Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Benutzeravatar
Skymarshall
Forumsfroint
Beiträge: 197
Registriert: Montag 16. Dezember 2019, 07:29

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Skymarshall » Mittwoch 13. Mai 2020, 07:15

Berlin....Drecksloch
Ich habe das nötige Mitleid um dich nicht völlig zu pulverisieren.

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 3573
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Atlan » Sonntag 17. Mai 2020, 07:41

Oliver Pocher im Einsatz..., das Bild zeigt Pocher mit der Maske am Kinn und mit zu wenig Abstand. Auch das Mikrofon wurde nicht bedeckt.
https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... dmann.html
Pocher vom Gelände geleitet

Die Polizei sperrte für die Kundgebung einen Bereich ab und wies Hildmann darauf hin, dass nicht mehr als 50 Teilnehmer erlaubt seien. Auch Komiker Oliver Pocher zeigte sich am Nachmittag am Reichstag - vor laufenden Kameras diskutierte er mit Hildmann. Anschließend wurde er von der Polizei vom Gelände geleitet.

In seinem Instagram-Post vom Samstagnachmittag sprach Pocher davon, dass ein Gespräch zwischen ihm und Hildmann aus "Sicherheitsgründen abgebrochen" werden musste. Weiter lobte er den Einsatz der Polizei vor Ort. Zudem verwies er darauf, Videoaufnahmen von der Kundgebung am kommenden Donnerstag in seiner neuen Sendung "Pocher – gefährlich ehrlich!" zu zeigen.
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
TiSa667
Vizemeister
Beiträge: 830
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!
2. Verein: Turnverein Hassee-Winterbek

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von TiSa667 » Dienstag 9. Juni 2020, 19:25

:banghead: :wuerg: :banghead: :wuerg: :banghead: :wuerg:
AttilaHildmann ist ein freier Denker wie unsere Gesellschaft ihn schon immer gebraucht hat. Nur Leute wie er können #Deutschland zur #Wahrheit führen!
Twitter-Account "AfD Backnang"
https://twitter.com/AfD_Backnang/status ... 6136994818
"Frau übersieht Fahrspurende und fährt in Baustelle - zwei Verletzte"
Schlagzeile der Berliner Zeitung

"Der tägliche Genderwahnsinn: Jetzt werden sogar Fahrspuren gegendert. Wie wäre es mal mit der guten alten Duden-Rechtschreibung anstatt mit diesem links-grünen Ideologien liebe @bzberlin ?"

Gunnar Lindemann MdA, AfD, Ausschuss für Verkehr und Umwelt via Twitter

https://twitter.com/AfDLindemann/status ... 4217251844

Benutzeravatar
Depp72
Schwallerkopp
Beiträge: 3410
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Depp72 » Dienstag 9. Juni 2020, 20:41

TiSa667 hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 19:25
AttilaHildmann ist ein freier Denker wie unsere Gesellschaft ihn schon immer gebraucht hat. Nur Leute wie er können #Deutschland zur #Wahrheit führen!
Twitter-Account "AfD Backnang"
https://twitter.com/AfD_Backnang/status ... 6136994818

Adolf Hitler war bekanntlich Vegetarier. Insofern ist das Gezwitscher der Backnanger AfD historisch gelebte Kontinuität. Darauf kann man stolz sein, oda?
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
erpie
Ahnunghaber
Beiträge: 2148
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von erpie » Freitag 19. Juni 2020, 08:20

Nun dreht er völlig frei!
Die Lügengeschichten, die er nun übers Internet streut, kursieren sonst unter Neonazis und Holocaustleugnern. Zum Beispiel: Weil sich der "Judenstamm" der Zionisten für ein “auserwähltes Volk” halte, wollte er Deutschland bereits nach dem Ersten Weltkrieg durch Reparationsforderungen zerstören.

