DEL 2019/2020

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Donnerstag 6. Juni 2019, 21:31

Der Lorenz Funk.
Junior, natürlich.
Neuer Vorsitzender des Disziplinarausschusses und Leiter des Departments of Player Safety (DOPS).

In vielen Foren ist das Nichteingreifen von Tino Boos
beim hundmieserablen Check von Hager im Spiel der
Münchner gegen Straubing zerrissen worden.

Und nicht nur das, es waren im Nachhinein sehr viele
Entscheidungen von Boos, oder vielmehr Nichtentscheidungen!
Ein ständiger Konfliktherd, weil der genehme Herr sich es nicht
mit den Marktführern versauen wollte! :mrgreen:

In meinen Augen unverständlich, dass jemand, der selbst
professionelles Hockey in einer Spitzenposition gespielt hat,
so viel Ärger auf sich gezogen hat.

Der Lorenz, nun also.
Dann mal eine gute Hand bei deinen Entscheidungen. :roll:

https://www.del.org/news/lorenz-funk-jr ... dops/10349
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Sonntag 30. Juni 2019, 18:42

Alle DEL-Clubs erhalten Lizenz für neue Spielzeit

Das Verfahren zur Lizenzierung der DEL-Clubs ist abgeschlossen. Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Lizenz für die Saison 2019/20 erhalten.

Das ist das Ergebnis des Lizenzprüfungsverfahrens unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf.

Am 13.September 2019 startet die DEL in ihre 26. Saison. Die Hauptrunde endet nach 52 Spieltagen am 8. März 2020. In den Playoffs wird ab dem 11. März 2020 bis zu einem möglichen siebten Finalspiel am 30. April 2020 der neue DEL-Meister ermittelt.

Den kompletten Spielplan für die kommende Saison wird die DEL am Montag, den 1. Juli, bekanntgeben.

https://www.del.org/news/alle-14-del-cl ... zeit/10371
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Donnerstag 4. Juli 2019, 12:25

Der Angriffsspieler Martin Buchwieser hat in Berlin um eine Vertragsauflösung
gebeten!

Martin Buchwieser wird in der kommenden Saison nicht für die Eisbären Berlin spielen. Der 30-jährige Stürmer und der Hauptstadtclub einigten sich auf eine Auflösung des ursprünglich noch bis 2021 laufenden Kontrakts. Buchwieser wird sich einem Club in der DEL2 anschließen.
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
SteveGerrard
Seiteinigerzeitmitleser
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 12:31
Wohnort: Bonn
Lieblingsverein: Schalke

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von SteveGerrard » Freitag 12. Juli 2019, 14:52

Dai Haie verstärken sich mit Jakub Kindl.
Immerhin war er mal eine Erstrundenpick.
Mit 32 ist er auch noch nicht zu alt.
Ich bin gespannt.

Gruß
Steve

Benutzeravatar
ea80
Forumsfroint
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:26
Wohnort: Theding

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von ea80 » Samstag 13. Juli 2019, 10:40

1. Runde sagt leider nichts aus. Wenn ich da an den 1. Runden Pick ( an 10. Stelle ) der Rangers 2010 McIlrath denke stehen mir immer noch alle Haare zu Berge. Den Scouts hätte ich Betonschuhe verpasst und ab in den Hudson.

SteveGerrard hat geschrieben:
Freitag 12. Juli 2019, 14:52
Dai Haie verstärken sich mit Jakub Kindl.
Immerhin war er mal eine Erstrundenpick.
Mit 32 ist er auch noch nicht zu alt.
Ich bin gespannt.

Gruß
Steve

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Montag 15. Juli 2019, 09:47

Das DEL Future-Camp findet in diesem Jahr in Berlin (15. bis 18.7.) und in
Augsburg (27. bis 30.7.) statt.
Insgesamt werden 123 Nachwuchsspieler daran teilnehmen und Trainer aus der NHL, KHL, Schweden und Finnland die deutschen Übungsleiter unterstützen.

https://www.del.org/news/del-future-cam ... burg/10404

Da kommt es ja ganz recht, dass Thomas Greilinger den Finger in die offene Wunde legt!
https://www.eishockeynews.de/aktuell/ar ... platz.html

In der abgelaufenen Saison habe die Kölner Haie Simon Gnyp, Lucas Dumont und Mick Köhler Eiszeit gegeben, in meinen Augen nur bei Dumont in angemessenem Unfang.
Die Lustlosigkeit einiger gestandener Herren auf Kufen wurde durch die Spielfreude der jungen Profis noch deutlicher!

