DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

HSV Wasteland (dt.: Wüstefeld)

Beitrag von Hoellenvaart »

Als neuer Finanzvorstand soll Thomas Wüstefeld, bislang Aufsichtsratschef der HSV Fußball AG, den Fußball-Zweitligisten wirtschaftlich stabilisieren.

Stand: 05.01.2022

Stand da nichts über Wüstefelds Vergangenheit als Immobilienheuschrecke in Bremen? Bemerkenswert. Mehr dazu hier: https://www.hsv-arena.hamburg/2021/10/2 ... sv-aktien/

War damals in Bremen ein Riesenskandal mit weitreichenden Verbindungen. Wüstefeld kaufte 2013 über 80! Wohnungen von der GeWoSi Wohnungsbaugenossenschaft Bremen-Nord e.G unter dem damaligen Vorstandschef Axel Utrata, der 2016 wegen Korruptionsvorwürfen gehen musste. https://www.weser-kurier.de/bremen/gewo ... r10k9fhm9d

Bezüglich der aktuellen Immobiliengeschäfte sei noch erwähnt, Velum ist nicht die einzige Immobilienfirma des “Doktor” “Professor” Wüstefeld. Auch die WHome GmbH, gegründet 2017, mit Sitz im Brandshofer Deich 10, wird von ihm selbst und seiner Frau Christina, eine Rechtsanwältin, als Geschäftsführer geleitet.

Die WHome GmbH kontrolliert u.a. die
– WHome Sylt GmbH & Co KG
– WHome Puerto de Antratx GmbH & Co KG
– WHome La Noria GmbH & Co KG
– WHome Son Roca GmbH & Co KG
– WHome Palma GmbH & Co KG

Alle gegründet zwischen 2021 und 2022, alle mit den Eheleuten Wüstefeld als GF und Fadime Gülmez und Arne Kraeft als Prokuristen (dieselbe Konstellation wie in allen Wüstefeld Firmen, Kraeft war auch in Bremen schon dabei) und alle mit Sitz im Brandshofer Deich 10.

Dazu kommt noch die BEHhome GmbH & Co KG, vormals Wobani Gmbh & Co KG, die sich mit der Durchführung von Bauvorhaben im In- und Ausland beschäftigt sowie anderen Immobiliengeschäften beschäftigt.


https://www.hsv-arena.hamburg/2022/06/0 ... he-klaumi/

falls jemand gedacht haben sollte, nach dem abgang des finanzscharlatans Wettstein könnte es nicht schlimmer kommen......
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
McGi87
Poweruser
Beiträge: 1864
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von McGi87 »

Hoellenvaart hat geschrieben: Donnerstag 9. Juni 2022, 18:30 Als neuer Finanzvorstand soll Thomas Wüstefeld, bislang Aufsichtsratschef der HSV Fußball AG, den Fußball-Zweitligisten wirtschaftlich stabilisieren.

Stand: 05.01.2022

Stand da nichts über Wüstefelds Vergangenheit als Immobilienheuschrecke in Bremen? Bemerkenswert. Mehr dazu hier: https://www.hsv-arena.hamburg/2021/10/2 ... sv-aktien/

War damals in Bremen ein Riesenskandal mit weitreichenden Verbindungen. Wüstefeld kaufte 2013 über 80! Wohnungen von der GeWoSi Wohnungsbaugenossenschaft Bremen-Nord e.G unter dem damaligen Vorstandschef Axel Utrata, der 2016 wegen Korruptionsvorwürfen gehen musste. https://www.weser-kurier.de/bremen/gewo ... r10k9fhm9d

Bezüglich der aktuellen Immobiliengeschäfte sei noch erwähnt, Velum ist nicht die einzige Immobilienfirma des “Doktor” “Professor” Wüstefeld. Auch die WHome GmbH, gegründet 2017, mit Sitz im Brandshofer Deich 10, wird von ihm selbst und seiner Frau Christina, eine Rechtsanwältin, als Geschäftsführer geleitet.

Die WHome GmbH kontrolliert u.a. die
– WHome Sylt GmbH & Co KG
– WHome Puerto de Antratx GmbH & Co KG
– WHome La Noria GmbH & Co KG
– WHome Son Roca GmbH & Co KG
– WHome Palma GmbH & Co KG

Alle gegründet zwischen 2021 und 2022, alle mit den Eheleuten Wüstefeld als GF und Fadime Gülmez und Arne Kraeft als Prokuristen (dieselbe Konstellation wie in allen Wüstefeld Firmen, Kraeft war auch in Bremen schon dabei) und alle mit Sitz im Brandshofer Deich 10.

