Ecki seine Ecke

Besoffen posten, und alles, was man am nächsten Morgen vielleicht lieber doch nicht geschrieben hätte.
Die Beiträge hier werden nach 2 Tagen Inaktivität wieder gelöscht.
Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Schwallerkopp
Beiträge: 3251
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Ecki seine Ecke

Beitrag von Eckfahnenfan »

Finde, dass der Bandera-Kult ne prima Bereicherung für "die Wertegemeinschaft" wäre. Gegenstimmen?
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)
Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4839
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Linden »

Passt doch, sind eh alles Nazis außer Ecki und seine rote Wandertruppe.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

Tod und Hass dem Putinregime
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Hoellenvaart »

wenn man bedenkt, dass sich viele westdeutsche konzerne bzw. kapitalistenfamilien in der ns-zeit an den juden und durch zwangsarbeit bereichert haben, wovon sie bis heute profitieren, und dass die deutsche bürokratie und justiz nach dem krieg lange zeit mit ex-nazis durchsetzt waren, dann sollen ausgerechnet wir jetzt der Ukraine vorwerfen, dass es in einem gewissen umfang einen nazikult bis in oberste etagen dort gibt? und damit Putin auch noch quasi recht geben mit seiner verlogenen rechtfertigung für den krieg (in der Ukraine ein naziregime zu zerschlagen)? würde das irgendeinen sinn ergeben und wenn ja, welchen?
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Schwallerkopp
Beiträge: 3251
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Eckfahnenfan »

Hoellenvaart hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 00:57 wenn man bedenkt, dass sich viele westdeutsche konzerne bzw. kapitalistenfamilien in der ns-zeit an den juden und durch zwangsarbeit bereichert haben, wovon sie bis heute profitieren, und dass die deutsche bürokratie und justiz nach dem krieg lange zeit mit ex-nazis durchsetzt waren, dann sollen ausgerechnet wir jetzt der Ukraine vorwerfen, dass es in einem gewissen umfang einen nazikult bis in oberste etagen dort gibt? und damit Putin auch noch quasi recht geben mit seiner verlogenen rechtfertigung für den krieg (in der Ukraine ein naziregime zu zerschlagen)? würde das irgendeinen sinn ergeben und wenn ja, welchen?
"Gewisser Umfang" ist gut.
Aber was willst du uns eigentlich sagen? Passt die Ukraine in die EU wie Arsch auf Eimer? Oder plädierst du in diesem Fall für Kröte schlucken?
Wie auch immer. Wird jedenfalls Zeit, den ideologischen Sprachmüll von der "Wertegemeinschaft" zu entsorgen. Der einzige Wert, der in dem kapitalistischen Zweckbündnis herrscht, ist der Mehrwert.
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Hoellenvaart »

Eckfahnenfan hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 11:52
Hoellenvaart hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 00:57 wenn man bedenkt, dass sich viele westdeutsche konzerne bzw. kapitalistenfamilien in der ns-zeit an den juden und durch zwangsarbeit bereichert haben, wovon sie bis heute profitieren, und dass die deutsche bürokratie und justiz nach dem krieg lange zeit mit ex-nazis durchsetzt waren, dann sollen ausgerechnet wir jetzt der Ukraine vorwerfen, dass es in einem gewissen umfang einen nazikult bis in oberste etagen dort gibt? und damit Putin auch noch quasi recht geben mit seiner verlogenen rechtfertigung für den krieg (in der Ukraine ein naziregime zu zerschlagen)? würde das irgendeinen sinn ergeben und wenn ja, welchen?
"Gewisser Umfang" ist gut.
Aber was willst du uns eigentlich sagen? Passt die Ukraine in die EU wie Arsch auf Eimer? Oder plädierst du in diesem Fall für Kröte schlucken?
Wie auch immer. Wird jedenfalls Zeit, den ideologischen Sprachmüll von der "Wertegemeinschaft" zu entsorgen. Der einzige Wert, der in dem kapitalistischen Zweckbündnis herrscht, ist der Mehrwert.
einfach die frage beantworten, will ich damit sagen.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
Benutzeravatar
GaviaoDF
Lichtgestalt
Beiträge: 1382
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von GaviaoDF »

