Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4557
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Linden » Mittwoch 20. Januar 2021, 12:20

https://www.berliner-zeitung.de/wenn-di ... .68951.amp

Liest sich wie investigativer Journalismus. Ist halt scheiße wenn man sich so positioniert wie es Zingler gemacht hat, medienwirksam einen Sponsor absägt und dann selbst was zu verbergen hat. Könnte mir gut vorstellen, dass es da einen Tipp vom ehemaligen Sponsor gab.


https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv ... asi-soldat

https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv ... rpasst?amp

In Hannover wären die Unioner glücklich, bis vor kurzem nur linientreue Journalisten die Loblieder auf den Gröpaz sangen. :lol:

Dirk Zingler könnte an der alten Försterei jemanden erschiessen, er würde keinen Wähler verlieren.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Pk-hh
Vizemeister
Beiträge: 862
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Pk-hh » Mittwoch 20. Januar 2021, 12:36

An den alten Oberförster: Wenn du auf dem nächsten Familientreffen Sieg3.1415926 triffst, grüße ihn von uns.

Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Ahnunghaber
Beiträge: 2252
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Eckfahnenfan » Mittwoch 20. Januar 2021, 14:12

Linden hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 12:20
...
Dirk Zingler könnte an der alten Försterei jemanden erschiessen, er würde keinen Wähler verlieren.
Kopfkino vom Allerfeinsten:
Anderes als "erschiessen" kommt natürlich bei einem Ex-Tschekisten nicht in Frage.
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4557
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Linden » Mittwoch 20. Januar 2021, 14:17

Eckfahnenfan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 14:12
Linden hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 12:20
...
Dirk Zingler könnte an der alten Försterei jemanden erschiessen, er würde keinen Wähler verlieren.
Kopfkino vom Allerfeinsten:
Anderes als "erschiessen" kommt natürlich bei einem Ex-Tschekisten nicht in Frage.
Das ist ein Zitat von Trump mein kleiner roter Hase:

https://m.focus.de/panorama/videos/kont ... 34260.html
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
magical
Poweruser
Beiträge: 1610
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 14:14
Lieblingsverein: 1. FC Köln
2. Verein: West Ham United

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von magical » Mittwoch 20. Januar 2021, 14:54

Sandro_1956 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 11:21
...
Wer einen Satz wie "Chill mal wir sind hier in Deutschland" als rassistisch und Ollis Erklärung als Rassismus-Relativierung einstuft, weiss offenbar nicht was Rassismus ist.

Der Satz kam später noch mal ohne "Chill mal".

Für mich ist hierbei schon entscheidend ob es den anderen Spruch auch gab. Es hat für mich auf jeden Fall einen schlechten Beigeschmack und sollte mE ein Gespräch nach sich ziehen, ob man auf dieser Ebene kommunizieren möchte.

Oder anders ausgedrückt, ich möchte so etwas bei uns nicht hören und ich denke das geht den meisten bei uns so, auch wenn da niemand jemanden für anzeigen würde, aber ne Einladung zum Essen wäre auch unwahrscheinlich.


Aber man kann natürlich auch immer sagen: "nee, war nicht strafbar - dann ist auch alles gut". Hat mich persönlich nur schon bei Kruse nicht überzeugt.
Ich würde es bei Ruhnert weniger auf die Sache hier reduzieren und ihm speziell bewusste "Rassismus-Relativierung" unterstellen. Er relativiert mE nur generell gerne und hat dabei dann auch die 1.FC Union-Fans scheinbar hinter sich. Aber ebenso scheint es so zu sein, dass es anderswo nicht soo gut ankommt. Und ich hab nun wirklich nix gegen die Eisernen, ich denke auch das haben bislang immer noch die wenigsten.
Konfuzius sagt:

Wir haben 2 Leben, das zweite beginnt dann, wenn wir realisieren, dass wir nur das eine haben.

Benutzeravatar
Sandro_1956
Vizemeister
Beiträge: 853
Registriert: Samstag 27. April 2019, 11:23

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Sandro_1956 » Mittwoch 20. Januar 2021, 15:40

magical hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 14:54
Sandro_1956 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 11:21
...
Wer einen Satz wie "Chill mal wir sind hier in Deutschland" als rassistisch und Ollis Erklärung als Rassismus-Relativierung einstuft, weiss offenbar nicht was Rassismus ist.

Der Satz kam später noch mal ohne "Chill mal".

Für mich ist hierbei schon entscheidend ob es den anderen Spruch auch gab. Es hat für mich auf jeden Fall einen schlechten Beigeschmack und sollte mE ein Gespräch nach sich ziehen, ob man auf dieser Ebene kommunizieren möchte.

Oder anders ausgedrückt, ich möchte so etwas bei uns nicht hören und ich denke das geht den meisten bei uns so, auch wenn da niemand jemanden für anzeigen würde, aber ne Einladung zum Essen wäre auch unwahrscheinlich.


Aber man kann natürlich auch immer sagen: "nee, war nicht strafbar - dann ist auch alles gut". Hat mich persönlich nur schon bei Kruse nicht überzeugt.
Ich würde es bei Ruhnert weniger auf die Sache hier reduzieren und ihm speziell bewusste "Rassismus-Relativierung" unterstellen. Er relativiert mE nur generell gerne und hat dabei dann auch die 1.FC Union-Fans scheinbar hinter sich. Aber ebenso scheint es so zu sein, dass es anderswo nicht soo gut ankommt. Und ich hab nun wirklich nix gegen die Eisernen, ich denke auch das haben bislang immer noch die wenigsten.
Dass du uns keinen Rassismus unterstellst, weiss ich. Dafür kenne ich dich schon lange genug. Es ist auch klar, dass du die Formulierungen von Olli anders bewertest als ich.
Wütend bin ich auf die Typen, die in ihrer Selbstgerechtigkeit unsere Spieler vorverurteilen, unseren Trainer der Lüge bezichtigen und unseren Verein mit Gülle bewerfen.
Das lassen wir Unioner nicht gefallen.
Eiserne Grüße
Ich gehe nicht zum Fußball. Ich gehe zu Union.

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4557
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Linden » Mittwoch 20. Januar 2021, 15:46

Sekte.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
magical
Poweruser
Beiträge: 1610
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 14:14
Lieblingsverein: 1. FC Köln
2. Verein: West Ham United

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von magical » Mittwoch 20. Januar 2021, 15:57

Sandro_1956 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 15:40
...
Dass du uns keinen Rassismus unterstellst, weiss ich. Dafür kenne ich dich schon lange genug. Es ist auch klar, dass du die Formulierungen von Olli anders bewertest als ich.
Wütend bin ich auf die Typen, die in ihrer Selbstgerechtigkeit unsere Spieler vorverurteilen, unseren Trainer der Lüge bezichtigen und unseren Verein mit Gülle bewerfen.
Das lassen wir Unioner nicht gefallen.
Eiserne Grüße
Das ist gut! :wink:

Auch wenn ich jetzt das 2. mal in dieser Saison Kritik äußere, finde ich Euren Weg in die Bundesliga klasse. Auch wenn mir natürlich lieber wäre, wir würden über Euch stehen und in den direkten Duellen wieder mal besser aussehen!
Konfuzius sagt:

Wir haben 2 Leben, das zweite beginnt dann, wenn wir realisieren, dass wir nur das eine haben.

Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Ahnunghaber
Beiträge: 2252
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Eckfahnenfan » Mittwoch 20. Januar 2021, 16:42

Linden hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 14:17
Eckfahnenfan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 14:12
Linden hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 12:20
...
Dirk Zingler könnte an der alten Försterei jemanden erschiessen, er würde keinen Wähler verlieren.
Kopfkino vom Allerfeinsten:
Anderes als "erschiessen" kommt natürlich bei einem Ex-Tschekisten nicht in Frage.
Das ist ein Zitat von Trump mein kleiner roter Hase:

https://m.focus.de/panorama/videos/kont ... 34260.html
Anleihe bei Trump - wird ja immer schöner, Du Nase.
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4557
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Linden » Mittwoch 20. Januar 2021, 16:46

Eckfahnenfan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 16:42
Linden hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 14:17
Eckfahnenfan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Januar 2021, 14:12


Kopfkino vom Allerfeinsten:
Anderes als "erschiessen" kommt natürlich bei einem Ex-Tschekisten nicht in Frage.
Das ist ein Zitat von Trump mein kleiner roter Hase:

https://m.focus.de/panorama/videos/kont ... 34260.html
Anleihe bei Trump - wird ja immer schöner, Du Nase.
Ich nehme deine Entschuldigung an :love:
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
magical
Poweruser
Beiträge: 1610
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 14:14
Lieblingsverein: 1. FC Köln
2. Verein: West Ham United

Urteil gefallen!

Beitrag von magical » Donnerstag 21. Januar 2021, 17:41

https://www.kicker.de/auseinandersetzun ... 92/artikel

Hübner streitet die kolportierte Äußerung ab.

Amiri kann nicht ausschließen, dass es andere Worte waren.

Beleidigt wurde aber und dafür wurde jetzt Hübner mit 2 Spielen Sperre bedacht!

Teuchert wurde nicht bestraft, hat aber einen Hinweis für zukünftige Kommunikation erhalten.



Nach dem ganzen Bohei würde ich auch vermuten, dass da zukünftich keiner mehr Bock drauf hat. Zudem scheinen die Kontrahenten sich jetzt wirklich zufriedenstellend ausgesprochen zu haben. Wenn jetzt alle die Schnauze halten, !!JAA, DU AUCH RUHNERT!! dann hege ich jedenfalls große Hoffnung.

Bitte jetzt wieder weiter mit Fußball! :wink:
Konfuzius sagt:

Wir haben 2 Leben, das zweite beginnt dann, wenn wir realisieren, dass wir nur das eine haben.

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4557
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Linden » Donnerstag 21. Januar 2021, 17:53

Vermutlich ist jetzt alles gut. Evtl. drohen jetzt Selbstmordanschläge der Unioner gegen Leverkusen, die Medien und mich, aber Schwamm drüber :cool:
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 4079
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Atlan » Donnerstag 21. Januar 2021, 18:00

Hübner reagierte erleichtert auf das Urteil, das auch Union akzeptiert hat.
"Von grundlegender Bedeutung ist für mich, dass das Sportgericht und der DFB davon ausgehen, dass ich selbst zuvor verbal attackiert worden bin, ..."
https://www.kicker.de/auseinandersetzun ... 92/artikel
2 Spiele Sperre plus Geldstrafe für ihn und was erhält sein Kontrahent?
Wenn nicht ermittelt werden konnte, wer was zu Hübner vorher gesagt hat, dann kann die Schwere von Hübners Vergehen auch nicht beurteilt werden.
Aber jetzt ist es erledigt.
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
magical
Poweruser
Beiträge: 1610
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 14:14
Lieblingsverein: 1. FC Köln
2. Verein: West Ham United

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von magical » Donnerstag 21. Januar 2021, 18:28

Linden hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 17:53
Vermutlich ist jetzt alles gut. Evtl. drohen jetzt Selbstmordanschläge der Unioner gegen Leverkusen, die Medien und mich....

Ich würde jetzt mal nicht davon ausgehen! :think: :mrgreen:

Es ist ja jetzt kein Freispruch und ich denke schon, dass das ganze übler hätte ausgehen können, wenn Amiri Stein und Bein geschworen hätte, dass es so war wie zunächst rübergebracht. Und dann lohnt es sich mE auch nicht mehr zu spekulieren.

Ich denke zudem wie gesagt schon, dass egal wie es jetzt genau war, dass es schlecht aussehen würde, wenn so etwas noch mal im Raum stehen würde. Insofern ist mE jetzt tatsächlich diesbezüglich erst mal so ziemlich viel i.O.. :wink:
Konfuzius sagt:

Wir haben 2 Leben, das zweite beginnt dann, wenn wir realisieren, dass wir nur das eine haben.

konopka77
HennesIX
Beiträge: 2317
Registriert: Samstag 4. Mai 2019, 13:10
Wohnort: Nairobi
Lieblingsverein: der glorreiche 1.FC Köln
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von konopka77 » Donnerstag 21. Januar 2021, 20:16

OMG!

Seid Ihr in einer Zeitschleife gefangen?

Wie lange wollt Ihr noch über den Quark diskutieren?
Владимир Ильич Ульянов und der :goat: sagen: ''Доверяй, но проверяй''

Dallas05
Vizemeister
Beiträge: 860
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: at home
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Dallas05 » Donnerstag 21. Januar 2021, 22:07

konopka77 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 20:16
OMG!

Seid Ihr in einer Zeitschleife gefangen?

Wie lange wollt Ihr noch über den Quark diskutieren?
Sind doch nur 190 Antworten.......ich erwarte 250. :lol!:
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Benutzeravatar
Pk-hh
Vizemeister
Beiträge: 862
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Pk-hh » Donnerstag 21. Januar 2021, 22:49

Ihr könnt doch beide ins Häkel-Forum für unbeliebte Rentner abwandern.

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4557
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Linden » Donnerstag 21. Januar 2021, 22:55

Pk-hh hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 22:49
Ihr könnt doch beide ins Häkel-Forum für unbeliebte Rentner abwandern.
:lol: :clap:
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Smi04
Forumsfroint
Beiträge: 455
Registriert: Samstag 27. April 2019, 18:41

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Smi04 » Freitag 22. Januar 2021, 00:35

konopka77 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 20:16
OMG!

Seid Ihr in einer Zeitschleife gefangen?

Wie lange wollt Ihr noch über den Quark diskutieren?
Wann Schluss ist mit Rassismus-Diskussionen, entscheidet immer noch das Social-Media-Team von Union Berlin !!!

Benutzeravatar
bolz_platz_kind
Aina fon di guhdn
Beiträge: 2612
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:53
Wohnort: Leipzig
Lieblingsverein: Werderaner
2. Verein: Gladbacher/Krostitzer

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von bolz_platz_kind » Freitag 22. Januar 2021, 01:02

Smi04 hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 00:35
konopka77 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 20:16
OMG!

Seid Ihr in einer Zeitschleife gefangen?

Wie lange wollt Ihr noch über den Quark diskutieren?
Wann Schluss ist mit Rassismus-Diskussionen, entscheidet immer noch das Social-Media-Team von Union Berlin !!!
1+*
Alles Inzest was dort rumläuft, glaub mir. Die sind so ostig, die trauern noch heute der Vergangenheit hinterher.
Teile dieser Fan-Kultur gingen noch heute ins Stadion, wenn sie könnten, nur um ihr Motto: "Nicht jeder Union-Fan ist Staatsfeind, aber jeder Staatsfeind ist Union-Fan" in die Runde zu brüllen. Die sind teilweise so dämlich, das glaubt dir keiner, wenn er es nicht live erlebt hat.
Ich hatte das Glück mehrmals ...


Grüße aus Leipzig
E = mc² und zwei mal drei macht vier

Benutzeravatar
Heinz B.
Poweruser
Beiträge: 1902
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Holzbein Kiel

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Heinz B. » Freitag 22. Januar 2021, 07:21

bolz_platz_kind hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 01:02
Smi04 hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 00:35
konopka77 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 20:16
OMG!

Seid Ihr in einer Zeitschleife gefangen?

Wie lange wollt Ihr noch über den Quark diskutieren?
Wann Schluss ist mit Rassismus-Diskussionen, entscheidet immer noch das Social-Media-Team von Union Berlin !!!
1+*
Alles Inzest was dort rumläuft, glaub mir. Die sind so ostig, die trauern noch heute der Vergangenheit hinterher.
Teile dieser Fan-Kultur gingen noch heute ins Stadion, wenn sie könnten, nur um ihr Motto: "Nicht jeder Union-Fan ist Staatsfeind, aber jeder Staatsfeind ist Union-Fan" in die Runde zu brüllen. Die sind teilweise so dämlich, das glaubt dir keiner, wenn er es nicht live erlebt hat.
Ich hatte das Glück mehrmals ...


Grüße aus Leipzig
Klär mich mal auf: wenn alle so ostig sind oder waren, warum waren sie dann stolz darauf, Staatsfeind zu sein?
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Dallas05
Vizemeister
Beiträge: 860
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: at home
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Dallas05 » Freitag 22. Januar 2021, 07:39

Heinz B. hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 07:21
bolz_platz_kind hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 01:02
Smi04 hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 00:35


Wann Schluss ist mit Rassismus-Diskussionen, entscheidet immer noch das Social-Media-Team von Union Berlin !!!
1+*
Alles Inzest was dort rumläuft, glaub mir. Die sind so ostig, die trauern noch heute der Vergangenheit hinterher.
Teile dieser Fan-Kultur gingen noch heute ins Stadion, wenn sie könnten, nur um ihr Motto: "Nicht jeder Union-Fan ist Staatsfeind, aber jeder Staatsfeind ist Union-Fan" in die Runde zu brüllen. Die sind teilweise so dämlich, das glaubt dir keiner, wenn er es nicht live erlebt hat.
Ich hatte das Glück mehrmals ...


Grüße aus Leipzig
Klär mich mal auf: wenn alle so ostig sind oder waren, warum waren sie dann stolz darauf, Staatsfeind zu sein?
Yep, irgendwie ein Contradictio in adiecto.
Lebe immer first class sonst tun es deine Erben.........

Benutzeravatar
Pk-hh
Vizemeister
Beiträge: 862
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Pk-hh » Freitag 22. Januar 2021, 08:30

Also ist in euren Köppen ostig = Stasi.
Und da z.B. Rotkäppchen, Broiler oder Karat = ostig .....oha!

Transitivio Gleichheiti.

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 4079
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Atlan » Freitag 22. Januar 2021, 09:09

bolz_platz_kind hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 01:02
Smi04 hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 00:35
konopka77 hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 20:16
OMG!

Seid Ihr in einer Zeitschleife gefangen?

Wie lange wollt Ihr noch über den Quark diskutieren?
Wann Schluss ist mit Rassismus-Diskussionen, entscheidet immer noch das Social-Media-Team von Union Berlin !!!
1+*
Alles Inzest was dort rumläuft, glaub mir. Die sind so ostig, die trauern noch heute der Vergangenheit hinterher.
Teile dieser Fan-Kultur gingen noch heute ins Stadion, wenn sie könnten, nur um ihr Motto: "Nicht jeder Union-Fan ist Staatsfeind, aber jeder Staatsfeind ist Union-Fan" in die Runde zu brüllen. Die sind teilweise so dämlich, das glaubt dir keiner, wenn er es nicht live erlebt hat.
Ich hatte das Glück mehrmals ...

Grüße aus Leipzig
Ironie-Smiley vergessen?
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
Txomin_Gurrutxaga
Vizemeister
Beiträge: 982
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 10:44
Wohnort: Diaspora
Lieblingsverein: BSG Aktivist

Re: Rassismus-Vorfall bei Union Sieg

Beitrag von Txomin_Gurrutxaga » Freitag 22. Januar 2021, 13:50

Heinz B. hat geschrieben:
Freitag 22. Januar 2021, 07:21
Klär mich mal auf: wenn alle so ostig sind oder waren, warum waren sie dann stolz darauf, Staatsfeind zu sein?
Wo steckt eigentlich Udo?
Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen.

Antworten