Niedersachsen gegen Antifa

Benutzeravatar
erpie
Ahnunghaber
Beiträge: 2336
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von erpie » Sonntag 24. Januar 2021, 09:15

Was ist denn bei euch in Niedersachsen los, Linden?

https://taz.de/Landesinnenminister-Pist ... /!5743680/
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4556
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Linden » Sonntag 24. Januar 2021, 10:19

Pistorius will sich wohl schon mal als Bundesinnenminister empfehlen.

Völlig sinnlos und er bringt damit gerade die gesamte Linke gegen sich auf.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
erpie
Ahnunghaber
Beiträge: 2336
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von erpie » Sonntag 24. Januar 2021, 10:37

Er war mir immer suspekt. Habe ja einiges mitbekommen von meinen Eltern als er noch OB in Osnabrück war.
Scheint mir auch nen "Karriere" Typ zu sein.
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
Meikinho
Site Admin
Beiträge: 1976
Registriert: Freitag 26. April 2019, 17:05
Wohnort: Bielefeld
Lieblingsverein: Lionels schlimmster Alptraum
2. Verein: Edin Terzic bis zur Ablösung

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Meikinho » Sonntag 24. Januar 2021, 10:42

erpie hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 10:37
Er war mir immer suspekt. Habe ja einiges mitbekommen von meinen Eltern als er noch OB in Osnabrück war.
Scheint mir auch nen "Karriere" Typ zu sein.
Welcher Politiker will keine Karriere machen (wenn er genug Connections hat)? Da kannste keine Partei ausnehmen...

Benutzeravatar
Heinz B.
Poweruser
Beiträge: 1862
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Holzbein Kiel

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Heinz B. » Sonntag 24. Januar 2021, 10:43

:ironie:

Wirklich empörend, dass es ein SPD-Innenminister wagt, Gruppierungen, die regelmäßig Autos abfackeln, öffentliche Einrichtungen demolieren, Geschäfte plündern und Bullen klatschen unter Beobachtung zu stellen. Und dann werden auch noch "Rechtsextreme Ansichten ... auf diese Art verharmlost".

„Wer links und rechts, wie beim Hufeisenmodell, gleichsetzt, verteidigt nicht die Demokratie, sondern diffamiert und bekämpft die, die für eine solidarische Gesellschaft kämpfen.“

Also ist die Verfolgung extemer politischer Gruppen durch den Staat ein Zeichen für anti-demokratische Bestrebungen. Da gibts nur eins: Die Antifa an die Macht. Alle vermummen sich in einer solidarischen Gesellschaft, in der jeder jeden schlagen, berauben und dessen Haus besetzen darf. Und arbeiten braucht/darf natürlich auch niemand mehr. Höchstens die in den Gulags für Mittelständler, Beamte und Mitte-Rechts-Wähler. Herrliche Aussichten!

"Ein Verbot behindere die wichtige zivilgesellschaftliche Arbeit antifaschistischer Gruppen, so die Sorge."

Wie die aussieht, kann man hier nachlesen:
In der Überzeugung, der „strukturellen“ und „repressiven Gewalt des kapitalistischen Systems“ selbst eine „revolutionäre Gewalt“ entgegenbringen zu müssen, begehen vor allem Angehörige des autonomen Spektrums eine große Zahl schwerer Gewalttaten. Dabei ist insbesondere in der direkten Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner und der Polizei bei autonomen Gewalttätern eine geringe Hemmschwelle festzustellen. Schwere Gesundheitsschädigungen und in Einzelfällen auch der mögliche Tod von Menschen werden billigend in Kauf genommen. (BfV)
Oder ausführlicher hier:

https://www.verfassungsschutz.de/de/akt ... xtremismus
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4556
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Linden » Sonntag 24. Januar 2021, 10:49

Definitiv. 2016 wollte er Ultras noch aussperren, 2017, kurz vor der Bundestagswahl, wollte er einen Fandialog starten den alle Szenen in Niedersachsen ablehnte. Zu deutlich war das ein taktisches Manöver um sich für die Bundesebene zu präsentieren.
Jetzt macht er halt den Hardliner, der auch für CDU/CSU als Innenminister tragbar wäre.