In der kommenden Saison sollte zumindest Robin Palka dazustoßen.
Bei Colin Ugbekile hoffe ich, dass er in der Abwehr gesetzt sein wird, befürchte aber das Gegenteil.

Vielleicht setzt das Future-Camp ja noch ein paar Leistungsanreize für die nachfolgenden Jahrgänge...
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
ea80
Forumsfroint
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:26
Wohnort: Theding

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von ea80 » Dienstag 16. Juli 2019, 08:51

Im Grunde sagt er das was ich vor Jahren schon im Kicker Forum geschrieben habe und wofür ich noch belächelt wurde. Ich habe in den letzten Jahren viele Spiele von den U WM´s gesehen und auch geraten sich mal diese Spiele anzusehen anstatt immer nur sein DEL Team oder die NM. Ich erinnere mich da an einen Adler Fan im Forum der meinte das Wolf es bei Calgary eher ins NHL Team packt als Draisaitl es in der NHL. Wenn man kommende Entwicklungen im Eishockey sehen will muß man eigentlich die U WM´s sich ansehen. Da ging es schon vor Jahren in die Richtung technisch stark und schnell auf dem Eis.

Was er aber gesagt hat das die DEL mal nach der NHL die stärkste Liga war ist absoluter Schwachsinn. Das war sie nie und wird sie auch nie sein.
Eddy61 hat geschrieben:
Montag 15. Juli 2019, 09:47

Da kommt es ja ganz recht, dass Thomas Greilinger den Finger in die offene Wunde legt!
https://www.eishockeynews.de/aktuell/ar ... platz.html

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Donnerstag 18. Juli 2019, 10:36

DEL sucht interessierte ehemalige DEL-, DEL2 und DNL-Spieler
Derzeit vertragslose Spieler sind ebenfalls willkommen

DEL plant erneutes „Prospect Camp“
Bewerbungen an Lars Brüggemann

Wieder Nachwuchsprofis für das Schiedsrichterwesen gesucht:
Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat bereits seit längerer Zeit ein Programm etabliert, das ehemaligen Spielern der DEL und DEL2 und aktuell vertragslosen Spielern die Möglichkeit gibt, im Anschluss an ihre Karriere eine Schiedsrichter-Laufbahn einzuschlagen.

Auch Spieler der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL), die sich für das Schiedsrichterwesen interessieren, sind herzlich willkommen.
Hierzu führt die DEL jährliche „Prospect Camps“ durch.
Das „Prospect Camp“ hat das Ziel, Spieler auch nach ihrer Karriere mit dem Eishockey zu verbinden.
Interessenten benötigen keine Erfahrung im Schiedsrichterwesen.

Bewerbungen richten Sie bitte an presse@del.org.
Eingehende Bewerbungen werden geprüft und geeignete Interessenten von der DEL kontaktiert.

Lars Brüggemann, Leiter DEL-Schiedsrichterwesen: „Interessenten benötigen keinerlei Erfahrung als Schiedsrichter. Das Handwerkszeug wird den angehenden Schiedsrichtern im Rahmen der Ausbildung mitgegeben. Uns geht es bei dem Prospect Camp darum, interessierte Spieler an das Schiedsrichterwesen heranzuführen.

Unter anderem haben in den letzten Jahren Tim Heffner (Bietigheim), Aleksander Polaczek (Augsburg), Sebastian Steingroß (Bietigheim), Bruce Becker (Dresden), Christopher Schadewaldt das Angebot angenommen, um nur einige Namen zu nennen.“

Bereits jetzt stehen viele ehemalige Spieler im Kader der DEL-Schiedsrichter. Beispielsweise haben Lasse Kopitz und Rainer Köttstorfer das bestehende Angebot genutzt.
Auch Lars Brüggemann ist den Weg vom Spieler zum Schiedsrichter gegangen und hat sich nach seiner Spielerkarriere als Top-Schiedsrichter etabliert.
Dazu gehörten Einsätze in DEL- und CHL-Finalspielen auch Teilnahmen an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

https://www.del.org/news/del-sucht-inte ... camp/10406

Ich finde es sehr interessant, dass zum Beispiel der ehemalige DEL2 Spieler
Piechaczek als Schiedsrichter Spiele in der DEL leitet und ganz offensichtlich dieses prospect camp nicht bestanden hat. :mrgreen:
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Freitag 26. Juli 2019, 13:45

Die Mannheimer sortieren Markus Kink aus!
https://www.del.org/news/adler-planen-n ... kink/10423

Ein wenig konnte man schon eine Tendenz erkennen, als Kink in der Finalphase der Palyoffs nicht mehr zum Einsatz kam.
Schade für den Teamplayer und Teamkapitän, aber ich vermute, dass er mit seinen 34 Jahren einen Anschlussvertrag in der DEL bekommen wird.

