Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3222
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von Hoellenvaart »

Nun hat es auch Novak Djokovic erwischt: Der Weltranglistenprimus und Organisator der umstrittenen Adria-Tour wurde als vierter Teilnehmer positiv auf das Coronavirus getestet. Die Kritik an dem Event hält an.

Wie der 33 Jahre alte Serbe am Dienstag mitteilte, zeigt er keine Symptome. Das Virus wurde auch bei seiner Frau Jelena festgestellt, jedoch nicht bei den Kindern des Paars.

"Leider ist das Virus noch da, und leider ist das eine neue Realität, mit der wir immer noch umzugehen und zu leben lernen", schrieb er. Der deutsche Ex-Profi Nicolas Kiefer fragte in einer Kolumne für "Focus": "Hat Djokovic gedacht, dass das Virus überall ist, nur nicht in Serbien?"


https://www.kicker.de/778204/artikel/au ... adria_tour

Alarmierende Zahlen in Brasilien und Serbien

Aktualisiert am 22.06.2020

Unterdessen sind auch beim serbischen Fußball-Erstligaklub Roter Stern Belgrad fünf Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Verein an diesem Montag mit, nachdem das Team am Samstag seine dritte aufeinanderfolgende Meisterschaft nach einem 2:1-Heimsieg gegen Proleter Novi Sad gefeiert hatte. Etwa 18.000 Fans besuchten das Spiel und die Party danach - oft eng gedrängt.

Vor zwölf Tagen hatte Roter Stern bereits vor 16.000 Zuschauern gegen den Stadtrivalen Partizan Belgrad gespielt. Die serbische Liga hatte am 29. Mai den Spielbetrieb zunächst ohne Zuschauer wieder aufgenommen.

Serbien war eines der europäischen Länder, das die Corona-Beschränkungen sehr früh lockerte und das erste, das Zuschauer bei Massenveranstaltungen zuließ. Rund 20.000 Menschen begleiteten beispielsweise das Pokalhalbfinale zwischen den beiden Stadtrivalen Roter Stern und Partizan Belgrad Anfang Juni.


https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 26876.html
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:
Bild
McGi87
Lichtgestalt
Beiträge: 1444
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von McGi87 »

Der Djoker ist doch angeblich so unglücklich darüber, dass er nicht im Ansatz so viele Fans wie "Money" Federer und Rafa hat, da macht dieser hirnverbrannte Adria-Cup natürlich Sinn, um daran etwas zu ändern. Dazu als Garnierung noch die geisteskranken Kommentare seines Vaters, da ist dann nur noch fremdschämen angesagt (das gilt allerdings auch für die anderen Deppen, die da mitgemacht haben: Thiem, Zverev usw.)
McGi87
Lichtgestalt
Beiträge: 1444
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von McGi87 »

Er hat die Spitzen-Position gestern Abend wieder eindrucksvoll bestätigt!

Es wird jetzt zum ersten Mal seit Ewigkeiten einen GS-Sieger geben, der nicht Federer, Nadal oder Djokovic heißt, das ist ja fast schon revolutionär!
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3222
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von Hoellenvaart »

McGi87 hat geschrieben: Montag 7. September 2020, 11:59 Er hat die Spitzen-Position gestern Abend wieder eindrucksvoll bestätigt!

Es wird jetzt zum ersten Mal seit Ewigkeiten einen GS-Sieger geben, der nicht Federer, Nadal oder Djokovic heißt, das ist ja fast schon revolutionär!
falls es jemand nicht mitbekommen haben sollte:

https://www.sport1.de/tennis/grand-slam ... ddrohungen
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:
Bild
McGi87
Lichtgestalt
Beiträge: 1444
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von McGi87 »

Die Hohlbirne eiert mit seinem Start bei den Australian Open rum und sagt nix zu seinem Impfstatus. Wie soll er auch? Er wird wohl direkt nach der Saison geimpft worden sein, um für Melbourne einen entsprechenden Status vorweisen zu können. Die Tatsache, dass er sich dann endlich hat impfen lassen, ist natürlich erstmal zu begrüßen und ist positiv.

Hintergrund bei Djokovic wird dann aber nicht ein etwaiger Schutz vor Corona bzw. dessen Verbreitung sein, sondern natürlich ein anderer: Er ist doch viel zu geil auf den Titel und würde niemals wegen der fehlenden Impfung auf die historische Chance verzichten.

