt wäre, dann hätte ich nie einen anderen Bezug als Du beschreibst [nämlich sich anzustrengen und ein gutes Spiel zu zeigen] hergestellt.

Und das ist dann seltsam oder nicht, weil ich
a) auch schon 'aweng' älter bin
b) Geschichte studiert habe
c) Fußball und Choreos nicht automatisch mit Fremdenhass, Rechtsradikalismus oder Dummheit verbinde

Andere haben den Punkt c) wohl schon zu sehr verinnerlicht und können gar nicht anders, als in die Faschisten-Ecke zu denken.

Schade!
Also, man kann es whrscheinlich leicht übersehen, weil es in diesem Thread nicht häufiger als vermutlich 50 mal erwähnt wurde.
Für Menschen, die der deutschen Sprache mächtig sind, wird das vermutlich kein Problem dastellen. Hier reden wir aber von Niederländern. Das sind
a) häufig noch Menschen mit häufig negativen Gefühlen gegenüber Deutschen
B) Menschen die oft nicht Deutsch können, die aber trotzdem das Wort GAS kennen.

Das muss nicht zwangsläufig zu Randale führen. Das Risiko ist aber da. Daher hat man sich vorsichtshalber entschlossen auf den Begriff zu verzichten.
Zauberhafte Grüße vom
Hexer
100 % Werder

Benutzeravatar
konopka77
Beiträge: 287
Registriert: Samstag 4. Mai 2019, 13:10
Wohnort: Nairobi
Lieblingsverein: der glorreiche 1.FC Köln
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von konopka77 » Donnerstag 12. September 2019, 14:07

Hexer_h1 hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 13:48
konopka77 hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 12:50
Nicht zu 100%, also nicht mit vollem 'Vollgas' stimme ich Dir und deinen Ausführungen zu.
Weil -auch, wenn ich es interessant finde- mir diese Deutungen und Ableitungen viel zu weit gehen.

Deinen Absatz hier:

''...Es ist schon erstaunlich, was ein solches "Vollgas-Plakat" heute auslösen kann, das mit Sicherheit nur dem Tempofußball in sportlicher Konkurrenz zur Niederlande gedacht war. Diese Zuordnung zur Nazi-Ideologie ist absurd.
..''


Den finde ich richtig. Und gut.

Im Englischen übersetzt man 'Vollgas' [zumindest im Hinblick auf Verbrennungsmotoren]
mit 'full throttle'. Auch wenn wir heute kaum noch reine 'Vergaser'-Vehikel haben, so stammt dieser englische Begriff von der [auf Deutsch] 'Drossel [=throttle]-klappe'. D.h. ist die Drossel-Klappe 100% auf, dann ist das 'Vollgas'.

Wie gesagt, wenn ich dieser Diskussion hier nicht gefolgt wäre, dann hätte ich nie einen anderen Bezug als Du beschreibst [nämlich sich anzustrengen und ein gutes Spiel zu zeigen] hergestellt.

Und das ist dann seltsam oder nicht, weil ich
a) auch schon 'aweng' älter bin
b) Geschichte studiert habe
c) Fußball und Choreos nicht automatisch mit Fremdenhass, Rechtsradikalismus oder Dummheit verbinde

Andere haben den Punkt c) wohl schon zu sehr verinnerlicht und können gar nicht anders, als in die Faschisten-Ecke zu denken.

Schade!
Also, man kann es whrscheinlich leicht übersehen, weil es in diesem Thread nicht häufiger als vermutlich 50 mal erwähnt wurde.
Für Menschen, die der deutschen Sprache mächtig sind, wird das vermutlich kein Problem dastellen. Hier reden wir aber von Niederländern. Das sind
a) häufig noch Menschen mit häufig negativen Gefühlen gegenüber Deutschen
B) Menschen die oft nicht Deutsch können, die aber trotzdem das Wort GAS kennen.

Das muss nicht zwangsläufig zu Randale führen. Das Risiko ist aber da. Daher hat man sich vorsichtshalber entschlossen auf den Begriff zu verzichten.
Soll ich jetzt -wie oben schon gemacht- den Duden nochmal bzgl. 'Gas' zitieren?