In Köln wird Marcel Müller wahrscheinlich nicht mehr so schnell auf dem Eis zu sehen sein, die Knorpelverletzung im Knie verhindert nun schon fast ein ganzes Jahr sein Comeback.
Allerdings hat die Organisation des KEC vermeldet, keine weiteren Spieler verpflichten zu wollen, selbst wenn Malla es nicht mehr ins lineup schaffen sollte.

Leider weiß ich im Moment nicht, wie es bei den Nachbarn in Düsseldorf aussieht.
Dennoch bin ich mir sicher: für 12 Klubs in der DEL wird Marcus Kink eine Bereicherung darstellen.
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Sonntag 28. Juli 2019, 13:24

Bremerhaven verpflichtet Martin Jiranek als Co-Trainer

Letzte Saison noch als headcoach in Nürnberg tätig, wechselt Jiranek zu den Fischtown Pinguins und verstärkt das Team um Thomas Popiesch.

https://www.del.org/news/martin-jiranek ... aven/10419

Nachdem die Nürnberger einen grottenschlechten Start in die vergangene Saison hatten, hat Jiranek das Team zumindest wieder stabilisieren können.
Die weitere Entwicklung im fränkischen Eishockey hängt natürlich davon ab, wie weit sich der Namensgeber Thomas Sabo mit seinem finanziellen Engagement einbringen wird.

Für Nürnberg sollte das letzte Jahr eine Konsolidierung und einen Umbruch bringen, und es ist schon 18/19 wesentlich weniger Geld vom Schmucktiger geflossen.
Inzwischen ist ja auch Leo Pföderl nach Berlin geflüchtet!

Fischtown geht mit Jiranek einen weiteren Schritt hin zur Etablierung in der DEL1, sehr schön!

Mit der Verpflichtung des Deutsch-Tschechen Stanislav Dietz haben die Fischtown Pinguins die Kaderplanungen für die Saison 2019/2020 endgültig abgeschlossen.

Der 192cm große und 90 kg schwere Verteidiger wurde am 10. September 1990 im südböhmischen Pisek geboren und kommt von Pirati Chomutov aus der tschechischen Extraliga an die Nordseeküste.
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Donnerstag 1. August 2019, 14:54

Man konnte es vergangene Saison bereits antizipieren, nun ist es auch öffentlich:

Nach mehr als 10 Jahren zieht sich der Schmuckdesigner Thomas Sabo als Hauptsponsor der Nürnberg Ice Tigers nach Ablauf der anstehenden Saison zurück!

:mrgreen: Dann kann man sich ja wieder in sinupret Ice Tigers umbenennen :mrgreen:
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Samstag 3. August 2019, 16:43

Durch eine Indiskretion eines Refs sind die Vorschläge zu Regeländerungen bereits an die Öffentlichkeit gelangt, obwohl sie wohl zuerst intern diskutiert werden sollten und erst nach einer gemeinsamen Entscheidung veröffentlicht werden sollten.

1) Bisher durfte ein verloren gegangener Schläger dem stocklosen Spieler von einem Mitspieler nur in einer Hand-zu-Hand-Aktion übergeben werden. Das Zuschieben des Stocks war nicht gestattet und wurde mit einer Zwei-Minuten Strafe geahndet.
Besonders bei einem verloren gegangenen Torhüterstock war diese Regel umstritten.

Darauf soll nun reagiert werden: Ab sofort darf der Stock wieder dem Mitspieler flach auf dem Eis zugeschoben werden - so lange diese Aktion nicht Richtung des Pucks ausgeführt wird oder das gegnerische Team behindert.

2) Beim faceoff und bei jedem Bully, wurde bisher der Center ausgewechselt, falls dieser oder ein Mitspieler beim Einwurf einen Regelverstoß gegen die Anspielprozedur begeht.