Dazu kommt noch die BEHhome GmbH & Co KG, vormals Wobani Gmbh & Co KG, die sich mit der Durchführung von Bauvorhaben im In- und Ausland beschäftigt sowie anderen Immobiliengeschäften beschäftigt.


https://www.hsv-arena.hamburg/2022/06/0 ... he-klaumi/

falls jemand gedacht haben sollte, nach dem abgang des finanzscharlatans Wettstein könnte es nicht schlimmer kommen......
Immerhin einer vom Fach... :fiep:
Allerdings: Das genannte Firmengeflecht finde ich jetzt nicht unüblich in der Branche. Klar, für die weitgehend unterbelichteten Honks, die auf "HSV-Arena" posten, ist so etwas natürlich direkt anrüchig und kriminell. Dabei bestehen für solche Konstruktionen natürlich ne Menge legitime rechtliche und wirtschaftliche Gründe, aber so etwas dürfte deren geistigen Horizont natürlich deutlich übersteigen.

Sonst hattest Du immer einigermaßen seriöse Quellenangaben, jetzt kommst Du hier mit "HSV-Arena" :nenene: :nenene: : Wie sagt der Bremer Kollege doch immer: Das Ende naht...
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von Hoellenvaart »

McGi87 hat geschrieben: Freitag 10. Juni 2022, 11:59
Hoellenvaart hat geschrieben: Donnerstag 9. Juni 2022, 18:30 Als neuer Finanzvorstand soll Thomas Wüstefeld, bislang Aufsichtsratschef der HSV Fußball AG, den Fußball-Zweitligisten wirtschaftlich stabilisieren.

Stand: 05.01.2022

Stand da nichts über Wüstefelds Vergangenheit als Immobilienheuschrecke in Bremen? Bemerkenswert. Mehr dazu hier: https://www.hsv-arena.hamburg/2021/10/2 ... sv-aktien/

War damals in Bremen ein Riesenskandal mit weitreichenden Verbindungen. Wüstefeld kaufte 2013 über 80! Wohnungen von der GeWoSi Wohnungsbaugenossenschaft Bremen-Nord e.G unter dem damaligen Vorstandschef Axel Utrata, der 2016 wegen Korruptionsvorwürfen gehen musste. https://www.weser-kurier.de/bremen/gewo ... r10k9fhm9d

Bezüglich der aktuellen Immobiliengeschäfte sei noch erwähnt, Velum ist nicht die einzige Immobilienfirma des “Doktor” “Professor” Wüstefeld. Auch die WHome GmbH, gegründet 2017, mit Sitz im Brandshofer Deich 10, wird von ihm selbst und seiner Frau Christina, eine Rechtsanwältin, als Geschäftsführer geleitet.

Die WHome GmbH kontrolliert u.a. die
– WHome Sylt GmbH & Co KG
– WHome Puerto de Antratx GmbH & Co KG
– WHome La Noria GmbH & Co KG
– WHome Son Roca GmbH & Co KG
– WHome Palma GmbH & Co KG

Alle gegründet zwischen 2021 und 2022, alle mit den Eheleuten Wüstefeld als GF und Fadime Gülmez und Arne Kraeft als Prokuristen (dieselbe Konstellation wie in allen Wüstefeld Firmen, Kraeft war auch in Bremen schon dabei) und alle mit Sitz im Brandshofer Deich 10.

Dazu kommt noch die BEHhome GmbH & Co KG, vormals Wobani Gmbh & Co KG, die sich mit der Durchführung von Bauvorhaben im In- und Ausland beschäftigt sowie anderen Immobiliengeschäften beschäftigt.


https://www.hsv-arena.hamburg/2022/06/0 ... he-klaumi/

falls jemand gedacht haben sollte, nach dem abgang des finanzscharlatans Wettstein könnte es nicht schlimmer kommen......
Immerhin einer vom Fach... :fiep:
Allerdings: Das genannte Firmengeflecht finde ich jetzt nicht unüblich in der Branche. Klar, für die weitgehend unterbelichteten Honks, die auf "HSV-Arena" posten, ist so etwas natürlich direkt anrüchig und kriminell. Dabei bestehen für solche Konstruktionen natürlich ne Menge legitime rechtliche und wirtschaftliche Gründe, aber so etwas dürfte deren geistigen Horizont natürlich deutlich übersteigen.