''...

Herkunft
Gas, das
Info
niederländisch gas (mit Aussprache des anlautenden g als Achlaut im Niederländischen), in Anlehnung an griechisch cháos = leerer Raum; Luftraum (Chaos) geprägt von dem Brüsseler Chemiker J. B. van Helmont (1579–1644)
....''

Und:

''....) häufig noch Menschen mit häufig negativen Gefühlen gegenüber Deutschen
B) Menschen die oft nicht Deutsch können, die aber trotzdem das Wort GAS kennen....''



Das ist Deine eigene Lesart, die Du nicht belegen kannst, oder? Ich habe lange genug [3 Jahre] in Holland [Nähe Den Haag] gelebt, um diesen Unfug, den Du absetzt nicht(!) bestätigen zu können.
Im Gegensatz zum 'verklemmten' Deutschen, sind die allermeisten Niederländer (Holländer), die ich kennenlernen durfte, völlig anders gestrickt, als Du uns hier vormachen willst.
''...Deutschland wurde geschlagen, wir alle haben verloren....''
Alors. ''L'Allemagne a été battue, nous avons tous perdu''

Charles de Gaulle [über das Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft im Sommer 2018, äh' nein 1918(!)]

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 1021
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Lieblingsverein: Schalke
2. Verein: Paderborn

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Yeti » Donnerstag 12. September 2019, 15:40

konopka77 hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 14:07

Das ist Deine eigene Lesart, die Du nicht belegen kannst, oder? Ich habe lange genug [3 Jahre] in Holland [Nähe Den Haag] gelebt, um diesen Unfug, den Du absetzt nicht(!) bestätigen zu können.
Im Gegensatz zum 'verklemmten' Deutschen, sind die allermeisten Niederländer (Holländer), die ich kennenlernen durfte, völlig anders gestrickt, als Du uns hier vormachen willst.
Ich glaube auch, dass wir viel mehr Probleme mit uns selbst zu diesemThema haben, als unsere Nachbarn. Dieses krampfhafte Streben nach der perfekten PR ist wohl ein deutsches Phänomen, dass, nach meiner eigenen Erfahrung, in anderen Staaten oft mit Kopfschütteln quittiert wird. Aber so sind wir Deutschen halt. Wenn wir etwas machen, dann gründlich und ohne Kompromisse bis zum (oft bitteren) Ende.

PS: Sollte jemand negative Gefühle gegen Deutschland und die Deutschen hegen, wird er das bestimmt nicht an dem Wort "Vollgas" festmachen.
Nihil dulcius, quam omnia scire.

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 1021
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Lieblingsverein: Schalke
2. Verein: Paderborn

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Yeti » Donnerstag 12. September 2019, 15:56

Dallas05 hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 10:54
Wenn wir am Samstag verlieren sollte, dann ärgere ich ich mich genauso wie letzten Herbst als wir gegen die Uringelben 2-3 verloren haben.
Ist aber egal ob wir gegen euere "Freunde" verlieren oder Leipzig.
Ja, zumindest im Moment noch würde ich mich über eine Niederlage vs BVB mehr ärgern.
Sollte der BVB schon wieder Meister werden, die waren es doch schon so oft, würde mich das richtig anscheißend. Dann lieber RB.
Mal ehrlich, wer wäre Euch lieber, FCB oder RB oder BVB.
Bin mal gespannt. Mir schon klar, dass es eine harte beschiessene Entscheidung wäre.......
Wahrscheinlich hätten wir beide nix dagegen, wenn Monsanto in Doofmund gewinnt, oder ?
Schwierige Frage. Als Schalker darf ich natürlich nicht Dortmund nennen. Allerdings bin ich auch mit ganzem Herzen Westfale und da kommt Bayern überhaupt nicht in Frage. Zumal mein Vater Bayernfan war und ich dadurch eine traumatisierte Kindheit hatte. :D

Und das Leipziger Dosenkombinat geht gar nicht. Niemals! Never ever! :wuerg:

Ok. Machen wir es kurz: Mir wäre der BVB am liebsten!