Künftig wird eine Verwarnung gegen das fehlbare Team ausgesprochen und der gleiche Center Spieler wiederholt das zweite Anspiel. Die Verwarnung wird durch den Linienrichter signalisiert.
Sollte beim gleichen Anspiel wiederholt ein Regelverstoß begangen werden, so wird wie bisher durch den Hauptschiedsrichter eine kleine Bankstrafe ausgesprochen.

3) Einem Team, welches ein Icing verursacht, wird es zukünftig nicht mehr gestattet sein, in dieser Unterbrechung eine Auszeit zu nehmen.

4) Mit Beginn der neuen Saison soll ein Spieler in Zukunft vorzeitig in die Kabine geschickt werden, wenn er mit einer Zehn-Minuten-Strafe bestraft wurde und im laufenden Spieldrittel aufgrund seiner Strafen nicht mehr auf das Eis zurückkehren kann.
Mit Beginn des nächsten Drittels nimmt dieser Spieler wieder auf der Strafbank Platz und sitzt die Restzeit seiner Strafe ab.

5) Ein Spieler, der seinen Helm verloren hat, muss sich bisher auch auf direktem Weg zur Spielerbank begeben und auswechseln.
Der Unterschied ab 2019/20: Von nun an darf er seinen Helm zuvor wieder aufsetzen. Bislang war dies nicht erlaubt.

Mein Senf dazu:

1) sinnvoll :!:

2) Blödsinn, gerade wenn man sieht, wie oft die linesmen sich mit genau diesen Spielern ständig auseinandersetzen müssen, die dann doch weggeschickt werden.
Siehe der Kollege Hager: ein Paradebeispiel! :mrgreen:

3) sinnvoll :!:

4) Ja, wenn man sonst nichts zu tun hat, kann man auch in der Kabine hocken. Tasse Kaffee und en paar Schnittchen dazu wäre angemessen.
Dann isser auch nicht so böse mit sich selbst, weil er sich ja nen 10er eingehandelt hat. :mrgreen:

5) Blödsinn, der Typ soll so schnell wie möglich vom Eis, damit ein 5. Spieler aufrücken kann. :mrgreen:

Meine interne Diskussion endet also mit einem 2:3 für grün.
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Montag 5. August 2019, 13:25

Eddy61 hat geschrieben:
Freitag 26. Juli 2019, 13:45
Die Mannheimer sortieren Markus Kink aus!
https://www.del.org/news/adler-planen-n ... kink/10423

Ein wenig konnte man schon eine Tendenz erkennen, als Kink in der Finalphase der Palyoffs nicht mehr zum Einsatz kam.
Schade für den Teamplayer und Teamkapitän, aber ich vermute, dass er mit seinen 34 Jahren einen Anschlussvertrag in der DEL bekommen wird.

In Köln wird Marcel Müller wahrscheinlich nicht mehr so schnell auf dem Eis zu sehen sein, die Knorpelverletzung im Knie verhindert nun schon fast ein ganzes Jahr sein Comeback.
Allerdings hat die Organisation des KEC vermeldet, keine weiteren Spieler verpflichten zu wollen, selbst wenn Malla es nicht mehr ins lineup schaffen sollte.

Leider weiß ich im Moment nicht, wie es bei den Nachbarn in Düsseldorf aussieht.
Dennoch bin ich mir sicher: für 12 Klubs in der DEL wird Marcus Kink eine Bereicherung darstellen.

Und doch falsch gerechnet, auch wenn ich weiterhin die Meinung vertrete, dass er bei 12 Vereinen gesetzt wäre.

In einem Interview sagt Marcus Kink eindeutig, dass er es sich nicht vorstellen kann, bei einem anderen Verein der DEL anzuheuern.
Zwangsläufig müsst er dann ja auch gegen den MERC spielen.

Nach eigener Aussage möchte er aber dem Eishockey etwas zurückgeben.
Trainer?
Nachwuchstrainer?
Den Weg ins Management gehen?
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Freitag 9. August 2019, 17:10

Verdammte Hacke!!

Die Düsseldorfer EG muss unbestimmte Zeit auf Alexander Sulzer verzichten. Bei dem Verteidiger ist ein Tumor in unmittelbarer Nähe der Halswirbelsäule diagnostiziert worden, der dringend operativ entfernt werden muss.