Widerlicher Karrierist...
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4556
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Linden » Sonntag 24. Januar 2021, 10:57

Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 10:43
:ironie:

Wirklich empörend, dass es ein SPD-Innenminister wagt, Gruppierungen, die regelmäßig Autos abfackeln, öffentliche Einrichtungen demolieren, Geschäfte plündern und Bullen klatschen unter Beobachtung zu stellen. Und dann werden auch noch "Rechtsextreme Ansichten ... auf diese Art verharmlost".

„Wer links und rechts, wie beim Hufeisenmodell, gleichsetzt, verteidigt nicht die Demokratie, sondern diffamiert und bekämpft die, die für eine solidarische Gesellschaft kämpfen.“

Also ist die Verfolgung extemer politischer Gruppen durch den Staat ein Zeichen für anti-demokratische Bestrebungen. Da gibts nur eins: Die Antifa an die Macht. Alle vermummen sich in einer solidarischen Gesellschaft, in der jeder jeden schlagen, berauben und dessen Haus besetzen darf. Und arbeiten braucht/darf natürlich auch niemand mehr. Höchstens die in den Gulags für Mittelständler, Beamte und Mitte-Rechts-Wähler. Herrliche Aussichten!

"Ein Verbot behindere die wichtige zivilgesellschaftliche Arbeit antifaschistischer Gruppen, so die Sorge."

Wie die aussieht, kann man hier nachlesen:
In der Überzeugung, der „strukturellen“ und „repressiven Gewalt des kapitalistischen Systems“ selbst eine „revolutionäre Gewalt“ entgegenbringen zu müssen, begehen vor allem Angehörige des autonomen Spektrums eine große Zahl schwerer Gewalttaten. Dabei ist insbesondere in der direkten Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner und der Polizei bei autonomen Gewalttätern eine geringe Hemmschwelle festzustellen. Schwere Gesundheitsschädigungen und in Einzelfällen auch der mögliche Tod von Menschen werden billigend in Kauf genommen. (BfV)
Oder ausführlicher hier:

https://www.verfassungsschutz.de/de/akt ... xtremismus
Wie viele Tote gab es denn in den letzten 25 Jahren? 146 durch Rechtsextremisten, 0 durch die Antifa.

PS: es geht nicht um Beobachtung, das werden verschiedenste Gruppen und in Mckpom sogar Bands! seit Jahrzehnten. Es geht um Verbote, was komplett lächerlich ist bei der Struktur.
Die Gefahr besteht, dass es eben nicht die radikalen trifft sondern in dem Zuge bspw. Jugendorganisationen wie die Falken oder die NFJ.
Und das die politische Bildung junger Menschen behindert wird kann eigentlich nicht mal so ein Vollkoffer wie du gut finden.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Heinz B.
Poweruser
Beiträge: 1862
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Holzbein Kiel

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Heinz B. » Sonntag 24. Januar 2021, 12:02

Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 10:57
Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 10:43
:ironie:

Wirklich empörend, dass es ein SPD-Innenminister wagt, Gruppierungen, die regelmäßig Autos abfackeln, öffentliche Einrichtungen demolieren, Geschäfte plündern und Bullen klatschen unter Beobachtung zu stellen. Und dann werden auch noch "Rechtsextreme Ansichten ... auf diese Art verharmlost".

„Wer links und rechts, wie beim Hufeisenmodell, gleichsetzt, verteidigt nicht die Demokratie, sondern diffamiert und bekämpft die, die für eine solidarische Gesellschaft kämpfen.“

Also ist die Verfolgung extemer politischer Gruppen durch den Staat ein Zeichen für anti-demokratische Bestrebungen. Da gibts nur eins: Die Antifa an die Macht. Alle vermummen sich in einer solidarischen Gesellschaft, in der jeder jeden schlagen, berauben und dessen Haus besetzen darf. Und arbeiten braucht/darf natürlich auch niemand mehr. Höchstens die in den Gulags für Mittelständler, Beamte und Mitte-Rechts-Wähler. Herrliche Aussichten!

"Ein Verbot behindere die wichtige zivilgesellschaftliche Arbeit antifaschistischer Gruppen, so die Sorge."