Sonst hattest Du immer einigermaßen seriöse Quellenangaben, jetzt kommst Du hier mit "HSV-Arena" :nenene: :nenene: : Wie sagt der Bremer Kollege doch immer: Das Ende naht...
1. dienen solche firmengeflechte immer zur verschleierung, sind also immer unseriös

2. wird dort eine seriöse quelle zitiert

3. bitte ein nachweis, dass dort "weitgehend unterbelichteten Honks" posten!
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
McGi87
Poweruser
Beiträge: 1864
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von McGi87 »

Hoellenvaart hat geschrieben: Freitag 10. Juni 2022, 19:21
McGi87 hat geschrieben: Freitag 10. Juni 2022, 11:59
Hoellenvaart hat geschrieben: Donnerstag 9. Juni 2022, 18:30 Als neuer Finanzvorstand soll Thomas Wüstefeld, bislang Aufsichtsratschef der HSV Fußball AG, den Fußball-Zweitligisten wirtschaftlich stabilisieren.

Stand: 05.01.2022

Stand da nichts über Wüstefelds Vergangenheit als Immobilienheuschrecke in Bremen? Bemerkenswert. Mehr dazu hier: https://www.hsv-arena.hamburg/2021/10/2 ... sv-aktien/

War damals in Bremen ein Riesenskandal mit weitreichenden Verbindungen. Wüstefeld kaufte 2013 über 80! Wohnungen von der GeWoSi Wohnungsbaugenossenschaft Bremen-Nord e.G unter dem damaligen Vorstandschef Axel Utrata, der 2016 wegen Korruptionsvorwürfen gehen musste. https://www.weser-kurier.de/bremen/gewo ... r10k9fhm9d

Bezüglich der aktuellen Immobiliengeschäfte sei noch erwähnt, Velum ist nicht die einzige Immobilienfirma des “Doktor” “Professor” Wüstefeld. Auch die WHome GmbH, gegründet 2017, mit Sitz im Brandshofer Deich 10, wird von ihm selbst und seiner Frau Christina, eine Rechtsanwältin, als Geschäftsführer geleitet.

Die WHome GmbH kontrolliert u.a. die
– WHome Sylt GmbH & Co KG
– WHome Puerto de Antratx GmbH & Co KG
– WHome La Noria GmbH & Co KG
– WHome Son Roca GmbH & Co KG
– WHome Palma GmbH & Co KG

Alle gegründet zwischen 2021 und 2022, alle mit den Eheleuten Wüstefeld als GF und Fadime Gülmez und Arne Kraeft als Prokuristen (dieselbe Konstellation wie in allen Wüstefeld Firmen, Kraeft war auch in Bremen schon dabei) und alle mit Sitz im Brandshofer Deich 10.

Dazu kommt noch die BEHhome GmbH & Co KG, vormals Wobani Gmbh & Co KG, die sich mit der Durchführung von Bauvorhaben im In- und Ausland beschäftigt sowie anderen Immobiliengeschäften beschäftigt.


https://www.hsv-arena.hamburg/2022/06/0 ... he-klaumi/

falls jemand gedacht haben sollte, nach dem abgang des finanzscharlatans Wettstein könnte es nicht schlimmer kommen......
Immerhin einer vom Fach... :fiep:
Allerdings: Das genannte Firmengeflecht finde ich jetzt nicht unüblich in der Branche. Klar, für die weitgehend unterbelichteten Honks, die auf "HSV-Arena" posten, ist so etwas natürlich direkt anrüchig und kriminell. Dabei bestehen für solche Konstruktionen natürlich ne Menge legitime rechtliche und wirtschaftliche Gründe, aber so etwas dürfte deren geistigen Horizont natürlich deutlich übersteigen.

Sonst hattest Du immer einigermaßen seriöse Quellenangaben, jetzt kommst Du hier mit "HSV-Arena" :nenene: :nenene: : Wie sagt der Bremer Kollege doch immer: Das Ende naht...
1. dienen solche firmengeflechte immer zur verschleierung, sind also immer unseriös

2. wird dort eine seriöse quelle zitiert

3. bitte ein nachweis, dass dort "weitgehend unterbelichteten Honks" posten!
Öhm gerade erst gesehen, dass da noch was stand:
Zu 1.) Immobiliengesellschaften in Form der GmbH & Co KG dienen zivilrechtlich der Haftungsbegrenzung und steuerlich zumeist der Vermeidung der Gewerblichkeit/ Gewerbesteuerpflicht. Dazu sind die Gesellschaften von Wüsti allesamt im Inland ansässig und nicht in Belize oder offshore oder so...sehe da jetzt erstmal keine Problematik
Nach Deiner Sichtweise wären dann ja so ziemlich alle Immobilien-Projektgesellschaften in Deutschland reine Verschleierungskontrukte: interessanter Ansatz oha :wtf: :wtf: . Sag das mal dem Lindner: der stellt sofort Millionenaufträge für Gutachten zur Verfügung. Da freuen sich die Johannemanns der Branche...