Nach einem Check im Training wurde vorsichtshalber ein MRT durchgeführt,
bei dem der Tumor dann zufällig entdeckt worden ist.
Die Operation wird schon Ende der kommenden Woche durchgeführt.
Dies gab der Club am Freitag bekannt.

Hoffentlich kommt er wieder auf die Beine...
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Dienstag 13. August 2019, 13:18

Frankfurt mit einer langfristigen Neuausrichtung, um wieder in die DEL aufzusteigen?
Zumindest von der Infrastruktur her dürfte ein entscheidender Schritt getan sein, wenn denn wirklich gebaut werden sollte.


Eishockeynews schreibt:

Die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben einen Vorvertrag mit der "Katz Group" unterzeichnet, um in der Multifunktionsarena "The Dome" ihre Heimspiele austragen zu können.

"Die Bedingungen sind traumhaft", begründet der geschäftsführende Gesellschafter des Clubs, Stefan Krämer, die vorzeitige Unterschrift, obwohl der Bau der neuen Arena längst nicht sicher ist.

Die Löwen sollen mietfrei im Dome spielen und zusätzlich einen Betrag erhalten, um ein Team aufzustellen, dass auch in der DEL konkurrenzfähig ist.

Es ist geplant die Arena, die mit 23.000 Plätzen die größte Europas werden soll, am Flughafen Frankfurt zu errichten.

"The DOME" hat die Absicht, den regionalen Spitzensport nachhaltig zu unterstützen.

Eine Entscheidung, wie es mit dem Projekt "The DOME" weitergeht und wann ein möglicher Baubeginn angedacht ist, wird in den kommenden Monaten erwartet.

Quelle: Auszug aus EHN
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Mittwoch 14. August 2019, 10:54

Auch in der kommenden Saison wird magentasport alle Spiele der DEL übertragen.

Ein erweitertes Angebot erwartet die Kunden der Telekom Tochter.
So soll jeweils an Freitagen und und bei Spielen unter der Woche, in sogenannten englischen Wochen, eine Konferenz angeboten werden.

Ausgebaut werden soll auch die Marke "First Row live", hinter der sich Spielübertragungen mit erhöhtem Produktionsaufwand verbergen.
Neben dem Donnerstagsspiel wird nun auch das späte Sonntagsspiel (Bully um 19 Uhr) eine "First Row"-Partie werden.

Zudem ist die Rückkehr der einst von ServusTV eingeführten Cable Guys beschlossene Sache.

Quelle: Eishockeynews
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Freitag 16. August 2019, 14:41

Alexander Sulzer wurde bereits gestern der Tumor an der Wirbelsäule operativ entfernt.
Ich hoffe sehr für ihn, dass er wieder den Weg auf das Eis zurückfindet, egal wann dies sein sollte.

Die DEG hat auf den Ausfall des Verteidigers reagiert und den defender Marc Zanetti verpflichtet.

Zanetti wird nach fünf Jahren wieder das Trikot der Rot-Gelben tragen. Die DEG war die erste Profi-Station seiner Karriere.

Zuletzt spielte der Kanadier in der KHL für Dinamo Riga, davor drei Jahre in der ersten Liga in Schweden.
Der ehemalige Publikumsliebling der DEG-Fans wird bereits am Montag in Düsseldorf erwartet.
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Donnerstag 12. September 2019, 12:53

Die Adler Mannheim müssen rund zehn Wochen auf Verteidiger Thomas Larkin verzichten.

Der 28-Jährige, der die Adler Mannheim am 26. April dieses Jahres zum Titel schoss, zog sich im Training eine Rückenverletzung zu und wird infolgedessen für mehr als ein Drittel der 26. DEL-Spielzeit ausfallen.

Auch kurz vor dem Saisonstart in der DEL und den meisten europäischen Ligen ist Nationalspieler Felix Schütz noch ohne neuen Verein. Es habe bereits einige Gespräche im Ausland gegeben, sagte er auf Nachfrage von Eishockey NEWS. "Aber die meisten Teams in Europa stehen gerade vor dem ersten Spieltag oder Wochenende und deswegen gab es noch keine konkreten Verhandlungen."