Wie die aussieht, kann man hier nachlesen:
In der Überzeugung, der „strukturellen“ und „repressiven Gewalt des kapitalistischen Systems“ selbst eine „revolutionäre Gewalt“ entgegenbringen zu müssen, begehen vor allem Angehörige des autonomen Spektrums eine große Zahl schwerer Gewalttaten. Dabei ist insbesondere in der direkten Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner und der Polizei bei autonomen Gewalttätern eine geringe Hemmschwelle festzustellen. Schwere Gesundheitsschädigungen und in Einzelfällen auch der mögliche Tod von Menschen werden billigend in Kauf genommen. (BfV)
Oder ausführlicher hier:

https://www.verfassungsschutz.de/de/akt ... xtremismus
Wie viele Tote gab es denn in den letzten 25 Jahren? 146 durch Rechtsextremisten, 0 durch die Antifa.

PS: es geht nicht um Beobachtung, das werden verschiedenste Gruppen und in Mckpom sogar Bands! seit Jahrzehnten. Es geht um Verbote, was komplett lächerlich ist bei der Struktur.
Die Gefahr besteht, dass es eben nicht die radikalen trifft sondern in dem Zuge bspw. Jugendorganisationen wie die Falken oder die NFJ.
Und das die politische Bildung junger Menschen behindert wird kann eigentlich nicht mal so ein Vollkoffer wie du gut finden.
Geht bei dir Diskussion auch mal ohne Beleidigungen? Im Prinzip disqualifizierst du dich dadurch nur selbst. Aber ich antworte trotzdem mal.

Dein Whataboutism (Morde durch Rechte) ist hier nicht angebracht. Es geht auch nicht um Falken oder andere Organisationen, es geht um die Verbrecher, die im Namen einer sogenannten "solidarischen Gesellschaft" Körperverletzungen, Landfriedensbruch, Brandstiftungen, Plünderungen u.a. begehen. Und wenn sich gewisse Gruppierungen mit solchen Verbrechern solidarisieren, dürfen sie sich nicht wundern, wenn auch sie in den Fokus der Ermittler rücken.
Zuletzt geändert von Heinz B. am Sonntag 24. Januar 2021, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 4060
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Atlan » Sonntag 24. Januar 2021, 13:55

Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 12:02
Geht bei dir Diskussion auch mal ohne Beleidigungen? Im Prinzip disqualifizierst du dich dadurch nur selbst. Aber ich antworte trotzdem mal.

Dein Whataboutism (Morde durch Rechte) ist hier nicht angebracht. Es geht auch nicht um Falken oder andere Organisationen, es geht um die Verbrecher, die im Namen einer sogenannten "solidarischen Gesellschaft" Körperverletzungen, Landfriedensbruch, Brandstiftungen, Plünderungen u.a. begehen. Und wenn sich gewisse Gruppierungen mit solchen Verbrechern solidarisieren, dürfen sie sich nicht wundern, wenn auch sie in den Fokus der Ermittler rücken.
Glaubst du ernsthaft, dass @Linden dieses versteht?
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4556
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Linden » Sonntag 24. Januar 2021, 14:46

Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 12:02
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 10:57


Wie viele Tote gab es denn in den letzten 25 Jahren? 146 durch Rechtsextremisten, 0 durch die Antifa.

PS: es geht nicht um Beobachtung, das werden verschiedenste Gruppen und in Mckpom sogar Bands! seit Jahrzehnten. Es geht um Verbote, was komplett lächerlich ist bei der Struktur.
Die Gefahr besteht, dass es eben nicht die radikalen trifft sondern in dem Zuge bspw. Jugendorganisationen wie die Falken oder die NFJ.
Und das die politische Bildung junger Menschen behindert wird kann eigentlich nicht mal so ein Vollkoffer wie du gut finden.
Geht bei dir Diskussion auch mal ohne Beleidigungen? Im Prinzip disqualifizierst du dich dadurch nur selbst. Aber ich antworte trotzdem mal.

Dein Whataboutism (Morde durch Rechte) ist hier nicht angebracht. Es geht auch nicht um Falken oder andere Organisationen, es geht um die Verbrecher, die im Namen einer sogenannten "solidarischen Gesellschaft" Körperverletzungen, Landfriedensbruch, Brandstiftungen, Plünderungen u.a. begehen. Und wenn sich gewisse Gruppierungen mit solchen Verbrechern solidarisieren, dürfen sie sich nicht wundern, wenn auch sie in den Fokus der Ermittler rücken.