Megapeinlich, dass die Medien dieses Spiel wieder mitmachen und ihn am Ende wahrscheinlich noch als eine Art "Impfvorbild" hinstellen werden... :facepalm: :facepalm:

Bleibt nur zu hoffen, dass der Vollidiot nicht zu viel Aufmerksamkeit für seine geisteskranken Theorien bekommt.
McGi87
Lichtgestalt
Beiträge: 1444
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von McGi87 »

Das zwar erwartete, aber leider schlimmstmögliche Ergebnis: Der Vollpfosten darf tatsächlich ungeimpft spielen, es ist so widerlich :wuerg: :wuerg:
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3222
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von Hoellenvaart »

McGi87 hat geschrieben: Dienstag 4. Januar 2022, 13:59 Das zwar erwartete, aber leider schlimmstmögliche Ergebnis: Der Vollpfosten darf tatsächlich ungeimpft spielen, es ist so widerlich :wuerg: :wuerg:
ähm, nein: :mrgreen:

Kurz nach der Landung in Melbourne nahm die Farce um Tennis-Superstar Novak Djokovic die nächste Wendung. Trotz seiner umstrittenen medizischen Ausnahmegenehmigung für den Start bei den Australian Open verweigerten die Grenzschützer dem wohl ungeimpften Serben zunächst die Einreise, weil sein Visum offenkundig ungültig war. Die Dokumente, die Djokovic vorlegte, sahen Medien zufolge medizinische Ausnahmen für Ungeimpfte gar nicht vor. Die daher kontaktierten Behörden des australischen Bundesstaats Victoria verweigerten die Unterstützung für den Weltranglisten-Ersten, der bis in die Nacht zum Donnerstag am Flughafen festsaß.

Sein Sohn werde derzeit in einem bewachten Raum festgehalten, sagte sein Vater Srdjan Djokovic am Mittwoch dem Internetportal B92. "Novak befindet sich derzeit in einem Raum, den niemand betreten kann", sagte er. "Vor dem Raum stehen zwei Polizisten", fügte er hinzu.

Die Causa brachte sogar die große Politik auf den Plan, so schalteten sich die serbische Botschaft und sogar Serbiens Staatspräsident Aleksandar Vucic ein, der nach eigenen Angaben mit Djokovic telefonierte. Das nächste Kapitel des Dramas folge am Abend, Djokovic saß da schon knapp neun Stunden fest, das örtliche Portal "The Age" und Reuters meldeten, dass sein Visum zurückgezogen und ihm mitgeteilt wurde, dass er das Land verlassen müsse.

Etwas später bestätigte dies Australiens Gesundheitsminister Greg Hunt. Damit rückt eine Teilnahme des neunmaligen Australian-Open-Siegers in Melbourne in weite Ferne. Dem 34-Jährigen bleibt nur noch die Möglichkeit, Rechtsmittel einzulegen - ob er dies machen wird, ist unklar. Unbestätigten Berichten zufolge, sollen seine Anwälte daran bereits arbeiten....


https://www.kicker.de/visum-zurueckgeno ... 25/artikel

vielleicht sollte Biontec mal einen impfstoff gegen strunzdummheit entwickeln, obwohl, der serbischen hohlbirne würde das ja auch nicht helfen.

:lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!:
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:
Bild
Benutzeravatar
alemao82
Schwallerkopp
Beiträge: 3614
Registriert: Samstag 27. April 2019, 11:53

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von alemao82 »

Ich hasse die Daily Mail, aber dafür feiere ich sie: NO-VAX Djokovic! :lol!: :lol!: :lol!: God save the tabloid.

Der Medien-Shitstorm ist beispiellos und niemand hat ihn so verdient wie dieses Riesenarschloch mit Ohren.
"Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3222
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von Hoellenvaart »

Freitag, 07. Januar 2022
Paris heißt Djokovic willkommen
Geleaktes Dokument benennt Schuldigen an Fiasko

Ein geleakter Brief von Tennis Australia an die Tennisstars beweist, dass der Verband das Visa-Debakel von Novak Djokovic verursacht hat. Das Dokument sagt ungeimpften Spielern fälschlicherweise die Einreise zu. Derweil erklärt Frankreich, ein ungeimpfter Djokovic dürfe zu den French Open.