Grüße
Yeti (nach Diktat verreist)
Nihil dulcius, quam omnia scire.

Dallas05
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: überall, wo es warm ist
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Dallas05 » Freitag 13. September 2019, 20:04

Yeti hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 15:56
Dallas05 hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 10:54
Wenn wir am Samstag verlieren sollte, dann ärgere ich ich mich genauso wie letzten Herbst als wir gegen die Uringelben 2-3 verloren haben.
Ist aber egal ob wir gegen euere "Freunde" verlieren oder Leipzig.
Ja, zumindest im Moment noch würde ich mich über eine Niederlage vs BVB mehr ärgern.
Sollte der BVB schon wieder Meister werden, die waren es doch schon so oft, würde mich das richtig anscheißend. Dann lieber RB.
Mal ehrlich, wer wäre Euch lieber, FCB oder RB oder BVB.
Bin mal gespannt. Mir schon klar, dass es eine harte beschiessene Entscheidung wäre.......
Wahrscheinlich hätten wir beide nix dagegen, wenn Monsanto in Doofmund gewinnt, oder ?
Schwierige Frage. Als Schalker darf ich natürlich nicht Dortmund nennen. Allerdings bin ich auch mit ganzem Herzen Westfale und da kommt Bayern überhaupt nicht in Frage. Zumal mein Vater Bayernfan war und ich dadurch eine traumatisierte Kindheit hatte. :D

Und das Leipziger Dosenkombinat geht gar nicht. Niemals! Never ever! :wuerg:

Ok. Machen wir es kurz: Mir wäre der BVB am liebsten!

Grüße
Yeti (nach Diktat verreist)

Machen wir es auch kurz. Wenn nicht Bayern, dann RB.
Warum ?
Weil dann so viele Fans angepisst wären. So eine Situation gefällt mir.
Traumatisierte Kindheit. Endlich mal eine seriöse Erklärung warum man S04 Fan wird.
Kannst nix dafür, aber jetzt hast Du ein traumatisiertes Leben als S04 Fan.
Beste Grüße aus dem gelobten Land :D
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Dallas05
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: überall, wo es warm ist
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Dallas05 » Freitag 13. September 2019, 20:51

Depp72 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 23:48
Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 21:12
Für mich ist das nur ein stinknormaler Fußballverein, den es zu besiegen gilt.
Deshalb musst du auch sechs Monate des Jahres in den USA leben.
Hoffentlich in Klinsi-Bettwäsche. :P

Quatsch
Heuer lebte ich 2 Monate in Neuseeland und 1 Monat auf Tahiti, Moorea, Bora Bora.
Ab Januar werden es 2 Monate sein, hauptsächlich Bora Bora und Taha‘a.
Nachdem mit meiner Frau wieder alles klar ist, sie hat mir meinen ersten Trip nach Bora Bora mit meiner ungarischen Sekretärin verziehen. Ich habe damals ja dann eine Wohnung in Auckland gekauft. Eine wahre Goldgrube in Sachen Preis/Leistung. Haben wir meiner Sekretärin zu verdanken..........
Alles wieder gut, Sekretärin darf ich behalten.
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Dallas05
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: überall, wo es warm ist
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Dallas05 » Freitag 13. September 2019, 20:59

SL86 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 23:25
Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 21:12
Warum sprechen manche dauernd von dem Konstrukt RB Leipzig.
Komischerweise aber kaum Bayern Fans sondern Fans von zumindest z.Z. schlechteren Teams als das aus der Fußballtradition-Stadt Leipzig.

Aber das Böse ist RB und das obwohl der Österreicher, oops schon wieder ein Österreicher den Gasähm, Geldhahn nur moderat öffnet.
Der Österreicher hat nur die Leitung, sein Produkt aus dem Osten, als auch die FirmenAnteile sind zu 51% dort.