Zum Rest: Weser-Kurier: kenne ich nicht, aber meinetwegen. Ein Blick auf den Jargon bei HSV-Arena genügt doch bei den meisten Beiträgen, um entsprechende Rückschlüsse ziehen zu können. Es wird natürlich Ausnahmen geben, keine Frage. Aber ich schaue da nicht wirklich oft rein..
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von Hoellenvaart »

McGi87 hat geschrieben: Montag 13. Juni 2022, 10:29
Hoellenvaart hat geschrieben: Freitag 10. Juni 2022, 19:21
McGi87 hat geschrieben: Freitag 10. Juni 2022, 11:59

Immerhin einer vom Fach... :fiep:
Allerdings: Das genannte Firmengeflecht finde ich jetzt nicht unüblich in der Branche. Klar, für die weitgehend unterbelichteten Honks, die auf "HSV-Arena" posten, ist so etwas natürlich direkt anrüchig und kriminell. Dabei bestehen für solche Konstruktionen natürlich ne Menge legitime rechtliche und wirtschaftliche Gründe, aber so etwas dürfte deren geistigen Horizont natürlich deutlich übersteigen.

Sonst hattest Du immer einigermaßen seriöse Quellenangaben, jetzt kommst Du hier mit "HSV-Arena" :nenene: :nenene: : Wie sagt der Bremer Kollege doch immer: Das Ende naht...
1. dienen solche firmengeflechte immer zur verschleierung, sind also immer unseriös

2. wird dort eine seriöse quelle zitiert

3. bitte ein nachweis, dass dort "weitgehend unterbelichteten Honks" posten!
Öhm gerade erst gesehen, dass da noch was stand:
Zu 1.) Immobiliengesellschaften in Form der GmbH & Co KG dienen zivilrechtlich der Haftungsbegrenzung und steuerlich zumeist der Vermeidung der Gewerblichkeit/ Gewerbesteuerpflicht. Dazu sind die Gesellschaften von Wüsti allesamt im Inland ansässig und nicht in Belize oder offshore oder so...sehe da jetzt erstmal keine Problematik
Nach Deiner Sichtweise wären dann ja so ziemlich alle Immobilien-Projektgesellschaften in Deutschland reine Verschleierungskontrukte: interessanter Ansatz oha :wtf: :wtf: . Sag das mal dem Lindner: der stellt sofort Millionenaufträge für Gutachten zur Verfügung. Da freuen sich die Johannemanns der Branche...

Zum Rest: Weser-Kurier: kenne ich nicht, aber meinetwegen. Ein Blick auf den Jargon bei HSV-Arena genügt doch bei den meisten Beiträgen, um entsprechende Rückschlüsse ziehen zu können. Es wird natürlich Ausnahmen geben, keine Frage. Aber ich schaue da nicht wirklich oft rein..
vielleicht gefällt dir ja das hier besser:

https://www.weser-kurier.de/bremen/wohn ... y184npu17o
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
Benutzeravatar
TiSa667
Lichtgestalt
Beiträge: 1413
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!
2. Verein: Turnverein Hassee-Winterbek

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von TiSa667 »

Wow, Kinsombi macht seinen nächsten Karriereschritt und wechselt nach Sandhausen. :lol!: :lol!: :lol!:
Ob er wieder auf einen Teil seines Gehalts verzichtet, um sich seinen Traum zu erfüllen?

Und der HSV hat mal wieder 3 Mio minus jetziger Ablöse und einen Spieler mit Potential vernichtet, der zumindest früher mehr drauf hatte als Sandhausen.

PS: Die nächsten 2 Jahre bitte Meffert auf die Bank setzen und 2024 dann ablösefrei nach Regensburg ziehen lassen. :hsv:
"Ihr habt nur diese eine Karriere."
Markus Anfang gegenüber Kieler Spielern in der Saison 17/18
McGi87
Poweruser
Beiträge: 1864
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von McGi87 »

TiSa667 hat geschrieben: Montag 13. Juni 2022, 14:59 Wow, Kinsombi macht seinen nächsten Karriereschritt und wechselt nach Sandhausen. :lol!: :lol!: :lol!:
Ob er wieder auf einen Teil seines Gehalts verzichtet, um sich seinen Traum zu erfüllen?

Und der HSV hat mal wieder 3 Mio minus jetziger Ablöse und einen Spieler mit Potential vernichtet, der zumindest früher mehr drauf hatte als Sandhausen.