Was meinst du wie so ein Verbot aussehen wird? Was sind die Kriterien? Wie kann man eine Organisation verbieten die keine Organisation ist?
Und was machen wohl die Extremisten wenn sie weiter kriminalisiert werden? Hören die dann plötzlich auf oder radikalisieren sie sich weiter?
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Pk-hh
Vizemeister
Beiträge: 859
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Pk-hh » Sonntag 24. Januar 2021, 14:57

Atlan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 13:55
Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 12:02
Geht bei dir Diskussion auch mal ohne Beleidigungen? Im Prinzip disqualifizierst du dich dadurch nur selbst. ...
Glaubst du ernsthaft, dass @Linden dieses versteht?
Du solltest neben Besuchen bei deinem Hörgeräteakustiker auch mal die Konsultation eines Gehirnmechanikers überdenken.

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4556
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Linden » Sonntag 24. Januar 2021, 15:01

Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 14:57
Atlan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 13:55
Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 12:02
Geht bei dir Diskussion auch mal ohne Beleidigungen? Im Prinzip disqualifizierst du dich dadurch nur selbst. ...
Glaubst du ernsthaft, dass @Linden dieses versteht?
Du solltest neben Besuchen bei deinem Hörgeräteakustiker auch mal die Konsultation eines Gehirnmechanikers überdenken.
Einfach ignorieren.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Pk-hh
Vizemeister
Beiträge: 859
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Pk-hh » Sonntag 24. Januar 2021, 15:15

Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:01
Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 14:57
Atlan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 13:55

Glaubst du ernsthaft, dass @Linden dieses versteht?
Du solltest neben Besuchen bei deinem Hörgeräteakustiker auch mal die Konsultation eines Gehirnmechanikers überdenken.
Einfach ignorieren.
Mal so, mal so.
Aber der Sapcko ist trotz seiner Dummheit so ein derartiger katzbuckeliger Hetzer, dass es manchmal nicht anders geht für mich.

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4556
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Linden » Sonntag 24. Januar 2021, 15:47

Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:15
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:01
Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 14:57


Du solltest neben Besuchen bei deinem Hörgeräteakustiker auch mal die Konsultation eines Gehirnmechanikers überdenken.
Einfach ignorieren.
Mal so, mal so.
Aber der Sapcko ist trotz seiner Dummheit so ein derartiger katzbuckeliger Hetzer, dass es manchmal nicht anders geht für mich.
Mein vollstes Verständnis. Juckt mich auch immer wieder in den Fingern, aber es bringt halt nichts. Man kann ihn mit dem Gesicht wie einen Hund in die Urinpfütze drücken die er gerade auf dem Teppich gemacht hat, rafft er nicht. Man kann ihn beschimpfen, das findet er aber ganz toll. Nichtbeachtung ist das beste.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Ahnunghaber
Beiträge: 2234
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Eckfahnenfan » Sonntag 24. Januar 2021, 17:39

Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 14:46
...
Und was machen wohl die Extremisten wenn sie weiter kriminalisiert werden? Hören die dann plötzlich auf oder radikalisieren sie sich weiter?
Sie radikalisieren sich: machen der Bourgeoisie die Privilegien streitig und frönen daher fortan dem Golfspiel.
Später ihre Enteignung. Produktionsmittel dann in gesellschaftlichem Eigentum. Und ab Richtung Kommunismus!
Doofe Dosenbohnen sind bis dahin ausgestorben. Kein Bedarf mehr in einer intelligenten, auf Solidarität bedachten Gesellschaftsformation, in der Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit regieren, anstelle der Profitlogik.
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)

Benutzeravatar
Heinz B.
Poweruser
Beiträge: 1862
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Holzbein Kiel

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Heinz B. » Sonntag 24. Januar 2021, 17:56

Eckfahnenfan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 17:39
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 14:46
...
Und was machen wohl die Extremisten wenn sie weiter kriminalisiert werden? Hören die dann plötzlich auf oder radikalisieren sie sich weiter?
Sie radikalisieren sich: machen der Bourgeoisie die Privilegien streitig und frönen daher fortan dem Golfspiel.
Später ihre Enteignung. Produktionsmittel dann in gesellschaftlichem Eigentum. Und ab Richtung Kommunismus!
Doofe Dosenbohnen sind bis dahin ausgestorben. Kein Bedarf mehr in einer intelligenten, auf Solidarität bedachten Gesellschaftsformation, in der Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit regieren, anstelle der Profitlogik.
Spinner. :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!:
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Benutzeravatar
Heinz B.
Poweruser
Beiträge: 1862
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Holzbein Kiel