Ein geleaktes Dokument zeigt, dass Tennis Australia ungeimpften Spielern fälschlicherweise mitgeteilt hat, sie dürften zu den Australian Open einreisen, wenn sie sich innerhalb der letzten sechs Monate mit Covid-19 infiziert hätten. Der Brief wurde laut der australischen Zeitung "Herald Sun" vom Tennisverband am 7. Dezember an die Spielvereinigung Association of Tennis Professionals (ATP) geschickt und dann an die Spieler weitergeleitet....


https://www.n-tv.de/sport/Geleaktes-Dok ... 43048.html

.. wenn er nicht auf dem Tennisplatz steht, lebt Djokovic beizeiten in einer esoterischen Fabelwelt. Dass er nichts vom Impfen hält, verkündete er schon vor seiner Bredouille in Melbourne. "Ich persönlich bin gegen Impfungen. Ich möchte nicht, dass mich jemand zwingt, einen Impfstoff einzunehmen, um reisen zu können", schrieb Djokovic auf Facebook.

Djokovic umgibt sich mit Menschen aus der esoterischen Szene und der "Parawissenschaft". Einmal schwurbelte er in einem Gespräch mit einem dieser Gurus auf Instagram davon, dass er einige Leute kenne, die "durch die Kraft von Gebeten" giftiges Wasser in Wasser mit Heilkraft verwandelt hätten. Oder er pilgert zu Bergen in Bosnien, die angeblich von Menschenhand errichtete Pyramiden seien.


https://www.ran.de/tennis/bildergalerie ... esoteriker

ich selbst kann sogar wasser mit heilkraft in giftiges wasser verwandeln.

:lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!:
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:
Bild
McGi87
Lichtgestalt
Beiträge: 1444
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von McGi87 »

Meine Lieblingsfigur in dem Lustspiel ist ja auf jeden Fall Vadder Djokovic:
Der erinnert mich irgendwie an den hier:
Herrlich komisch :lol!: :lol!: :lol!: :lol!:

Aber im Ernst: Wenn die Organisatoren des Turniers Djokovic schon eine Ausnahmegenehmigung -aus welchen Gründen auch immer- gewaehren, muss das Teil auch für die Kontrolle am Flughafen ausreichen. Auch wenn ich Djokovic ansonsten für komplett geisteskrank halte, ist das ja wohl ein schlechter Witz..
Benutzeravatar
erpie
Schwallerkopp
Beiträge: 3388
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Die Story vom verfolgten Landeskind befeuert Serbiens Ultrarechte

Beitrag von erpie »

War ja irgendwie zu erwarten.
Spoiler
Show
Einreisedrama von Tennisstar Djokovic: Die Story vom verfolgten Landeskind befeuert Serbiens Ultrarechte
Caroline Fetscher
6-7 Minuten

Australien nimmt es genau. Der Kontinent, der eine Insel ist, schützt sich vor Corona, es darf nur einreisen, wer geimpft oder genesen ist. Als diese Regelung getroffen wurde, hatte sich gewiss keine australische Behörde das Drama um einen abergläubischen und nationalistischen Tennisstar aus Südosteuropa ausmalen können, das sich derzeit abspielt.

Novak Djoković, dessen dritter Name seit Jahren das Etikett „Weltranglistenerster“ ist, will am Tennisturnier Australien Open teilnehmen. Der 34jährige reiste jedoch ungeimpft ein, wobei es offenbar Unstimmigkeiten mit der vorgelegten Ausnahmegenehmigung gab. So wurde ihm das Visum entzogen, er musste sich in einem Hotel isolieren, beklagt die „Desinformation“ der Medien, und rief das Gericht in Melbourne an, das ihm vorerst Recht gab.

Nicht nur die serbischstämmige Community in Australien vollführte Freudentänze. Endgültig entscheiden muss allerdings der Immigrationsminister. Auf sein Wort wird weltweit mit Spannung gewartet.
Ein spiritueller Mann, einer, der in Monaco ein veganes Restaurant eröffnet hat

Sport ist Sport, doch in der Causa Djoković geht es um mehr. Darf der Tenniscrack nicht auf den Platz, könnte er zum Märtyrer der Ungeimpften avancieren. Für eine Komplottskizze würde es reichen: Da ist einer wie wir, und der soll der Welt nicht zeigen dürfen, wie fit ein Ungeimpfter sein kann! Ein spiritueller Mann, einer, der in Monaco ein veganes Restaurant eröffnet hat!