PS: Die nächsten 2 Jahre bitte Meffert auf die Bank setzen und 2024 dann ablösefrei nach Regensburg ziehen lassen. :hsv:
Ja ist schon krass. Hätte Kinsombi und auch gerne behalten. da wird seit der Glatzel-Verlängerung finanziell nicht mehr viel gehen, so dass man offenbar alles abgeben muss, was Geld bringt. Kittel & Vagnoman werden die Nächsten sein. Mal sehen, wie der Kader dann am Saisonbeginn aussieht..
Benutzeravatar
tcb
Problemfan
Beiträge: 709
Registriert: Freitag 26. April 2019, 12:28
Lieblingsverein: NUR DER HSV
2. Verein: Jürgen Klopp

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von tcb »

TiSa667 hat geschrieben: Montag 13. Juni 2022, 14:59 Wow, Kinsombi macht seinen nächsten Karriereschritt und wechselt nach Sandhausen. :lol!: :lol!: :lol!:
Ob er wieder auf einen Teil seines Gehalts verzichtet, um sich seinen Traum zu erfüllen?

Und der HSV hat mal wieder 3 Mio minus jetziger Ablöse und einen Spieler mit Potential vernichtet, der zumindest früher mehr drauf hatte als Sandhausen.

PS: Die nächsten 2 Jahre bitte Meffert auf die Bank setzen und 2024 dann ablösefrei nach Regensburg ziehen lassen. :hsv:
Wenn ich es richtig verstanden habe, macht 3 Mio minus jetziger Ablöse etwa 3,25 Mio. Sowas kann wirklich :hsv:
:banghead: :banghead: :banghead:
Ihr habt da was falsch verstanden,
zu meinem Verdruss.
Meinungsfreiheit heißt, dass man seine Meinung kundtun darf.
Nicht, dass man es muss.
Benutzeravatar
Outtatime
Lichtgestalt
Beiträge: 1202
Registriert: Samstag 27. April 2019, 16:42

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von Outtatime »

tcb hat geschrieben: Mittwoch 15. Juni 2022, 23:58
TiSa667 hat geschrieben: Montag 13. Juni 2022, 14:59 Wow, Kinsombi macht seinen nächsten Karriereschritt und wechselt nach Sandhausen. :lol!: :lol!: :lol!:
Ob er wieder auf einen Teil seines Gehalts verzichtet, um sich seinen Traum zu erfüllen?

Und der HSV hat mal wieder 3 Mio minus jetziger Ablöse und einen Spieler mit Potential vernichtet, der zumindest früher mehr drauf hatte als Sandhausen.

PS: Die nächsten 2 Jahre bitte Meffert auf die Bank setzen und 2024 dann ablösefrei nach Regensburg ziehen lassen. :hsv:
Wenn ich es richtig verstanden habe, macht 3 Mio minus jetziger Ablöse etwa 3,25 Mio. Sowas kann wirklich :hsv:
:banghead: :banghead: :banghead:
Bild
King Zombie will return! In "From Baden with 💘"!!!
=====================1893===================== Timo Hildebrand-Karl Heinz Förster-Marcelo Jose Bordon-Guido Buchwald-Zvonimir Soldo-Pavel Pardo-Karl Allgöwer-Krassimir Balakov-Claudemir Jeronimo Barreto "Cacau"- Mario Gomez-Jürgen Klinsmann-Pellegrino Matarazzo
Benutzeravatar
TiSa667
Lichtgestalt
Beiträge: 1413
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!
2. Verein: Turnverein Hassee-Winterbek

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von TiSa667 »

tcb hat geschrieben: Mittwoch 15. Juni 2022, 23:58
TiSa667 hat geschrieben: Montag 13. Juni 2022, 14:59 Wow, Kinsombi macht seinen nächsten Karriereschritt und wechselt nach Sandhausen. :lol!: :lol!: :lol!:
Ob er wieder auf einen Teil seines Gehalts verzichtet, um sich seinen Traum zu erfüllen?

Und der HSV hat mal wieder 3 Mio minus jetziger Ablöse und einen Spieler mit Potential vernichtet, der zumindest früher mehr drauf hatte als Sandhausen.

PS: Die nächsten 2 Jahre bitte Meffert auf die Bank setzen und 2024 dann ablösefrei nach Regensburg ziehen lassen. :hsv:
Wenn ich es richtig verstanden habe, macht 3 Mio minus jetziger Ablöse etwa 3,25 Mio. Sowas kann wirklich :hsv:
:banghead: :banghead: :banghead:
Ja, die Abfindung statt Ablöse wollte ich eigentlich nochmal nachtragen, als es bekannt wurde. Danke für deine Unterstützung. :mrgreen:
Aber hey, es gibt immer noch mindestens einen größeren Geldverbrenner. Als ihr Kinsombi für die 3 Mio gekauft hattet, war das ja quasi die Reinvestition der 3 Mio, die ihr in der selben Transferphase für einen anderen Spieler bekommen hattet. Dieser besagte Spieler hat dann ganze 13 Minuten im Pokal gegen den 1. FC Düren spielen dürfen, bekam dafür, je nach Quelle, 2-5 Mio pro Jahr und jetzt eine Abfindung von 3 Mio:

https://www.fussballtransfers.com/a2775 ... ertrag-auf

Ab der kommenden Saison dann wohl fest bei uns.