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Heinz B. » Sonntag 24. Januar 2021, 18:10

Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:47
Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:15
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:01


Einfach ignorieren.
Mal so, mal so.
Aber der Sapcko ist trotz seiner Dummheit so ein derartiger katzbuckeliger Hetzer, dass es manchmal nicht anders geht für mich.
Mein vollstes Verständnis. Juckt mich auch immer wieder in den Fingern, aber es bringt halt nichts. Man kann ihn mit dem Gesicht wie einen Hund in die Urinpfütze drücken die er gerade auf dem Teppich gemacht hat, rafft er nicht.
Wie kann ein einzelner Mensch nur so primitiv und peinlich sein? :nenene: :nenene: :nenene: :nenene:

Und was kommt jetzt noch von dir? Die Drohung, dem Anderen mit angezogenen Beinen ins Gesicht zu springen, ihm den Tod zu wünschen oder nur ein hundertfaches "Verpiss dich"?

Arbeite stattdessen lieber mal an deinem Deutsch. Stichwort mir und mich. :nenene: :lol!: :lol!: :lol!:
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 4060
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Atlan » Sonntag 24. Januar 2021, 18:26

Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 14:57
Atlan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 13:55
Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 12:02
Geht bei dir Diskussion auch mal ohne Beleidigungen? Im Prinzip disqualifizierst du dich dadurch nur selbst. ...
Glaubst du ernsthaft, dass @Linden dieses versteht?
Du solltest neben Besuchen bei deinem Hörgeräteakustiker auch mal die Konsultation eines Gehirnmechanikers überdenken.
Glaubst du im Ernst, ich möchte so werden wie du und Linden? :umbrella:
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 4556
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Linden » Sonntag 24. Januar 2021, 18:29

Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:10
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:47
Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:15


Mal so, mal so.
Aber der Sapcko ist trotz seiner Dummheit so ein derartiger katzbuckeliger Hetzer, dass es manchmal nicht anders geht für mich.
Mein vollstes Verständnis. Juckt mich auch immer wieder in den Fingern, aber es bringt halt nichts. Man kann ihn mit dem Gesicht wie einen Hund in die Urinpfütze drücken die er gerade auf dem Teppich gemacht hat, rafft er nicht.
Wie kann ein einzelner Mensch nur so primitiv und peinlich sein? :nenene: :nenene: :nenene: :nenene:

Und was kommt jetzt noch von dir? Die Drohung, dem Anderen mit angezogenen Beinen ins Gesicht zu springen, ihm den Tod zu wünschen oder nur ein hundertfaches "Verpiss dich"?

Arbeite stattdessen lieber mal an deinem Deutsch. Stichwort mir und mich. :nenene: :lol!: :lol!: :lol!:
Ach so, es geht dir gar nicht um eine Diskussion. Gut zu wissen.

Falls doch:

Was meinst du wie so ein Verbot aussehen wird? Was sind die Kriterien? Wie kann man eine Organisation verbieten die keine Organisation ist?
Und was machen wohl die Extremisten wenn sie weiter kriminalisiert werden? Hören die dann plötzlich auf oder radikalisieren sie sich weiter?
Zuletzt geändert von Linden am Sonntag 24. Januar 2021, 18:39, insgesamt 1-mal geändert.
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen."

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 4060
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Atlan » Sonntag 24. Januar 2021, 18:36

Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:29
Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:10
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 15:47

Mein vollstes Verständnis. Juckt mich auch immer wieder in den Fingern, aber es bringt halt nichts. Man kann ihn mit dem Gesicht wie einen Hund in die Urinpfütze drücken die er gerade auf dem Teppich gemacht hat, rafft er nicht.
Wie kann ein einzelner Mensch nur so primitiv und peinlich sein? :nenene: :nenene: :nenene: :nenene:

Und was kommt jetzt noch von dir? Die Drohung, dem Anderen mit angezogenen Beinen ins Gesicht zu springen, ihm den Tod zu wünschen oder nur ein hundertfaches "Verpiss dich"?