Felix Schütz ist weiterhin Trainingsgast bei den Straubing Tigers.
Es habe bereits einige Gespräche im Ausland gegeben, sagte er auf Nachfrage von Eishockey NEWS. "Aber die meisten Teams in Europa stehen gerade vor dem ersten Spieltag oder Wochenende und deswegen gab es noch keine konkreten Verhandlungen." :mrgreen:

"Ich konnte mich bisher super dort fit halten. Ich werde jetzt einfach die nächsten Wochen abwarten. Sollte es am Ende doch Deutschland werden, dann wäre Straubing auf alle Fälle eine Option."
Dann wird wohl eine Brauerei sein Gehalt übernehmen müssen. :mrgreen:
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
ea80
Forumsfroint
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:26
Wohnort: Theding

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von ea80 » Samstag 14. September 2019, 07:59

Oha Schwenningen. Was war denn im 1. Drittel los? Fischtown gewinnt bei der DEG. Damit hat nach den Abgängen( auch zur DEG) auch keiner gerechnet.Haie verlieren was ich auch überraschend finde.

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Samstag 21. September 2019, 11:32

Ich finde, dass das gestern Abend ein interessanter Hockeyabend war, mit teilweise erstaunlichen Ergebnissen.

In Mannheim hat Gustavsson seine Premiere als DEL-Torhüter gehabt und die Adler haben das Spiel gegen den EHC München mit 2:7 verloren.
Absolut sehenswert das 6. Tor der Münchner, klasse gemacht vom jungen Jayjay Peterka!!
Mannheim hat die guten Spiele in der CHL in der Liga bislang noch nicht bestätigen können.

Iserlohn verliert klanglos mit 1:4 gegen Schwenningen, die haben wohl beim Spiel gegen den KEC schon ihren Saisonhöhepunkt gefeiert. :mrgreen:

Straubing besiegt Fishtown mit 5:4, und Krefeld schlägt auswärts die Panther aus Ingolstadt mit dem gleichen Ergebnis.

Beim Spiel Augsburg gegen die DEG sind alle Tore im powerplay gefallen, im shootout traf der 13. Spieler dann zum Düsseldorfer Sieg.

Der Trend zu Spieltagen mit vielen Toren scheint sich fortzusetzen. :idea:
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Montag 23. September 2019, 08:58

Auch wenn das Spiel zwischen dem EHC München und den Berliner Eisbären
(4:2) nominell wohl das Spitzenspiel war, für mich war die Begegnung Fishtown Pinguins vs Adler Mannheim das beste Sonntagsspiel.

Mannheim musste ständig einem Rückstand hinterherlaufen und schaffte 37 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit das 3:3, mit dem es dann in die ergebnislose OT ging.
Im shootout setzten sich dann die Adler mit 2:1 Treffern durch.

Ein hartes Stück Arbeit. :!:
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
ea80
Forumsfroint
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:26
Wohnort: Theding

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von ea80 » Dienstag 24. September 2019, 11:24

Es war nicht das Wochenende für Fischtown was Verlängerungen angeht. Trotzdem ein sehr guter Start des immer noch am meisten unterschätzten Team der Liga.

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Donnerstag 3. Oktober 2019, 11:54

Den Eisbären aus Berlin scheint es überhaupt nicht zu gefallen, dass man den topsorer der vergangenen Saison Jamie McQueen freundlich aus der Hauptstadt hinaus komplimentiert hat.

Mit bislang 11 erzielten Toren und einer erneuten Niederlage in Iserlohn sind die Dynamos auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

McQueen scored in Schwenningen munter weiter und das in bislang jedem Spiel.

In Berlin war ihm vorgeworfen worden, sich zu wenig in die Abwehrarbeit eingebracht zu haben.
Was man auch verstehen kann, bei einem persönlichen Wert von -47 in der plus/minus Statistik in 18/19. :!:
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Samstag 5. Oktober 2019, 12:59

Und Straubing marschiert einfach weiter. :lol:
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Benutzeravatar
Eddy61
Forumsfroint
Beiträge: 196
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:31
Wohnort: Zülpich
Lieblingsverein: BvB
2. Verein: Die Haie

Re: DEL 2019/2020

Beitrag von Eddy61 » Samstag 12. Oktober 2019, 11:52

10 Spiele, 10 Siege, 30 Punkte für den EHC München.
11 Punkte vor den zweitplatzierten Mannheimern und mit Danny Aus den Birken den Torhüter im Team, der mit insgesamt 46 shutouts alleiniger Rekordhalter der DEL ist.

Da kann man schon einmal ganz kurz "Respekt" schreiben.
:welcomewave:
Geld? Haus? Luxus? Alles weg...

Antworten