Weil es ein Konstrukt bleibt. Bayern Fans lachen so lang über RB bis die ihnen was streitig machen, dann wird wie von Real Madrid geredet
Real Madrid ist also auch ein Konstrukt ?!?!
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

SL86
Beiträge: 428
Registriert: Montag 26. August 2019, 11:24

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von SL86 » Freitag 13. September 2019, 21:09

Dallas05 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 20:59

Real Madrid ist also auch ein Konstrukt ?!?!
Wo kommst du denn her - mit dem Konstruiten Zshg. den nur du da erkennst.

Wenn RB sich weiter so macht das die Bayern hinter sich lassen, dann sprechen die Bayern(-fans) über RB wie über Real.

'Neid zu dem wo man sich selbst sieht'

Dallas05
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: überall, wo es warm ist
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Dallas05 » Freitag 13. September 2019, 21:14

Dafür sympathisiert der Österreicher angeblich mit Faschisten und wirbt mit Extremsportlern, die dabei ihr Leben riskieren, für sein Gebräu.

Na und ? Das tun viele. Ist auch nicht verboten.
Extremsportler, „zwingt“ er sie mit Waffengewalt oder Geld ?
Ist ein großer Unterschied.
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Dallas05
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: überall, wo es warm ist
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Dallas05 » Freitag 13. September 2019, 21:43

SL86 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 21:09
Dallas05 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 20:59

Real Madrid ist also auch ein Konstrukt ?!?!
Wo kommst du denn her - mit dem Konstruiten Zshg. den nur du da erkennst.

Wenn RB sich weiter so macht das die Bayern hinter sich lassen, dann sprechen die Bayern(-fans) über RB wie über Real.

'Neid zu dem wo man sich selbst sieht'

Konstrukt und RB Leipzig ist auf alle Fälle ein Schmarrn.
Laut Wiki ist ein Konstrukt :
„Ein Konstrukt ist ein nicht empirisch erkennbarer Sachverhalt innerhalb einer wissenschaftlichen Theorie. Konstrukte sind somit gedanklicher bzw. theoretischer Natur. Das bedeutet nicht, dass der betreffende Sachverhalt nicht „existiert“, sondern nur, dass er aus anderen, messbaren Sachverhalten (Indikatoren) erschlossen wird. Daher spricht man auch von latenten Konstrukten (oder latenten Variablen, siehe auch Latentes Variablenmodell). Der Prozess des „Erschließens“ heißt Operationalisierung.

Beispiel: das Konstrukt Intelligenz entzieht sich einer direkten Beobachtbarkeit, kann aber über Indikatoren wie Leistungen in Intelligenztestaufgaben gemessen werden.“

Ich bleibe dabei, RBL ist nichts weiter als ein Fußballverein. Basta :D
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 1021
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:32
Lieblingsverein: Schalke
2. Verein: Paderborn

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Yeti » Freitag 13. September 2019, 22:06

Dallas05 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 21:43

Ich bleibe dabei, RBL ist nichts weiter als ein Fußballverein. Basta :D
Wobei die Betonung natürlich auf “Verein“ liegt. :lol:

Nee, dann doch lieber ein traumatisierter Schalke-Fan, als ein gutgläubiger Plörre-Sympathisant..
Nihil dulcius, quam omnia scire.

SL86
Beiträge: 428
Registriert: Montag 26. August 2019, 11:24

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von SL86 » Freitag 13. September 2019, 22:12

Dallas05 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 21:43
Du willst das es so ist, also ist es so.

Dann ließ Wikipedia des RBL - ersten 2-3 Sätze reichen.

Startplatz eines anderen Vereins in der OL - 1% der Verein - Rest RB GmbH sollte reichen als Konstrukt durchzugehen

Benutzeravatar
TiSa667
Beiträge: 256
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von TiSa667 » Freitag 13. September 2019, 23:43

Da dieses schwachsinnige Vollgas-Thema zumindest gestern immer noch nicht ausgestanden war, möchte ich hier noch zwei Vorschläge zur pc einbringen:

1. Vor Spielen gegen historisch vorbelastete Gegner ist es Jogi ab sofort untersagt, vor dem Spiel högschde Konzentration zu fordern.
2. Nach eben solchen Spielen in Deutschland ist es den Spielern der gegnerischen Mannschaft untersagt, nach dem Spiel zu duschen. Baden ist okay.