Apropos HSV-Ex-Spieler. Was ich noch gar nicht wusste, es gibt da noch ein Wiedersehen in der nächsten Saison:
https://www.transfermarkt.de/tatsuya-it ... ler/381248
Den fand ich eigentlich mal sehr gut bei euch.
"Ihr habt nur diese eine Karriere."
Markus Anfang gegenüber Kieler Spielern in der Saison 17/18
Benutzeravatar
TiSa667
Lichtgestalt
Beiträge: 1413
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!
2. Verein: Turnverein Hassee-Winterbek

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von TiSa667 »

„Die Shell Deutschland GmbH und der HSV haben beide das Ziel, die Gesellschaft nachhaltiger zu gestalten und spielen somit im selben Team. Sowohl Shell als auch der Hamburger Weg haben es sich auf die Fahne geschrieben, die Gesellschaft positiv zu verändern. Aufgrund dessen freuen wir uns gemeinsam den Weg in die Zukunft zu gestalten“, sagt Dr. Thomas Wüstefeld, Vorstand der HSV Fußball AG.
[...]
„Mit unseren Produkten rund um elektrisches Laden, Ladesäuleninfrastruktur, Elektroauto-Abo oder Strom und Gas aus alternativen Energien wollen wir gemeinsam mit dem HSV die Dekarbonisierung im urbanen Raum der Stadt Hamburg vorantreiben. Wir freuen uns, mit dem HSV einen lokalen Partner gefunden zu haben, der Shell gewählt hat, um einen Beitrag zur Beschleunigung der Energiewende leisten zu wollen”, sagt Michael Pomrehn, Innovation Manager New Energies bei Shell.
https://www.hsv.de/news/shell-wird-neue ... urger-wegs

So langsam wird das Vorgehen des HSV klarer:
1. Dem Hamburger Steuerzahler das Geld aus der Tasche ziehen, um ihn zum Energiesparen zu zwingen.
2. Von dem Geld den Spielern E-Autos, Ladestationen und Solaranlagen spendieren.
3. Von dem geringeren Rest eine kostengünstigere und nachhaltige Dachkonstruktion aus dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus bauen.

Und das dann in Kooperation mit dem umweltfreundlichen Unternehmen Shell. Das könnte ganz neue Märkte für den HSV eröffnen. Zum Beispiel in Nigeria.

:hsv:
"Ihr habt nur diese eine Karriere."
Markus Anfang gegenüber Kieler Spielern in der Saison 17/18
Benutzeravatar
TiSa667
Lichtgestalt
Beiträge: 1413
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!
2. Verein: Turnverein Hassee-Winterbek

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von TiSa667 »

TiSa667 hat geschrieben: Samstag 18. Juni 2022, 12:45 3. Von dem geringeren Rest eine kostengünstigere und nachhaltige Dachkonstruktion aus dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus bauen.
Allein die rund 280 HSV-Dienstleister sind dem Finanz-Vorstand ein Dorn im Auge. Zum Beispiel sollen jährlich rund 40000 Euro in ein Büro in China fließen, das geschäftliche Beziehungen zwischen dem HSV und dem Staat in Fernost pflegen soll.
https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html

Schade, dann wohl doch kein Bambus. :mrgreen:
"Ihr habt nur diese eine Karriere."
Markus Anfang gegenüber Kieler Spielern in der Saison 17/18
sampenza
Vizemeister
Beiträge: 726
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 19:22
Wohnort: Göttingen
Lieblingsverein: Schalke 04
2. Verein: Göttingen 05

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von sampenza »

„Dafür führen wir ein neues Organisationsmodell ein, an dessen operativer Spitze unterhalb des Vorstands ein Management Board mit Dr. Eric Huwer (Finance & Operations), Cornelius Göbel (Brand, Culture & Digital) und Marieke Patyna (Strategy, People & Sustainability) fungieren wird.“ Der HSV-Boss weiter: „Zudem müssen wir zielführend und dynamisch agieren können, daher ist die Zusammenlegung von ehemaligen Abteilungen zu agilen und flach-hierarchischen Business Units bereits erfolgt.“

BWL-Studium 3. Semester? Ehrlich, wenn ich so eine Scheiße lese, freue ich mich immer darüber, dass ich noch die Zeit der Karteikarten aktiv mitgestaltet habe.