Vor diesem Angriff habe Adolf Hitler die Deutschen lediglich zu schützen versucht. Im Vergleich zu Angela Merkel sei Hitler “ein Segen” gewesen, schreibt Hildmann.
https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 30880.html
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
Hexer_h1
Vizemeister
Beiträge: 693
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:34
Wohnort: Bei Göttingen
Lieblingsverein: SV Werder Bremen

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Hexer_h1 » Freitag 19. Juni 2020, 14:22

erpie hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 08:20
Nun dreht er völlig frei!
Die Lügengeschichten, die er nun übers Internet streut, kursieren sonst unter Neonazis und Holocaustleugnern. Zum Beispiel: Weil sich der "Judenstamm" der Zionisten für ein “auserwähltes Volk” halte, wollte er Deutschland bereits nach dem Ersten Weltkrieg durch Reparationsforderungen zerstören.

Vor diesem Angriff habe Adolf Hitler die Deutschen lediglich zu schützen versucht. Im Vergleich zu Angela Merkel sei Hitler “ein Segen” gewesen, schreibt Hildmann.
https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 30880.html
Kein WWunder das die strammen Vaterländer*Innen von 'Alternative für Dumme' den liebhaben. Aber sicher erzählt der morgen dann auch wieder, er würde jeden verklagen der ihn als Antisemit bezeichnet.
Zauberhafte Grüße vom
Hexer
100 % Werder

Benutzeravatar
Hexer_h1
Vizemeister
Beiträge: 693
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:34
Wohnort: Bei Göttingen
Lieblingsverein: SV Werder Bremen

Nicht nur die Juden, auch Hopp!

Beitrag von Hexer_h1 » Freitag 19. Juni 2020, 15:08

In der Logik ist für ihn Hopp auch Mittäter – Hopp ist SAP-Gründer – und der Software-Konzern hat die Corona-Warn-App massgeblich entwickelt. Hopp ist auch an dem Biopharma-Unternehmen Curevac beteiligt, das einen Impfstoff an Menschen testen darf. In Curevac investieren auch der Bund und vor allem die Stiftung von Bill Gates. Gates ist für den auch zunehmend antisemitisch auftretenden Hildmann neben George Soros ein Inbegriff des Bösen.
Hopp zu Adrenochrom-Nutzer erklärt

Hildmann schrieb den mehr als 60'000 Abonnenten seines Kanals mit einem Foto von Dietmar Hopp, Hopp sei ein «ekliger Gates-Lump». Dazu wählte er eine sexuelle Beleidigung und behauptete, Hopp sei «safe auch auf Adronochrom!»

Der letzte Punkt lässt sich in der Anwaltspost gut zusammengefasst so lesen: «Durch diesen abstrusen Vorwurf versuchen Sie offenbar, unseren Mandanten im Sinne einer bizarren Idee (...) in unmittelbaren Zusammenhang zu folternden Kindesentführern und/oder Satanisten zu bringen.»

Adrenochrom steht im Mittelpunkt eines wirren Verschwörungsmythos, dem auch Xavier Naidoo anhängt und der von der QAnon-Bewegung getragen wird: Weltweit würden Kinder in Gefangenschaft gehalten, um aus ihrem Blut für eine satanistische Elite eine angebliche «Verjüngungsdroge» zu gewinnen. Tatsächlich lässt sich Adrenochrom im Labor herstellen, ist in Onlineshops erhältlich und bewirkt keinen Verjüngungseffekt.

Bisher hatten Prominente nicht auf solche absurden Darstellungen und Pöbeleien reagiert. Hopp, Geldgeber der TSG Hoffenheim, hat aber fast einen Sport daraus gemacht, gegen Beleidigungen vorzugehen. Er verfolgt seit Jahren Fussballfans juristisch und mit einigem Aufwand, die ihm sein millionenschweres Hobby Hoffenheim übel nehmen und ihn unflätig beleidigen. Wer sich mit ganzen Fanszenen anlegt, für den ist Hildmann ein ganz kleines Kaliber.
Also gut, man muss Dietmar Hopp nicht lieben, aber - mal im Ernst - Safe auch auf Adronochrom?. Will der jetzt beweisen, dass er sie nicht alle hat oder was ist. Vielleicht ist er auch nur Mausgerutscht. wer weiß.
Mit dieser Form Gegenwind hatte der Berliner wohl überhaupt nicht gerechnet: «Ich kann das grad nicht fassen, dass Deutschlands Milliardär mich abmahnt», schrieb er. Entgegen der Aufforderung löschte er seine Beleidigungen nicht und wiederholte seine Wortwahl sogar. Den Rest klärten seine Anwälte. Wörtlich schrieb er: «Nicht nur du hast welche Diddi, ich beschäftige mehr als du und hab auch Bessere!» Auch hier dürften Zweifel angebracht sein.
Darauf darf man gespannt sein. Wahrscheinlich heißt es dann wieder, dass die Deutsche Justiz einen tapferen Streiter wider das Unrecht zum Schweigen gebracht hat.
Zauberhafte Grüße vom
Hexer
100 % Werder