Eckfahnenfan hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 11:52
Hoellenvaart hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 00:57 wenn man bedenkt, dass sich viele westdeutsche konzerne bzw. kapitalistenfamilien in der ns-zeit an den juden und durch zwangsarbeit bereichert haben, wovon sie bis heute profitieren, und dass die deutsche bürokratie und justiz nach dem krieg lange zeit mit ex-nazis durchsetzt waren, dann sollen ausgerechnet wir jetzt der Ukraine vorwerfen, dass es in einem gewissen umfang einen nazikult bis in oberste etagen dort gibt? und damit Putin auch noch quasi recht geben mit seiner verlogenen rechtfertigung für den krieg (in der Ukraine ein naziregime zu zerschlagen)? würde das irgendeinen sinn ergeben und wenn ja, welchen?
"Gewisser Umfang" ist gut.
Aber was willst du uns eigentlich sagen? Passt die Ukraine in die EU wie Arsch auf Eimer? Oder plädierst du in diesem Fall für Kröte schlucken?
Wie auch immer. Wird jedenfalls Zeit, den ideologischen Sprachmüll von der "Wertegemeinschaft" zu entsorgen. Der einzige Wert, der in dem kapitalistischen Zweckbündnis herrscht, ist der Mehrwert.
Ecki = Nullwert.
Passt.
"Klar. Ich hätte das selber machen können (in die Politik zu gehen), aber dazu fehlte mir bisweilen im Leben der Mut, die Egomanie, die Zeit u. auch Vitamin B."

Quelle: Wer wohl?
Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Schwallerkopp
Beiträge: 3251
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Eckfahnenfan »

Hoellenvaart hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 12:17
Eckfahnenfan hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 11:52
Hoellenvaart hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 00:57 wenn man bedenkt, dass sich viele westdeutsche konzerne bzw. kapitalistenfamilien in der ns-zeit an den juden und durch zwangsarbeit bereichert haben, wovon sie bis heute profitieren, und dass die deutsche bürokratie und justiz nach dem krieg lange zeit mit ex-nazis durchsetzt waren, dann sollen ausgerechnet wir jetzt der Ukraine vorwerfen, dass es in einem gewissen umfang einen nazikult bis in oberste etagen dort gibt? und damit Putin auch noch quasi recht geben mit seiner verlogenen rechtfertigung für den krieg (in der Ukraine ein naziregime zu zerschlagen)? würde das irgendeinen sinn ergeben und wenn ja, welchen?
"Gewisser Umfang" ist gut.
Aber was willst du uns eigentlich sagen? Passt die Ukraine in die EU wie Arsch auf Eimer? Oder plädierst du in diesem Fall für Kröte schlucken?
Wie auch immer. Wird jedenfalls Zeit, den ideologischen Sprachmüll von der "Wertegemeinschaft" zu entsorgen. Der einzige Wert, der in dem kapitalistischen Zweckbündnis herrscht, ist der Mehrwert.
einfach die frage beantworten, will ich damit sagen.
Mit deiner Frage, die sich von Nützlichkeitserwägungen leiten lässt, sind wir mittendrin in der Verlogenheit deutscher Politik. Erinnert an den Umgang mit Menschenrechtsverletzungen, die mal tiefe Sorgenfalten auf die Stirn zaubern und ein anderes mal großzügig weggelächelt werden. Je nach dem, was gerade dem eigenen Nutzen entspricht. Ist mein Ding nicht.
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Hoellenvaart »

Eckfahnenfan hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 10:31
Hoellenvaart hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 12:17
Eckfahnenfan hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 11:52

"Gewisser Umfang" ist gut.
Aber was willst du uns eigentlich sagen? Passt die Ukraine in die EU wie Arsch auf Eimer? Oder plädierst du in diesem Fall für Kröte schlucken?
Wie auch immer. Wird jedenfalls Zeit, den ideologischen Sprachmüll von der "Wertegemeinschaft" zu entsorgen. Der einzige Wert, der in dem kapitalistischen Zweckbündnis herrscht, ist der Mehrwert.
einfach die frage beantworten, will ich damit sagen.
Mit deiner Frage, die sich von Nützlichkeitserwägungen leiten lässt, sind wir mittendrin in der Verlogenheit deutscher Politik. Erinnert an den Umgang mit Menschenrechtsverletzungen, die mal tiefe Sorgenfalten auf die Stirn zaubern und ein anderes mal großzügig weggelächelt werden. Je nach dem, was gerade dem eigenen Nutzen entspricht. Ist mein Ding nicht.
für die menschen in der Ukraine geht es ums überleben: das mit "nutzen" abzutun, ist schon ziemlich menschenverachtend.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Schwallerkopp
Beiträge: 3251
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Eckfahnenfan »

