Bayern München in der Champions League

Benutzeravatar
Heinz B.
Urgestein
Beiträge: 8635
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von Heinz B. »

zwischenraum hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 18:37 Und wenn du in meinen Beiträgen etwas siehst, das korrigiert oder anders formuliert werden sollte, sprechen wir darüber und ändern es auch.
Sorry, wenn ich dazwischen grätsche. Aber hat der bayrische Verschwörungsspezi wirklich die Zeit, all seine Fachbeiträge zu korrigieren bzw zu ändern?

Ich frage für einen Froint. :fiep:

@Depp, Heinz, Gavio und Co: Schnauze und schämt euch! :silent:
Ich diskutiere nicht, ich erkläre lediglich, warum ich Recht habe. :wink:
Benutzeravatar
Depp72
Urgestein
Beiträge: 7340
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von Depp72 »

GaviaoDF hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 18:53 Wow. Madrid ist Evergrande, Benko, George Soros, Thanos und Rasputin.
Hier kannst auch du noch was lernen.

Und nebenbei:
ICH steh an erster Stelle. :smokingjoint:
Bei dir fehlt zudem das zweite a. Ist so ein zweites A eigentlich produktiv oder eher osteuropäisch?
zwischenraum hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 18:37 Es wäre produktiv, wenn du mir gestattest, in diesem Thread die Schmierereien von Depp, Heinz, Gavio und co zu löschen.
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.
Benutzeravatar
GaviaoDF
Poweruser
Beiträge: 1778
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von GaviaoDF »

Depp72 hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 19:53
GaviaoDF hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 18:53 Wow. Madrid ist Evergrande, Benko, George Soros, Thanos und Rasputin.
Hier kannst auch du noch was lernen.

Und nebenbei:
ICH steh an erster Stelle. :smokingjoint:
Bei dir fehlt zudem das zweite a. Ist so ein zweites A eigentlich produktiv oder eher osteuropäisch?
zwischenraum hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 18:37 Es wäre produktiv, wenn du mir gestattest, in diesem Thread die Schmierereien von Depp, Heinz, Gavio und co zu löschen.
Das mitm zweiten "a" ist eine Legasthenikerfalle.
Funzt immer wieder.
"Klar. Ich hätte das selber machen können (in die Politik zu gehen), aber dazu fehlte mir bisweilen im Leben der Mut, die Egomanie, die Zeit u. auch Vitamin B."

Quelle: Wer wohl?
Benutzeravatar
Depp72
Urgestein
Beiträge: 7340
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von Depp72 »

GaviaoDF hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 20:02 Das mitm zweiten "a" ist eine Legasthenikerfalle.
Lego boykottiere ich schon lange. From the River to the Sea, Klötzchen will be free.
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.
Benutzeravatar
GaviaoDF
Poweruser
Beiträge: 1778
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von GaviaoDF »

Depp72 hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 20:19
GaviaoDF hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 20:02 Das mitm zweiten "a" ist eine Legasthenikerfalle.
Lego boykottiere ich schon lange. From the River to the Sea, Klötzchen will be free.
Lego ist auch schäbbich, die bieten unserm zwischenraum immer Klötzchen mit runden Löchern und viereckigen Knöpfen an. Muss eine traumatisierende Kindheit gewesen sein.
"Klar. Ich hätte das selber machen können (in die Politik zu gehen), aber dazu fehlte mir bisweilen im Leben der Mut, die Egomanie, die Zeit u. auch Vitamin B."

Quelle: Wer wohl?
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Der institutionalisierte Betrug (UEFA, Champions League, Real Madrid) der letzten 10 Jahre zusammengefasst:

1) Real Madrid steht aufgrund der aus dem Ruder gelaufenden Kosten für den Stadionumbau (1,4 Milliarden statt 600 Mio) und der normalisierten Zinsen finanziell mit dem Rücken zur Wand.
Ein frühes Ausscheiden in der CL kann nicht kompensiert werden.

2) Die UEFA berief für wichtige Champions League Playoff-Spiele von Real Madrid gegen deutsche Mannschaften fast ausnahmslos drittklassige Schiedsrichterteams aus Nationen mit hoher Korruptionswahrscheinlichkeit. In der Regel sind das Osteuropäer (7x), nicht berufen werden Skandinavier.

3) Die Schiedsrichterteams wurden von der UEFA ohne sachlichen Grund Wochen im Voraus bekannt gegeben. So blieb viel Zeit, um die Schiris zu kontaktieren, zu beeinflussen und zu bestechen.

4) Die Spiele wurden mit falschen Entscheidungen und Regelverstössen zugunsten von Real Madrid manipuliert. Die letzten 4 Champions League Playoff Duelle von Real Madrid gegen deutsche Teams (3x Bayern, 1x RB Leipzig) waren manipuliert.

5) Die Möglichkeiten zur Manipulation durch die Schiedsrichterteams sind durch die Natur des Fussballspiels (wenige wichtige Aktionen entscheiden ein Spiel) und die vage und unsensibel definierten Schiedsrichterregeln vielfältig.

6) Es gibt keinen UEFA Mechanismus, um nach den Spielen Schiedsrichterfehler und Regelverstösse systematisch auszuwerten oder zu besprechen.
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Bayern hats leider verpasst, Protest einzulegen. Für den deutschen Fussball, und Borussia Dortmund, wäre es gut, die Schiedsrichteransetzung für das Finale zu ändern.
Außerdem sollte F. Perez sicher nicht mehr zur Neuwahl des Präsidenten 2025 antreten.

In Grunde wäre das im Interesse des ganzen Fussballs. Käme auch einer Art Eingeständnis gleich.

Dortmund kann gewinnen. Aber in Unterzahl wird es schwer.
Benutzeravatar
erpie
Urgestein
Beiträge: 7195
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von erpie »

Vielleicht liefert der Toni ja noch etwas zur Bestätigung des Zwischenraumes...
Schlimmster Skandal seit Wembley, not.

Als Campeones hält mal ganz kurz der Schlendrian Einzug in Real: Statt Dreiteiler trägt Carlo plötzlich Trikot und Trainingsbuchse, statt Kaugummi die dicke Zigarre im Mund. Toni kommt mit leichtem Sonnenbrand von der Meisterschaftsfeier, traininert wird auch nicht mehr richtig, Folge am Spieltag, alles halb so wild, die Meute trottet gegen 18 Uhr zur Arbeit. Alles betont lässig heute. Dabei war das Rückspiel gegen Bayern immer eng gewesen, kein brotloser Ballbesitz, aber eben auch kein Tor. Stattdessen sogar der Rückstand. Und trotzdem dieses typische Real-Gefühl, dass da noch was passiert. Und so war es ja auch. Am Ende steht Toni verdient in seinem siebten Champions League Finale und ist wild entschlossen, den Pott mit den zwei Ohren nochmal mitzunehmen. Bis dahin müssen die Blancos aber erstmal wieder Haltung annehmen. Zwischendurch wird noch ein Spieler für die Nationalelf nominiert, wir erfahren von gängigen Betrugsversuchen am Seiten-Aus und kommen gemeinsam zu der Erkenntnis, dass man doch lieber mit Thomas Müller spielt als gegen ihn.
https://einfach-mal-luppen.podigee.io/# ... ode-player
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Weil das Denken so schwierig ist, urteilt man lieber.
(Sandor Márai)
Gruß
erpie
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Es mag sein, dass Toni Kroos als direkt Beteiligtem mittlerweile aufgefallen ist, wie gut es mit den CL Schiris läuft. Das ist sogar sehr wahrscheinlich.

Aber es ist weder seine Aufgabe, da nachzuforschen, noch dürfte oder würde er als Vereinsangestellter in der Öffentlichkeit in diese Richtung losplaudern.

Es ist nicht einfach darüber zu reden. Wer im Fussball aktiv ist, macht sich damit die UEFA und den grössten Club zum Feind, und muss damit rechnen dass sofort ein Dutzend Anwälte auf ihn losgehen. Und als erstes muss man die Daten analysieren; den kompletten Kontext der letzten Jahre wird niemand so auf dem Schirm haben. Dazu ist Fussball zu sehr Tagesgeschäft.
Benutzeravatar
GaviaoDF
Poweruser
Beiträge: 1778
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von GaviaoDF »

zwischenraum hat geschrieben: Mittwoch 15. Mai 2024, 16:36 Es mag sein, dass Toni Kroos als direkt Beteiligtem mittlerweile aufgefallen ist, wie gut es mit den CL Schiris läuft. Das ist sogar sehr wahrscheinlich.

Aber es ist weder seine Aufgabe, da nachzuforschen, noch dürfte oder würde er als Vereinsangestellter in der Öffentlichkeit in diese Richtung losplaudern.

Es ist nicht einfach darüber zu reden. Wer im Fussball aktiv ist, macht sich damit die UEFA und den grössten Club zum Feind, und muss damit rechnen dass sofort ein Dutzend Anwälte auf ihn losgehen. Und als erstes muss man die Daten analysieren; den kompletten Kontext der letzten Jahre wird niemand so auf dem Schirm haben. Dazu ist Fussball zu sehr Tagesgeschäft.

A-ha, Kroos ist also zu Madrid gegangen, weil dort die Schiris besser geschmiert werden.

Der Impuls ist jetzt in ein Schwarzes Loch gefallen.
"Klar. Ich hätte das selber machen können (in die Politik zu gehen), aber dazu fehlte mir bisweilen im Leben der Mut, die Egomanie, die Zeit u. auch Vitamin B."

Quelle: Wer wohl?
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

In 60% aller Champions League Playoff-Spiele von Real Madrid in den letzten 10 Jahren kam der Schiedsrichter entweder aus Osteuropa (21x) oder Italien (10x). Skandinavien (0x)
Benutzeravatar
Meikinho
Site Admin
Beiträge: 3830
Registriert: Freitag 26. April 2019, 17:05
Wohnort: Keiner erobert den Teutoburger Wald
Lieblingsverein: Lionels schlimmster Alptraum
2. Verein: Edin Terzic bis zur Entlassung

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von Meikinho »

zwischenraum hat geschrieben: Donnerstag 16. Mai 2024, 05:51 In 60% aller Champions League Playoff-Spiele von Real Madrid in den letzten 10 Jahren kam der Schiedsrichter entweder aus Osteuropa (21x) oder Italien (10x). Skandinavien (0x)
Ich rege mich ja auch mal auf wenn man beschissen wird, so wie in diesem Fall. Das legt sich aber auch wieder...
Benutzeravatar
erpie
Urgestein
Beiträge: 7195
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von erpie »

Zwischenraum denkt immer noch zu klein!
Untersuche doch bitte mal die EM und WM... 2014 hat der DFB wohl auch gut gelöhnt ... das Finale hat ein italiener gepfiffen :lol: :drinkingdrunk: :smokingjoint: :hsv:
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Weil das Denken so schwierig ist, urteilt man lieber.
(Sandor Márai)
Gruß
erpie
TW317
Vizemeister
Beiträge: 545
Registriert: Montag 29. April 2019, 09:58
Lieblingsverein: Bayern München

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von TW317 »

alemao82 hat geschrieben: Montag 13. Mai 2024, 14:38
TW317 hat geschrieben: Montag 13. Mai 2024, 11:29

Die Gründe wurden Dir hoffentlich in der Zwischenzeit geliefert, Tuchel hat es ja sofort nach dem Spiel im Interview aufgeklärt.
Was TOP-Experte Hamann natürlich nicht dran hindert, auf Kane loszugehen und seinen Verkauf zu fordern.
Wie krank kann man sein???
Oh Gott. Aber da bin ich ja noch froh drum. Schlimm wäre, wenn Pinocchio für den FCB optimistisch in die Zukunft sehen würde. Wüsste nicht, ob ich Kane aktuell gegen irgendjemanden tauschen würde. Vielleicht Haaland, aber auch nur, weil der jünger ist (allerdings auch verletzungsanfälliger).

Ja, war arg gefrustet nach Harrys Auswechslung in Madrid und glaube immer noch, rein psychologisch, wenn er die 5-10 Minuten noch draufgeblieben wäre, hätten sie bessere Chancen gehabt. Außerdem hätte ich mir Goretzka gewünscht, Choupo-Moting hätte man bei Bedarf ja immer noch einwechseln können. Im Endeffekt wars aber vor allem mal wieder wahnsinniges (Verletzungs-) Pech zum ungünstigsten Zeitpunkt, wie so oft in dieser Seuchensaison.
Da haste Recht, solange Hamann uns den Untergang prophezeit, wird´s gut.
Ich fand den Kane-Transfer gut, aber daß er so einschlagen würde, damit hatte ich nicht gerechnet.
Für den tut´s mir auch als Einzigem etwas leid, daß ausgerechnet jetzt die Serie riss, aber der wird das überleben und nächste Saison wieder angreifen. Ich wüsste jetzt spontan auch keinen Besseren, bin in 2-3 Jahren gespannt, wer´s dann machen soll.
Natürlich war es psychologisch Scheiße, Kane,Musiala, Sané auszuwechseln, aber ich bin überzeugt, daß Tuchel das genauso gesehen hat, Ihm aber nunmal keine andere Wahl blieb.
Kane ist keiner, der in so nem Spiel freiwillig rausgeht, wenn er noch halbwegs geradeaus laufen kann.
Insbesondere bei Musiala hoffe ich, daß der zur Euro wieder topfit ist.
Benutzeravatar
Heinz B.
Urgestein
Beiträge: 8635
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von Heinz B. »

TW317 hat geschrieben: Donnerstag 16. Mai 2024, 12:57
alemao82 hat geschrieben: Montag 13. Mai 2024, 14:38

Oh Gott. Aber da bin ich ja noch froh drum. Schlimm wäre, wenn Pinocchio für den FCB optimistisch in die Zukunft sehen würde. Wüsste nicht, ob ich Kane aktuell gegen irgendjemanden tauschen würde. Vielleicht Haaland, aber auch nur, weil der jünger ist (allerdings auch verletzungsanfälliger).

Ja, war arg gefrustet nach Harrys Auswechslung in Madrid und glaube immer noch, rein psychologisch, wenn er die 5-10 Minuten noch draufgeblieben wäre, hätten sie bessere Chancen gehabt. Außerdem hätte ich mir Goretzka gewünscht, Choupo-Moting hätte man bei Bedarf ja immer noch einwechseln können. Im Endeffekt wars aber vor allem mal wieder wahnsinniges (Verletzungs-) Pech zum ungünstigsten Zeitpunkt, wie so oft in dieser Seuchensaison.
Da haste Recht, solange Hamann uns den Untergang prophezeit, wird´s gut.
Verlasst Euch nicht zu sehr auf den Didi. Der Buddha vom Tegernsee sägt auch schon kräftig am Vereinswohl. :lol!:
Ich diskutiere nicht, ich erkläre lediglich, warum ich Recht habe. :wink:
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Das schwächste Glied in der Kette sind die Linienrichter. Nahezu unbekannt, es ist im Nachhinein nicht einmal klar feststellbar, auf welcher Seite des Feldes sie gearbeitet haben.

In den genannten letzten 4 Real-Germany CL Duellen (3xBayern, 1xLeipzig) haben diese Linienrichter mit Abseits 5 Tore zugunsten von Real Madrid gedreht (deLigt 24, Sesko 24, 2x Ronaldo 17, Lewa 17).

Die völlig unbekannten Linienrichter, die im Februar in Leipzig waren, verdienen in Bosnien etwa 500 Euro im Monat. Und haben mit der Aberkennung des Sesko-Tors über 75 Millionen aus den nächsten Runden für Real entschieden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass so wie in den letzten 51 Champions League Spielen von Real zufällig 21 osteuropäische und 10 italienische Schiedsrichterteams und null skandinavische berufen werden, ist Null.

Die UEFA beruft Linienrichter aus korrupten Ländern für Real Madrid Spiele.
Und die verschieben systematisch Spiele. Das ist ein anhand der Daten der letzten 10 Jahre beweisbarer Fakt. Wer sich den Verlauf des letzten Jahrzehnts und die beteiligten Akteure genau anschaut, wird zu diesem Ergebnis kommen.

Für das Finale gegen Dortmund wurden Slowenen aus einer drittklassigen Liga berufen.

Der Referee wurde bei einer Feier der serbisch/bosnischen Waffen- und Kokainmafia verhaftet. Die Linienrichter sind komplett unbekannte Osteuropäer.
Korruption ist da nicht nur naheliegend, sondern fast zwingend anzunehmen.
Die verdienen im Jahr zwischen 10.000 und 20.000 Eur, das sind arme Schlucker.
Mit Sicherheit wird Real Madrid diese Leute kennen, bereits kontaktiert haben.
Und damit dafür genug Zeit bleibt, werden die Schiriansetzungen ohne guten Grund 3 Wochen im Voraus bekannt gegeben.

Es ist seit Jahren der selbe Ablauf.
Klar erkenn- und dokumentierbar
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Bei lange andauerndem systematischem Betrug gewöhnen sich viele Leute an eine Situation.
Wirecard war eine vergleichbare Story. Die Daten waren schon viele Jahre vor dem Kollaps komplett unglaubwürdig.

Es gab für Wirecard keinen Grund, mehrere Milliarden Euro auf einem Treuhandkonto einer winzigen unbekannten asiatischen Bank-Filiale, die ansonsten hauptsächlich Massagestudios und Kleinroller finanziert, anzuhäufen.

Das Geld war nicht da, und jeder der sich die Daten (asiatischer Puff verwaltet angeblich mehrere Milliarden) ansah wusste sofort, dass es gelogen war.

Genau so ist es jetzt: Es gibt keinen guten Grund, zu 100% Linienrichter aus osteuropäischen Puffs und zu 0% unbestechliche Skandinavier einzufliegen, um Real Madrid CL Spiele zu entscheiden.

Und man kann den Betrug bei Real Spielen live mit ansehen. Spiel für Spiel. Fahne hoch. "Abseits".
Es tut natürlich in dem Moment, in dem man eingestehen muss, dass man verarscht wurde, unglaublich weh. Ging mir jetzt mit Real genau so.

Es hat 10 Jahre gedauert, bis der Wirecard Betrug auffiel. Und bis zum letzten Tag haben 98% der Beteiligten und Beobachter gesagt "Nein nein nein, das ist alles in Ordnung. Machen die immer so."
BAFIN hat über Jahre Leute angezeigt, die das offensichtliche Problem benannt haben !

Die Leute hatten sich an den Betrug gewöhnt.
So wie bei Real Madrid.
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Man könnt es schnell auflösen.

Real könnt sogar halbwegs das Gesicht wahren, wenn sie es jetzt noch selbst anstossen.

"Nach internen Untersuchungen usw......Perez tritt zurück....ziehen uns aus dem CL Finale zurück, entschuldigen uns, werden konstruktiv an einer Neugestaltung mitarbeiten."

Real verliert 2 CL Titel, Bayern spielt gegen Dortmund das Finale und bekommt im Sommer Mbappe. Danach geben sich alle die Hand, setzen sich an einen Tisch und entwerfen eine bessere Champions League. :thumbup:

Not rocket science. Für Raketen braucht man Musk und Bezos.
Das ist nur Fussball....
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Letzte 50 Real Madrid CL Knockout Spiele

30x Schieds-und Linienrichter vom Korruptionsschmutzrand Osteuropa/Italien
0x Schieds-und Linienrichter aus dem unbestechlichen Skandinavien

Es ist wasserdicht. Kein anderer Verein hat auch nur annähernd diese Verteilung

Fuck Real
Fuck UEFA
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Das UEFA Referee Kommittee:

Der Vorsitzende ist Rosetti (Italien). 3 der 4 "Officer" sind aus Osteuropa/Spanien:
Ceballos (Spanien), Vladimir S (Slovenien), Dagmar D (Tschechien)

Diese Leute entscheiden, wer die Champions League Spiele pfeifft.
Die haben 30x Osteuropa/Italien, und 0x Skandinavien für Real Madrid Spiele rausgepickt.

Grundsätzlich wählen sie von einer Fifa Liste, die von den europäischen Ländern selbst bestückt wird. Allerdings ignorieren Sie mehr als 90% der Schiris, die da drauf stehen, und setzen all diese osteuropäischen Betrüger ein.

Hauptkriterium bei der Auswahl: Die Schiriteams sind von Real Madrid beeinflussbar.
Der schwächste Link sind die Linienrichter.

Dieses Kommittee wählt auch die Schiris für die EM aus.
Benutzeravatar
Heinz B.
Urgestein
Beiträge: 8635
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von Heinz B. »

zwischenraum hat geschrieben: Sonntag 19. Mai 2024, 18:59 Grundsätzlich wählen sie von einer Fifa Liste, die von den europäischen Ländern selbst bestückt wird. Allerdings ignorieren Sie mehr als 90% der Schiris, die da drauf stehen, und setzen all diese osteuropäischen Betrüger ein.

Hauptkriterium bei der Auswahl: Die Schiriteams sind von Real Madrid beeinflussbar.
Der schwächste Link ....
... ist Captain Link Ringelschwanz?
Bild
Ich diskutiere nicht, ich erkläre lediglich, warum ich Recht habe. :wink:
zwischenraum
Vizemeister
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 6. August 2023, 01:23

Re: Bayern München in der Champions League

Beitrag von zwischenraum »

Der Mann dieser Tschechin in der Schiedsrichterkommission der UEFA, Roman Brebr, wurde als Kopf eines Spielmanipulationsrings vor 3 Jahren verhaftet. Unklar, ob er immer noch in Haft sitzt.

Die UEFA ist momentan eine südosteuropäische Bande.