Arbeite stattdessen lieber mal an deinem Deutsch. Stichwort mir und mich. :nenene: :lol!: :lol!: :lol!:
Ach so, es geht dir gar nicht um eine Diskussion. Gut zu wissen.
Dir geht es ja auch nicht um eine Diskussion, sondern nur um eine Provokation. :birdiedoublegreen:
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Ahnunghaber
Beiträge: 2234
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Eckfahnenfan » Sonntag 24. Januar 2021, 18:41

Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 17:56
Eckfahnenfan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 17:39
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 14:46
...
Und was machen wohl die Extremisten wenn sie weiter kriminalisiert werden? Hören die dann plötzlich auf oder radikalisieren sie sich weiter?
Sie radikalisieren sich: machen der Bourgeoisie die Privilegien streitig und frönen daher fortan dem Golfspiel.
Später ihre Enteignung. Produktionsmittel dann in gesellschaftlichem Eigentum. Und ab Richtung Kommunismus!
Doofe Dosenbohnen sind bis dahin ausgestorben. Kein Bedarf mehr in einer intelligenten, auf Solidarität bedachten Gesellschaftsformation, in der Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit regieren, anstelle der Profitlogik.
Spinner. :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!:
Bild
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)

Benutzeravatar
Pk-hh
Vizemeister
Beiträge: 859
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Pk-hh » Sonntag 24. Januar 2021, 18:45

Atlan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:36
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:29
Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:10

Wie kann ein einzelner Mensch nur so primitiv und peinlich sein? :nenene: :nenene: :nenene: :nenene:

Und was kommt jetzt noch von dir? Die Drohung, dem Anderen mit angezogenen Beinen ins Gesicht zu springen, ihm den Tod zu wünschen oder nur ein hundertfaches "Verpiss dich"?

Arbeite stattdessen lieber mal an deinem Deutsch. Stichwort mir und mich. :nenene: :lol!: :lol!: :lol!:
Ach so, es geht dir gar nicht um eine Diskussion. Gut zu wissen.
Dir geht es ja auch nicht um eine Diskussion, sondern nur um eine Provokation. :birdiedoublegreen:

Sagt der, der hier das schlimmste Waschweib von allen ist...

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 4060
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Atlan » Sonntag 24. Januar 2021, 18:53

Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:45
Atlan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:36
Linden hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:29

Ach so, es geht dir gar nicht um eine Diskussion. Gut zu wissen.
Dir geht es ja auch nicht um eine Diskussion, sondern nur um eine Provokation. :birdiedoublegreen:
Sagt der, der hier das schlimmste Waschweib von allen ist...
War klar, dass dir keine Argumente eingefallen sind. :birdiedoublegreen:
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
Pk-hh
Vizemeister
Beiträge: 859
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Pk-hh » Sonntag 24. Januar 2021, 18:57

Atlan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:53
Pk-hh hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:45
Atlan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:36

Dir geht es ja auch nicht um eine Diskussion, sondern nur um eine Provokation. :birdiedoublegreen:
Sagt der, der hier das schlimmste Waschweib von allen ist...
War klar, dass dir keine Argumente eingefallen sind. :birdiedoublegreen:
Jap, Mr. Permanent-green-fuckfinger.
Halt deine Hackfresse und repariere deine Armbanduhren.....

Benutzeravatar
Heinz B.
Poweruser
Beiträge: 1862
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Holzbein Kiel

Re: Niedersachsen gegen Antifa

Beitrag von Heinz B. » Sonntag 24. Januar 2021, 19:03

Eckfahnenfan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 18:41
Heinz B. hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 17:56
Eckfahnenfan hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 17:39


Sie radikalisieren sich: machen der Bourgeoisie die Privilegien streitig und frönen daher fortan dem Golfspiel.
Später ihre Enteignung. Produktionsmittel dann in gesellschaftlichem Eigentum. Und ab Richtung Kommunismus!
Doofe Dosenbohnen sind bis dahin ausgestorben. Kein Bedarf mehr in einer intelligenten, auf Solidarität bedachten Gesellschaftsformation, in der Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit regieren, anstelle der Profitlogik.
Spinner. :lol!: :lol!: :lol!: :lol!: :lol!:
Bild
Passt schon! Mit selbstverleugnerischen Salon-Stalinisten und Putin-Fanboys möchte ich auch nichts zu tun haben. Oder wie es so schön heißt:

Du bist verrückt mein Kind,
du musst nach Berlin.
Wo die Verrückten sind,
da jehörste hin.

:lol:
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Antworten