Hoellenvaart hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 17:20
Eckfahnenfan hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 10:31
Hoellenvaart hat geschrieben: Montag 20. Juni 2022, 12:17

einfach die frage beantworten, will ich damit sagen.
Mit deiner Frage, die sich von Nützlichkeitserwägungen leiten lässt, sind wir mittendrin in der Verlogenheit deutscher Politik. Erinnert an den Umgang mit Menschenrechtsverletzungen, die mal tiefe Sorgenfalten auf die Stirn zaubern und ein anderes mal großzügig weggelächelt werden. Je nach dem, was gerade dem eigenen Nutzen entspricht. Ist mein Ding nicht.
für die menschen in der Ukraine geht es ums überleben: das mit "nutzen" abzutun, ist schon ziemlich menschenverachtend.
Mach mal halblang.
Du bist hier mit deiner Argumentation keineswegs dabei Menschenleben zu retten, sondern voll auf Kurs der von dir so bezeichneten Lügenschlümpfe. Weil du wie diese ein taktisches Verhältnis zu Tatsachen hast.
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Hoellenvaart »

Eckfahnenfan hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 18:38
Hoellenvaart hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 17:20
Eckfahnenfan hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 10:31

Mit deiner Frage, die sich von Nützlichkeitserwägungen leiten lässt, sind wir mittendrin in der Verlogenheit deutscher Politik. Erinnert an den Umgang mit Menschenrechtsverletzungen, die mal tiefe Sorgenfalten auf die Stirn zaubern und ein anderes mal großzügig weggelächelt werden. Je nach dem, was gerade dem eigenen Nutzen entspricht. Ist mein Ding nicht.
für die menschen in der Ukraine geht es ums überleben: das mit "nutzen" abzutun, ist schon ziemlich menschenverachtend.
Mach mal halblang.
Du bist hier mit deiner Argumentation keineswegs dabei Menschenleben zu retten, sondern voll auf Kurs der von dir so bezeichneten Lügenschlümpfe. Weil du wie diese ein taktisches Verhältnis zu Tatsachen hast.
wenn es nach mir ginge, hätten schon viel früher massiv schwere waffen geliefert werden müssen. die Lügenschlümpfe wollten ja anfangs gar nichts in ein krisengebiet liefern, dann nur waffen zur verteidigung und jetzt dann doch schwere waffen (in homöopathischen dosen). wie ich da auf deren kurs liegen soll, ist mir völlig schleierhaft. um noch mal nach all deinem zerreden und ausweichen auf den punkt zu kommen: es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder man liefert die Ukraine (und in der folge weitere länder) einfach so der massenmordenden Botoxfresse aus oder man hilft der Ukraine und das ist nun mal nur mit (vielen) schweren waffen möglich. wofür bist du? die Ukraine usw. untergehen lassen oder der Ukraine helfen? und komm jetzt bloss nicht mit verhandlungen mit der Botoxfresse, das wäre wirklich der gipfel der lächerlichkeit.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
Benutzeravatar
GaviaoDF
Lichtgestalt
Beiträge: 1382
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von GaviaoDF »

Hoellenvaart hat geschrieben: Donnerstag 23. Juni 2022, 00:05
Eckfahnenfan hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 18:38
Hoellenvaart hat geschrieben: Mittwoch 22. Juni 2022, 17:20

für die menschen in der Ukraine geht es ums überleben: das mit "nutzen" abzutun, ist schon ziemlich menschenverachtend.
Mach mal halblang.
Du bist hier mit deiner Argumentation keineswegs dabei Menschenleben zu retten, sondern voll auf Kurs der von dir so bezeichneten Lügenschlümpfe. Weil du wie diese ein taktisches Verhältnis zu Tatsachen hast.
wenn es nach mir ginge, hätten schon viel früher massiv schwere waffen geliefert werden müssen. die Lügenschlümpfe wollten ja anfangs gar nichts in ein krisengebiet liefern, dann nur waffen zur verteidigung und jetzt dann doch schwere waffen (in homöopathischen dosen). wie ich da auf deren kurs liegen soll, ist mir völlig schleierhaft. um noch mal nach all deinem zerreden und ausweichen auf den punkt zu kommen: es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder man liefert die Ukraine (und in der folge weitere länder) einfach so der massenmordenden Botoxfresse aus oder man hilft der Ukraine und das ist nun mal nur mit (vielen) schweren waffen möglich. wofür bist du? die Ukraine usw. untergehen lassen oder der Ukraine helfen? und komm jetzt bloss nicht mit verhandlungen mit der Botoxfresse, das wäre wirklich der gipfel der lächerlichkeit.
Ist doch einfach: Die Ukrainer sollen mit Freiheit und Leben dafür aufkommen, dass unser Ecki in Ruhe gemütlich Golf spielen kann. Er gönnt sich ja sonst nix.