Munterbleim Sampenza
Jede Maschine ist eine Nebelmaschine ...
man muß sie nur falsch genug bedienen
Benutzeravatar
Heinz B.
Schwallerkopp
Beiträge: 4759
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Stadt der 200 Quellen
Lieblingsverein: Bierfreunde Buer e. V.

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von Heinz B. »

sampenza hat geschrieben: Samstag 18. Juni 2022, 14:41 „Dafür führen wir ein neues Organisationsmodell ein, an dessen operativer Spitze unterhalb des Vorstands ein Management Board mit Dr. Eric Huwer (Finance & Operations), Cornelius Göbel (Brand, Culture & Digital) und Marieke Patyna (Strategy, People & Sustainability) fungieren wird.“ Der HSV-Boss weiter: „Zudem müssen wir zielführend und dynamisch agieren können, daher ist die Zusammenlegung von ehemaligen Abteilungen zu agilen und flach-hierarchischen Business Units bereits erfolgt.“

BWL-Studium 3. Semester? Ehrlich, wenn ich so eine Scheiße lese, freue ich mich immer darüber, dass ich noch die Zeit der Karteikarten aktiv mitgestaltet habe.

Munterbleim Sampenza
Hört sich doch gut an und dient, wie sooft, der Verschleierung von Inkompetenz und Erfolgslosigkeit. Außerdem, Culture und HSV schließen sich doch schon seit Jahren gegenseitig aus. :cool:
Menschen, die keine Ironie verstehen, finde ich super.
McGi87
Poweruser
Beiträge: 1864
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von McGi87 »

Heinz B. hat geschrieben: Samstag 18. Juni 2022, 16:04
sampenza hat geschrieben: Samstag 18. Juni 2022, 14:41 „Dafür führen wir ein neues Organisationsmodell ein, an dessen operativer Spitze unterhalb des Vorstands ein Management Board mit Dr. Eric Huwer (Finance & Operations), Cornelius Göbel (Brand, Culture & Digital) und Marieke Patyna (Strategy, People & Sustainability) fungieren wird.“ Der HSV-Boss weiter: „Zudem müssen wir zielführend und dynamisch agieren können, daher ist die Zusammenlegung von ehemaligen Abteilungen zu agilen und flach-hierarchischen Business Units bereits erfolgt.“

BWL-Studium 3. Semester? Ehrlich, wenn ich so eine Scheiße lese, freue ich mich immer darüber, dass ich noch die Zeit der Karteikarten aktiv mitgestaltet habe.

Munterbleim Sampenza
Hört sich doch gut an und dient, wie sooft, der Verschleierung von Inkompetenz und Erfolgslosigkeit. Außerdem, Culture und HSV schließen sich doch schon seit Jahren gegenseitig aus. :cool:


In der Sache habt ihr natürlich Recht: Frage mich wer so einen Quatsch wieder an die Öffentlichkeit gebracht hat. Echt peinlich :facepalm:

Andererseits natürlich bezeichnend, dass sich in diesem Kontext ausgerechnet Schalker darüber auslassen: Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen… :welcomewave: :welcomewave:
Benutzeravatar
Heinz B.
Schwallerkopp
Beiträge: 4759
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Stadt der 200 Quellen
Lieblingsverein: Bierfreunde Buer e. V.

Re: DER HSV WIRD NIE AUFSTEIGEN!!!

Beitrag von Heinz B. »

McGi87 hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 12:35
Heinz B. hat geschrieben: Samstag 18. Juni 2022, 16:04
sampenza hat geschrieben: Samstag 18. Juni 2022, 14:41 „Dafür führen wir ein neues Organisationsmodell ein, an dessen operativer Spitze unterhalb des Vorstands ein Management Board mit Dr. Eric Huwer (Finance & Operations), Cornelius Göbel (Brand, Culture & Digital) und Marieke Patyna (Strategy, People & Sustainability) fungieren wird.“ Der HSV-Boss weiter: „Zudem müssen wir zielführend und dynamisch agieren können, daher ist die Zusammenlegung von ehemaligen Abteilungen zu agilen und flach-hierarchischen Business Units bereits erfolgt.“

BWL-Studium 3. Semester? Ehrlich, wenn ich so eine Scheiße lese, freue ich mich immer darüber, dass ich noch die Zeit der Karteikarten aktiv mitgestaltet habe.