Eigentlich schade, dass es immer noch so viele Menschen gibt, die die Einträge im Geschichtsbuch von 33-45 höher bewerten als das GG der Bundesrepublik Deutschland.

Und wo blieben eigentlich all die ganzen Aufschreie bei dem Spruch "Orange trägt nur die Müllabfuhr!"? Oder wird da etwa niemand diskriminiert? Oder ist das eigentlich alles gar nicht so schlimm, weil es ja nicht mit dem 3. Reich in Verbindung steht?

Benutzeravatar
alemao82
Beiträge: 800
Registriert: Samstag 27. April 2019, 11:53

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von alemao82 » Samstag 14. September 2019, 12:10

SL86 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 23:25
Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 21:12
Warum sprechen manche dauernd von dem Konstrukt RB Leipzig.
Komischerweise aber kaum Bayern Fans sondern Fans von zumindest z.Z. schlechteren Teams als das aus der Fußballtradition-Stadt Leipzig.

Aber das Böse ist RB und das obwohl der Österreicher, oops schon wieder ein Österreicher den Gasähm, Geldhahn nur moderat öffnet.
Der Österreicher hat nur die Leitung, sein Produkt aus dem Osten, als auch die FirmenAnteile sind zu 51% dort.

Weil es ein Konstrukt bleibt. Bayern Fans lachen so lang über RB bis die ihnen was streitig machen, dann wird wie von Real Madrid geredet
Ich lache nicht über die. Ich hasse sie. Lachen kann man über so was wie 1860.
"Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)

Benutzeravatar
Depp72
Beiträge: 776
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Depp72 » Samstag 14. September 2019, 16:13

Dallas05 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 20:51
Heuer lebte ich ..........
Alles wieder gut, Sekretärin darf ich behalten.
Prima, man darf die Ungarn nicht fallen lassen.
Aber dass mit der Klinsi-Bettwäsche, haste nicht dementiert. :mrgreen: ;)
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Dallas05
Beiträge: 90
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: überall, wo es warm ist
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Dallas05 » Samstag 14. September 2019, 19:22

Depp72 hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 16:13
Dallas05 hat geschrieben:
Freitag 13. September 2019, 20:51
Heuer lebte ich ..........
Alles wieder gut, Sekretärin darf ich behalten.
Prima, man darf die Ungarn nicht fallen lassen.
Aber dass mit der Klinsi-Bettwäsche, haste nicht dementiert. :mrgreen: ;)

Warum sollte ich in meinen meist gehassten Menschens Bettwäsche schlafen. Auf welche total perversen Ideen kommst Du.
Scheiße Elfmeter. Die scheisse kann passieren, wenn man das 2-0 und 3-0 nicht nachlegt bei der Überlegenheit........
Gut, dass noch genug Bier im Fridge ist. Reicht bis zur Beach Bar.
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Benutzeravatar
crossroads
Beiträge: 502
Registriert: Freitag 26. April 2019, 23:30

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von crossroads » Sonntag 15. September 2019, 12:25

Dallas05 hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 19:22
Gut, dass noch genug Bier im Fridge ist. Reicht bis zur Beach Bar.
Der eine nennt es Bier, der andere ungenießbare Plörre. Oder sind in Florida die in den US of A inzwischen wirklich sehr guten Produkte der einheimischen Craftbeer-Szene angekommen? :)
If the environment were a bank it would have been saved already. - Bernie Sanders

Benutzeravatar
Depp72
Beiträge: 776
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Deutschland - Holland

Beitrag von Depp72 » Freitag 20. September 2019, 09:03

"Auf nach Danzig - mit voller Kraft"
Eine Aufforderung zum Überfall ?

Gruß

Ein besorgter Bürger
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Antworten