Darauf eine Autokratennutte!
"Klar. Ich hätte das selber machen können (in die Politik zu gehen), aber dazu fehlte mir bisweilen im Leben der Mut, die Egomanie, die Zeit u. auch Vitamin B."

Quelle: Wer wohl?
Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Schwallerkopp
Beiträge: 3251
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Eckfahnenfan »

Hoellenvaart hat geschrieben: Donnerstag 23. Juni 2022, 00:05 es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder man liefert die Ukraine (und in der folge weitere länder) einfach so der massenmordenden Botoxfresse aus oder man hilft der Ukraine und das ist nun mal nur mit (vielen) schweren waffen möglich. wofür bist du? die Ukraine usw. untergehen lassen oder der Ukraine helfen? und komm jetzt bloss nicht mit verhandlungen mit der Botoxfresse, das wäre wirklich der gipfel der lächerlichkeit.
Es fehlt der Punkt auf dem i
Formuliert hat ihn Moritz Gathmann, Chefreporter beim Cicero:
"Selbst wenn Deutschland durch verstärkte Waffenlieferungen an die Ukraine den 3. Weltkrieg auslösen würde (was nicht der Fall ist) - es wäre der erste Weltkrieg, bei dem unser Land auf der richtigen Seite stünde."
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)
Benutzeravatar
Heinz B.
Schwallerkopp
Beiträge: 4759
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Stadt der 200 Quellen
Lieblingsverein: Bierfreunde Buer e. V.

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Heinz B. »

Eckfahnenfan hat geschrieben: Donnerstag 23. Juni 2022, 14:26
Hoellenvaart hat geschrieben: Donnerstag 23. Juni 2022, 00:05 es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder man liefert die Ukraine (und in der folge weitere länder) einfach so der massenmordenden Botoxfresse aus oder man hilft der Ukraine und das ist nun mal nur mit (vielen) schweren waffen möglich. wofür bist du? die Ukraine usw. untergehen lassen oder der Ukraine helfen? und komm jetzt bloss nicht mit verhandlungen mit der Botoxfresse, das wäre wirklich der gipfel der lächerlichkeit.
Es fehlt der Punkt auf dem i
Formuliert hat ihn Moritz Gathmann, Chefreporter beim Cicero:
"Selbst wenn Deutschland durch verstärkte Waffenlieferungen an die Ukraine den 3. Weltkrieg auslösen würde (was nicht der Fall ist) - es wäre der erste Weltkrieg, bei dem unser Land auf der richtigen Seite stünde."
Der gute Moritz sollte nicht jeden Pilz, den er am Wegrand findet, konsumieren. Ist aber auch egal. Er ist ja bereits jetzt schon völlig verblödet.
Menschen, die keine Ironie verstehen, finde ich super.
Benutzeravatar
Heinz B.
Schwallerkopp
Beiträge: 4759
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Stadt der 200 Quellen
Lieblingsverein: Bierfreunde Buer e. V.

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Heinz B. »

Das Dilemma in diesem Krieg ist doch, dass es keinen richtigen Ausweg gibt. Meines Erachtens zumindest.

Hört man auf, die Ukraine militärisch zu unterstützen, siegt Russland und Putin streckt seine dreckigen verbrecherischen Finger nach weiteren Ländern aus.

Hilft man dagegen der Ukraine weiter, verlängert das den Krieg, ohne aber auf eine realistische Chance auf einen Sieg der Ukraine. Allerdings werden das Leid der Zivilbevölkerung und die Zerstörung der Infrastruktur andauern und darüber hinaus weiter anwachsen.
Menschen, die keine Ironie verstehen, finde ich super.
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Hoellenvaart »

Heinz B. hat geschrieben: Donnerstag 23. Juni 2022, 16:05 Das Dilemma in diesem Krieg ist doch, dass es keinen richtigen Ausweg gibt. Meines Erachtens zumindest.

Hört man auf, die Ukraine militärisch zu unterstützen, siegt Russland und Putin streckt seine dreckigen verbrecherischen Finger nach weiteren Ländern aus.