Munterbleim Sampenza
Hört sich doch gut an und dient, wie sooft, der Verschleierung von Inkompetenz und Erfolgslosigkeit. Außerdem, Culture und HSV schließen sich doch schon seit Jahren gegenseitig aus. :cool:


In der Sache habt ihr natürlich Recht: Frage mich wer so einen Quatsch wieder an die Öffentlichkeit gebracht hat. Echt peinlich :facepalm:

Andererseits natürlich bezeichnend, dass sich in diesem Kontext ausgerechnet Schalker darüber auslassen: Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen… :welcomewave: :welcomewave:
In diesem Fall schreibe zumindest ich nicht als Schalker, sondern als ganz normaler Mensch, dem dieses abgehobene, denglische Gelaber schon seit Jahren auf den Keks geht.

PS: Schalker sind auch nur Menschen und der Schweinepriester ist seit Jahren Geschichte.
Menschen, die keine Ironie verstehen, finde ich super.
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Deppenversammlung

Beitrag von Hoellenvaart »

Fußball-Zweitligist Hamburger SV wird nach elf Jahren mit finanziellen Verlusten in Millionenhöhe im Geschäftsjahr 2021/2022 erstmals ohne Defizit bleiben. Wegen der EM-Spiele und der Stadionproblematik finden am Freitag Gespräche mit der UEFA statt.

Thomas Wüstefeld, der seit einem halben Jahr im Vorstand der HSV Fußball AG ist, nannte am Mittwochabend bei der Mitgliederversammlung des HSV e.V. als Gründe für das positive Geschäftsergebnis Kostenersparnis durch die Kündigung von Dienstleisterverträgen und die Gewinnung neuer Sponsoren. Der 53-Jährige bekannte zudem, Ausgaben und Investitionen gestrichen zu haben. "Wir haben gespart und Umsätze erreicht", erklärte Wüstefeld vor 298 Mitgliedern.

Dass der HSV erstmals seit 2010 eine schwarze Null schreiben wird, liegt zudem an den zusätzlichen Einnahmen durch das Erreichen des Halbfinals im DFB-Pokal sowie staatlichen Corona-Hilfen. In den vergangenen elf Geschäftsjahren hatte der Club immer rote Zahlen geschrieben.

Für die Zukunft will Wüstefeld ein "Hamburger Bündnis" schmieden, "um die Wirtschaft in unserer Stadt stärker an den HSV zu binden". So soll es auch gelingen, die Spiele bei der Europameisterschaft 2024 im Volksparkstadion zu sichern. Dafür sind Sanierungsarbeiten notwendig, deren Finanzierung den immer noch hochverschuldeten Zweitligisten vor enorme Probleme stellen könnten. "Das kann ich nicht final beantworten", antwortete Wüstefeld auf die Frage eines Vereinsmitglieds, ob die in Hamburg vorgesehenen fünf Partien gesichert seien. "Wir werden aber alles dafür tun, dass wir EM-Spiele sehen."
EM-Spiele in Gefahr? Treffen mit der UEFA am Freitag

Am Freitag kommen Mitarbeiter des Europäischen Fußballverbandes zu Gesprächen mit der Stadt und dem HSV in die Hansestadt. Dann geht es wohl auch um den Anforderungskatalog der UEFA. "Wir werden Gespräche führen, ob man auf das eine oder andere Gewerk verzichten kann", so Wüstefeld. Der Unternehmer klagte über einen "unheimlich hohen Finanzierungsaufwand".


https://www.ndr.de/sport/fussball/HSV-s ... 25976.html

mit anderen worten: ohne die corona-hilfe hätte der HSV einen jahresfehlbetarg von 10 mio erzielt. falls der gewinn aus dem verkauf des stadiongrundstücks ebenaflls in dieses geschäftsjar fällt, wovon auszugehen ist, kommen nochmal rd. 20 mio dazu, d.h. eigentlich hätte der HSV einen jahresfehlbetrag von rd. 30 mio erzielt. wieviel davon auf corona zurückzuführen, das wäre mal wirklich eine interessante information.

und die über 20 mio aus dem grundstücksverkauf, die ausdrücklich für die renovierung des stadions für die em vorgesehen waren, sind auch schon weg. weil die stadt HH sehenden auges das geld nicht auf ein treuhandkonto gezahlt hat, sondern direkt in das schwarze finanzloch beim HSV gekippt hat.

da stellt sich dieser neue finanzscharlatan also hin und tut so, als gäbe es in sachen finanzen etwas positives zu berichten. für so eine scheisse hätte man Wettstein nicht ersetzen müssen, das hätte diese pfeife auch noch hinbekommen.

wann wacht man bei der dfl endlich auf und schiebt dieser insolvenzverschleppung den riegel vor?
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild