R.I.P. José Luis Brown

Antworten
Benutzeravatar
Depp72
Vizemeister
Beiträge: 936
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

R.I.P. José Luis Brown

Beitrag von Depp72 » Dienstag 13. August 2019, 20:29

Auch wenn es mich damals sehr geärgert hat, das war ein Bombentor.
So köpfen die Gauchos.
Mach et joot!
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
Outtatime
Forumsfroint
Beiträge: 225
Registriert: Samstag 27. April 2019, 16:42

Re: R.I.P. José Luis Brown

Beitrag von Outtatime » Dienstag 13. August 2019, 23:47

In diesem Falle: 1-0 für Toni! Erst unterlaufen (den Ball), dann überlebt (den Brown). Was bei der lebensmüden Spielweise von Schumacher auch keine Selbstverständlichkeit war …
Im Ernst, mein Beileid, 62 ist verdammt jung. Ich war 6, an der Grenze zum 7. Lebensjahr und das Spiel wurde zu einer der eindringlichsten Erinnerungen meiner Kindheit, Fußball ist schon erstaunlich. Danach habe ich so geheult. Das waren pure Emotionen und Brown war Teil dessen, mit seinem Tor fortan in meinem Gedächtnis verankert.
=====================1893===================== Jens Lehmann-Karl Heinz Förster-Marcelo Jose Bordon-Guido Buchwald-Zvonimir Soldo-Pavel Pardo-Karl Allgöwer-Krassimir Balakov-Claudemir Jeronimo Barreto "Cacau"- Mario Gomez-Jürgen Klinsmann-Joachim Löw

McGi87
Seiteinigerzeitmitleser
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: R.I.P. José Luis Brown

Beitrag von McGi87 » Mittwoch 14. August 2019, 10:37

R.I.P. , viel zu früh gestorben. Ein großer Spieler in einer großen Mannschaft damals, gesegnet mit der Hand Gottes !

Die WM 86 hat mich nach der WM 82 in dem Glauben aufwachsen lassen, dass Deutschland immer ins WM-Finale kommt, egal wie schlecht sie spielen....erst Yordan Lechkov hat dieses Naturgesetz 1994 durchbrochen.

Antworten