Hilft man dagegen der Ukraine weiter, verlängert das den Krieg, ohne aber auf eine realistische Chance auf einen Sieg der Ukraine. Allerdings werden das Leid der Zivilbevölkerung und die Zerstörung der Infrastruktur andauern und darüber hinaus weiter anwachsen.
das ist richtig, das ist das von der Gazpromhure und von Faltenfratze als willige vollstrecker der gasgierigen industrie verursachte dilemma, aber für eine der beiden alternativen muss man sich ja nun entscheiden. und es ja wohl völlig klar, dass man sich für die zweite alternative entscheiden muss, insofern muss man ja nicht so lange überlegen wie die Ampelclowns.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
Benutzeravatar
Hoellenvaart
Schwallerkopp
Beiträge: 3532
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Hoellenvaart »

Eckfahnenfan hat geschrieben: Donnerstag 23. Juni 2022, 14:26
Hoellenvaart hat geschrieben: Donnerstag 23. Juni 2022, 00:05 es gibt nur zwei möglichkeiten, entweder man liefert die Ukraine (und in der folge weitere länder) einfach so der massenmordenden Botoxfresse aus oder man hilft der Ukraine und das ist nun mal nur mit (vielen) schweren waffen möglich. wofür bist du? die Ukraine usw. untergehen lassen oder der Ukraine helfen? und komm jetzt bloss nicht mit verhandlungen mit der Botoxfresse, das wäre wirklich der gipfel der lächerlichkeit.
Es fehlt der Punkt auf dem i
Formuliert hat ihn Moritz Gathmann, Chefreporter beim Cicero:
"Selbst wenn Deutschland durch verstärkte Waffenlieferungen an die Ukraine den 3. Weltkrieg auslösen würde (was nicht der Fall ist) - es wäre der erste Weltkrieg, bei dem unser Land auf der richtigen Seite stünde."
dieser "reporter" hat ja schon übersehen, dass wir uns längst im 3. weltkrieg befinden.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„...Politiker! Du kennst die Ethik dieser Leute, die liegt noch ein Grad unter der von Kinderschändern...“ (Alvy Singer) :twisted:
Bild
Benutzeravatar
bolz_platz_kind
Ostbeauftragter
Beiträge: 4073
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:53
Wohnort: Leipzig
Lieblingsverein: Werderaner
2. Verein: Gladbacher/Krostitzer

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von bolz_platz_kind »

Eckfahnenfan hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 17:03 Finde, dass der Bandera-Kult ne prima Bereicherung für "die Wertegemeinschaft" wäre. Gegenstimmen?
Ich hätte da eine Gegenstimme sowie eine Frage im Angebot. Bezogen auf deine Lebensform.

Kann es sein, dass Du unter dem Dunning-Kruger-Effekt leidest ???


PS: Schade, dass der alte Thread gelöscht wurde. Der war wenigstens informativ. Jetzt haben wir nur noch Kinderquatsch mit Jürgen.


MfG
b_p_k
E = mc² und zwei mal drei macht vier
Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 5448
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43
Wohnort: Unweit vom Weserstadion
Lieblingsverein: Der unvergleichliche SV Werder Bremen
2. Verein: SVA Delmenhorst

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Atlan »

bolz_platz_kind hat geschrieben: Freitag 24. Juni 2022, 20:55
Eckfahnenfan hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 17:03 Finde, dass der Bandera-Kult ne prima Bereicherung für "die Wertegemeinschaft" wäre. Gegenstimmen?
Ich hätte da eine Gegenstimme sowie eine Frage im Angebot. Bezogen auf deine Lebensform.

Kann es sein, dass Du unter dem Dunning-Kruger-Effekt leidest ???

PS: Schade, dass der alte Thread gelöscht wurde. Der war wenigstens informativ. Jetzt haben wir nur noch Kinderquatsch mit Jürgen.

MfG
b_p_k
Der alte Thread wurde nicht gelöscht, er ist schlicht verhungert, wurde nicht rechtzeitig wieder gefüttert. :umbrella:
Grün/Weiße Grüße :wave:
Die Freiheit ist anstrengend, unbequem und fordernd. Sie ist schwer zu erringen und noch schwerer zu erhalten. Sie ist keine Selbstverständlichkeit, auch wenn die Glücklichen unter uns sie als solche empfinden.
Perry Rhodan, fiktiver Weltraumheld
Benutzeravatar
bolz_platz_kind
Ostbeauftragter
Beiträge: 4073
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:53
Wohnort: Leipzig
Lieblingsverein: Werderaner
2. Verein: Gladbacher/Krostitzer

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von bolz_platz_kind »

Atlan hat geschrieben: Freitag 24. Juni 2022, 21:34
bolz_platz_kind hat geschrieben: Freitag 24. Juni 2022, 20:55
Eckfahnenfan hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 17:03 Finde, dass der Bandera-Kult ne prima Bereicherung für "die Wertegemeinschaft" wäre. Gegenstimmen?
Ich hätte da eine Gegenstimme sowie eine Frage im Angebot. Bezogen auf deine Lebensform.