Doch immer häufiger aber expandiert Impfverweigerung zur politischen Geste, zum aufsässigen Zeigen des Mittelfingers, der „dem System“ vor die Nase gehalten wird, den „Anderen“, je nach Definition.

In Serbien hat die Angelegenheit das Zeug dazu, Djoković zum Märtyrer der Ultrarechten zu machen. So oder so lassen sich serbische Verschwörungserzählungen und Opfernarrative mit der Sache bedienen, und in der Bevölkerung wird protestiert, gebangt, gebetet.

Die Mutter des Tennisspielers bei Protesten in Serbien gegen Australiens Behörden. Die Eltern des Sportlers heizen die nationalistische Dimension des Einreisedramas an.

Der Tenor lautet: Ein Serbe soll daran gehindert werden, seinen Weltruhm und den unseres Landes zu mehren! Gelingt diese vermeintliche Sabotage, wird Djoković also abgeschoben oder inhaftiert, gilt er als prominentes Opfer dieser Tücke. Misslingt sie, hat er darüber triumphiert, ganz gleich, ob er das Turnier als Champion verlässt oder nicht.

Auch Präsident Vučić kommt die Story vom serbischen Helden vor den Wahlen zupass.
Caroline Fetscher

Serbiens Präsident Aleksandar Vučić kommt diese nationale Aufregung zupass. Am 3. April sind in Serbien Präsidentschaftswahlen und Parlamentswahlen, da hilft die Story vom verfolgten Landeskind, vom friedlichen serbischen Helden, der mit Talent und Tennisschläger „für uns“ kämpft.

Nie habe er aus seiner alten Freundschaft mit dem Tennisstar populistischen Profit ziehen wollen, beteuerte Vućić gerade vor der Presse, auch denke er, obwohl selber geboostert, anders „über diese Impfgeschichte“. Aber er gehöre auch nicht zu denen, die „Jagd auf Ungeimpfte“ machen wollten.
Nationalistische Inhalte werden heute nur EU-kompatibler verpackt

Vučić, Jahrgang 1970, war unter Milošević berüchtigter Minister für Information. Die Witwe des 1999 vor seiner Haustür ermordeten oppositionellen Verlegers und Journalisten Slavko Ćuruvija hatte Vučić damals indirekte Mittäterschaft vorgeworfen. Zwar hat sich der Mann inzwischen vom ultrarechten Hardliner zum europafreundlichen Politiker gewandelt. Doch nationalistische Inhalte werden teils nur bekömmlicher verpackt, in Hinblick auf Brüssel, auf Investoren und das internationale Ansehen.

Parallel dazu soll der Nationalchauvinismus daheim weiter bedient werden, zumal er gerade im Aufschwung erfährt. Auch durch Djoković. In Serbiens Nachbarland Bosnien und Herzegowina hegt die Führung des serbischen Landesteils, der Republika Srpska, immer ungenierter Pläne zur ethnischen Abspaltung. Sogar von Kriegsangst ist die Rede.
Djoković hat keine Berührungsängste mit serbischen Nationalisten

Novak Djoković hat mit den serbischen Nationalisten dort keinerlei Berührungsängste. Im September 2021 war er munter beim Kaffee mit Milan Jolović zu sehen, ein Ex-Kommandant der paramilitärischen „Drina-Wölfe“, die am Massaker von Srebrenica beteiligt waren.

Im Juli 2020 ließ Djoković sich in den Bergen der bosnischen Serbenrepublik feierlich mit deren höchstem Orden auszeichnen, verliehen durch Präsident Milorad Dodik, mit dem er im Anschluss an die Ehrung eine nach dem Sportler benannte Skipiste besuchte.

Anrüchig ist der Orden der Republika Srpska, da zu den bisher nur zwölf Empfängern allein fünf wegen Kriegsverbrechen und Genozid Angeklagte und Verurteilte zählen, darunter Radovan Karadžić, Ratko Mladić und Momčilo Krajišnik.

Die Impfverweigerung und das aktuelle serbische Tennistheater um sie herum lenkt den Blick auf den aktuell wieder anschwellenden serbischen Nationalismus, der endlich Europas außenpolitische Aufmerksamkeit hervorrufen muss.

Für Serbien kann der Skandal um den Nationalrebell ein Bumerang werden, so sehr sie ihn zuhause feiern. Sichtbar wird er zugleich als ein Symptom des bedrohlicher werdenden Nationaldünkels in Serbien ebenso wie in Bosniens Serbenrepublik. Unwillentlich richtet Djoković Europas Fernrohr auf die Region.
https://plus.tagesspiegel.de/meinung/ei ... 59194.html
und nun doch
Australien annulliert Visum von Novak Djokovic
https://www.tagesspiegel.de/sport/er-ka ... 74844.html
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie
Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 5046
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43
Wohnort: Unweit vom Weserstadion
Lieblingsverein: Der unvergleichliche SVW
2. Verein: SVA

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von Atlan »

Sehr schön, sonst wäre ich auch von den Australiern enttäuscht. :thumbup:
Grün/Weiße Grüße :wave:
Wir sind Terraner, niemals aber Weiße, Gelbe oder Schwarze.
Das Zitat stammt ursprünglich von Perry Rhodan.
McGi87
Lichtgestalt
Beiträge: 1444
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von McGi87 »

Nach allem was im Nachgang zu der ersten Gerichtsentscheidung rausgekommen ist, musste die Entscheidung so ausfallen. Ich kann auch nachvollziehen, dass die Entscheidung länger gedauert hat, weil die Begründung revisionsfest sein muss, da Djokovic natürlich Rechtsmittel einlegen wird.

Das Problem wird jetzt sein, wie schnell über die einstweilige Verfügung entschieden wird: Sollte das nicht vor Dienstag geschehen, bestünde die paradoxe Situation, dass Djokovic erstmal spielen darf, er aber ggfs. später wieder aus dem Turnier genommen wird, wenn die Entscheidung bestätigt wird und er ausreisen muss. Das Peinlichste für Australien wäre allerdings, wenn erst in 2 Wochen entschieden wird und die Australian Open bereits vorbei sind..

In der Sache dürfte mittlerweile klar sein, dass sich Djokovic gar nicht impfen lassen möchte und dies auch nie eine Option für ihn war. Mangels Impfpflicht kann er das auch so sehen, aber dann muss er auch mit den Konsequenzen leben und darf bei dem Turnier nicht mitspielen.

Sich die Teilnahme durch eine angebliche Corona-Erkrankung zu erschleichen , die offensichtlich gleich in mehreren Punkten angreifbar ist, zeigt letztlich nur Djokovic‘ wahren Charakter und seine absolute Nichteignung als Vorbild im Sport und außerhalb des Sports.

Dazu kommt noch seine gestörte family, die offensichtlich überhaupt gar nichts versteht. Ansonsten sind die bizarren öffentlichen Auftritte von dem Clan nicht zu erklären.

Am Ende ist die Sache aber auch für den Turnierveranstalter extrem peinlich: Die Gewährung der Ausnahmegenehmigung hätte halt überhaupt nicht erfolgen dürfen, wenn diese nicht mit allen beteiligten Behörden abgestimmt ist.
Benutzeravatar
Bridget
Urgestein
Beiträge: 6595
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:10
Wohnort: Hawaii
Lieblingsverein: Schalke 04
2. Verein: OFC

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von Bridget »

Australische Regierung: Djokovic stellt Gefahr für gesellschaftliche Ordnung dar





Die australische Regierung ändert ihre Strategie im Fall Novak Djokovic.
Die Anwesenheit des Tennisstars während der Australien Open stelle eine Bedrohung für Menschenleben und die gesellschaftliche Ordnung im Land dar, argumentiert Einwanderungsminister Alex Hawke einem Medienbericht zufolge.
Gleichzeitig räume Hawke ein, dass es nur ein geringes Risiko gebe, dass Djokovic zur weiteren Verbreitung des Coronavirus beitrage.

Die australische Regierung schlägt gegenüber Tennis-Star Novak Djokovic neue, noch schärfere Töne an. Die Anwesenheit des 34-Jährigen während der zweiwöchigen Australien Open stelle eine Bedrohung für Menschenleben und die gesellschaftliche Ordnung dar, da sich eine Anti-Impf-Stimmung im Land ausbreiten könnte, zitiert die Zeitung „The Age“ aus der Argumentation.

Weil Djokovic ungeimpft sei und öffentlich seine Ablehnung grundlegender Corona-Regeln mitteile, könne er andere dazu animieren, seine Position zu übernehmen. Konkret geht es um vorgeschriebene Schritte nach einem positiven Coronatest, die Djokovic offenbar selbst nicht eingehalten hatte.

Gleichzeitig gestand Einwanderungsminister Alex Hawke ein, dass der ungeimpfte Djokovic mit einer gültigen medizinischen Ausnahmegenehmigung nach Australien eingereist sei und ein geringes Risiko bestehe, dass er sich während seines Aufenthalts in Australien mit dem Virus infiziere und es an andere weitergebe.

Das Visum des ungeimpften Djokovic war am Freitag in einer persönlichen Entscheidung von Hawke ein zweites Mal für ungültig erklärt worden. Dies sei gut begründet und „im öffentlichen Interesse“, hatte der Minister mitgeteilt. Djokovic ist nicht gegen das Coronavirus geimpft und deswegen eine umstrittene Person in dem Land, das seit Beginn der Pandemie harte Regeln aufgestellt hat.

Djokovic will gegen diese Entscheidung aber juristisch vorgehen. Richter Anthony Kelly ordnete bei einer Anhörung den Termin am Sonntag an. Bis dahin darf Djokovic nicht abgeschoben werden. Für den Weltranglistenersten ist zudem am Samstag um 8 Uhr Ortszeit eine Anhörung bei der Einwanderungsbehörde anberaumt.
Danach kann er von 10 Uhr bis 14 Uhr mit seinen Anwälten den Gerichtstermin am Sonntag vorbereiten. Bis dahin muss er nicht in Abschiebehaft.
Benutzeravatar
Bridget
Urgestein
Beiträge: 6595
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:10
Wohnort: Hawaii
Lieblingsverein: Schalke 04
2. Verein: OFC

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von Bridget »

Das Bundesgericht in Australien hat entschieden, Novak Djokovic darf an den Australien Open nicht teilnehmen, er muss ausreisen.
McGi87
Lichtgestalt
Beiträge: 1444
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von McGi87 »

Bridget hat geschrieben: Sonntag 16. Januar 2022, 08:08 Das Bundesgericht in Australien hat entschieden, Novak Djokovic darf an den Australien Open nicht teilnehmen, er muss ausreisen.
Fühlt sich insgesamt richtig an, auch wenn sich hier aufgrund des Ablaufs insgesamt keiner als Sieger fühlen kann. Das führt bestimmt wieder zu lustigen Kommentaren von Vadder & Mudder Djokovic und serbischen Politikern ..

Zum Sportlichen:
Da ich nicht glaube, dass Rafa den Titel in Melbourne aufgrund des dortigen Belags nochmal drin hat, kommt es im Kampf um die meisten GS-Titel zum nächsten Showdown in Paris: Rafa muss da wahrscheinlich den Titel nochmal klarmachen, wenn er noch ne Chance haben will. Wimbledon ist klares Djokovic-Areal. Abgerechnet wird dann evtl. in New York, wo beide auf Augenhöhe sind.

Aber die anderen Jungs können natürlich jederzeit dazwischen funken. In Australien dürften Medvedev, Zverev und der Donnerbalken-Grieche die besten Chancen haben. Dazu vielleicht noch ein Überraschungsspieler wie Sinner, Alcarraz, Auger-Aliassime.

Die Auslosung für Zverev ist jedenfalls jetzt sehr gut, wo Djokovic raus ist. Könnte weit gehen für ihn..
Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 5046
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43
Wohnort: Unweit vom Weserstadion
Lieblingsverein: Der unvergleichliche SVW
2. Verein: SVA

Re: Nr. 1 der Hohlbirnen-Weltrangliste

Beitrag von Atlan »

Srdjan Djokovic (Vater, auf Instagram): "Das Attentat auf den besten Sportler der Welt ist vorbei, 50 Kugeln in Novaks Brust."
Serbien:
"kurir.rs": "Das Gericht hat entschieden: Deportation für Novak!
Beides: https://www.t-online.de/sport/id_914887 ... rust-.html

Deportation - nach Hause in die Heimat. Darüber hätten sich die Juden gefreut.
Was sind diese Leute in Serbien krank... :nenene:
Grün/Weiße Grüße :wave:
Wir sind Terraner, niemals aber Weiße, Gelbe oder Schwarze.
Das Zitat stammt ursprünglich von Perry Rhodan.