Kann es sein, dass Du unter dem Dunning-Kruger-Effekt leidest ???

PS: Schade, dass der alte Thread gelöscht wurde. Der war wenigstens informativ. Jetzt haben wir nur noch Kinderquatsch mit Jürgen.

MfG
b_p_k
Der alte Thread wurde nicht gelöscht, er ist schlicht verhungert, wurde nicht rechtzeitig wieder gefüttert. :umbrella:
Ich hätte gerne die Diskussionen über das Sandmännchen oder das Leben des Brian zurück.
Das waren noch Zeiten ...
Jetzt muss ich mich mit einen Selbstdarsteller konfrontieren. Neee, danke.


Gute Nacht
E = mc² und zwei mal drei macht vier
Benutzeravatar
Heinz B.
Schwallerkopp
Beiträge: 4759
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Stadt der 200 Quellen
Lieblingsverein: Bierfreunde Buer e. V.

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Heinz B. »

bolz_platz_kind hat geschrieben: Freitag 24. Juni 2022, 20:55
Eckfahnenfan hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 17:03 Finde, dass der Bandera-Kult ne prima Bereicherung für "die Wertegemeinschaft" wäre. Gegenstimmen?
Ich hätte da eine Gegenstimme sowie eine Frage im Angebot. Bezogen auf deine Lebensform.

Kann es sein, dass Du unter dem Dunning-Kruger-Effekt leidest ?
Gestatte mir bitte die Frage. Findest du, dass er sich über- oder eher unterschätzt?
Menschen, die keine Ironie verstehen, finde ich super.
Benutzeravatar
bolz_platz_kind
Ostbeauftragter
Beiträge: 4073
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:53
Wohnort: Leipzig
Lieblingsverein: Werderaner
2. Verein: Gladbacher/Krostitzer

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von bolz_platz_kind »

Heinz B. hat geschrieben: Samstag 25. Juni 2022, 17:38
bolz_platz_kind hat geschrieben: Freitag 24. Juni 2022, 20:55
Eckfahnenfan hat geschrieben: Sonntag 19. Juni 2022, 17:03 Finde, dass der Bandera-Kult ne prima Bereicherung für "die Wertegemeinschaft" wäre. Gegenstimmen?
Ich hätte da eine Gegenstimme sowie eine Frage im Angebot. Bezogen auf deine Lebensform.

Kann es sein, dass Du unter dem Dunning-Kruger-Effekt leidest ?
Gestatte mir bitte die Frage. Findest du, dass er sich über- oder eher unterschätzt?
Deine Frage ist abgelehnt. Du bist hier der Neurowissenschaftler.


Grüße aus Leipzig
E = mc² und zwei mal drei macht vier
Benutzeravatar
Heinz B.
Schwallerkopp
Beiträge: 4759
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Stadt der 200 Quellen
Lieblingsverein: Bierfreunde Buer e. V.

Re: Ecki seine Ecke

Beitrag von Heinz B. »

bolz_platz_kind hat geschrieben: Samstag 25. Juni 2022, 21:14
Heinz B. hat geschrieben: Samstag 25. Juni 2022, 17:38
bolz_platz_kind hat geschrieben: Freitag 24. Juni 2022, 20:55

Ich hätte da eine Gegenstimme sowie eine Frage im Angebot. Bezogen auf deine Lebensform.

Kann es sein, dass Du unter dem Dunning-Kruger-Effekt leidest ?
Gestatte mir bitte die Frage. Findest du, dass er sich über- oder eher unterschätzt?
Deine Frage ist abgelehnt. Du bist hier der Neurowissenschaftler.


Grüße aus Leipzig
Kannst du vielleicht mal auf eine einfache Frage auch einfach mal antworten? Oder widerspricht das dem Aufgabenbereich eines Ostbeauftragten?
Menschen, die keine Ironie verstehen, finde ich super.