Benutzeravatar
Depp72
Schwallerkopp
Beiträge: 3410
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Depp72 » Freitag 19. Juni 2020, 17:22

erpie hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 08:20

https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 30880.html

Der beste Teil des Artikels:
Tagesspiegel hat geschrieben:Zudem gerät er inzwischen selbst in den Fokus der Verschwörungsideologen und ihrer wirren Theorien. Manche behaupten, Hildmann sei vom deutschen Geheimdienst geschickt worden, um die Bewegung der Corona-Skeptiker durch sein peinliches Auftreten ins Lächerliche zu ziehen. Andere werfen ihm vor, er sei Mitglied des Islamischen Staats. Schließlich habe er bei Reden mehrfach den Zeigefinger gen Himmel gereckt. So geht das Erkennungszeichen der Terroristen.
:lol!:
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
erpie
Ahnunghaber
Beiträge: 2148
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von erpie » Montag 20. Juli 2020, 10:14

Wer stoppt Attila Hildmann? Staatsanwaltschaft sieht keine Handhabe gegen rechten Hetzer
Lob für Hitler, Hass auf Merkel, Mordfantasien gegen Volker Beck: Die Tiraden von Attila Hildmann sind maßlos. Doch Ermittler zweifeln an der Strafbarkeit.
Der Kochbuchautor Attila Hildmann bedroht immer offener Prominente, preist Hitler, hetzt gegen Juden und lobt sogar Prämien für Informationen über Gegner aus. Doch bislang muss er keine strafrechtlichen Folgen fürchten.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/wer- ... 18402.html
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
erpie
Ahnunghaber
Beiträge: 2148
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von erpie » Montag 20. Juli 2020, 18:05

Hätte ich mal ein bißchen gewartet :smileygiantred:
https://m.tagesspiegel.de/berlin/vorwur ... 20100.html
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
Depp72
Schwallerkopp
Beiträge: 3410
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Depp72 » Donnerstag 23. Juli 2020, 12:47

*kicher*
Jetzt.de hat geschrieben:Wie die „Hooligans Gegen Satzbau“ Attila Hildmann prankten
[...]
Und noch jemand hat ihn im Visier: Die Satire-Gruppe „Hooligans Gegen Satzbau“ (HoGeSatzbau) hat wochenlang dazu aufgerufen, die Social-Media-Kanäle des rechtsextremen Kochs zu melden. Hildmann bemerkte das irgendwann und fühlte sich angegriffen. Die Aktivist*innen von „Hooligans Gegen Satzbau“ bewegen sich anonym im Internet. Hildmann bot deshalb in seinem Telegram-Kanal 1000 Euro für die Klarnamen und Adressen von Kiki Klugscheißer und Grafikhool, die Gründer*innen der Satire-Seite.

Die holten nun zum Gegenschlag aus. Sie erstellten Fake-Profile zweier vermeintlicher Gründer*innen ihrer Gruppe. Die Bilder, die sie für die Fake-Profile nahmen, zeigen in Wirklichkeit aber einen bekannten Neonazi und dessen Freundin, die dem „Aryan Circle Germany“, einer rechtsextremen Gruppe, angehören. Die „Hooligans Gegen Satzbau“ veränderten die Bilder der zwei Neonazis so, dass es aussah, als wären die beiden Mitglieder der Antifa. Sie spielten Hildmann die Informationen zu. Der glaubte den Fake und verbreitete die Falschinformationen über seine Telegram-Gruppe. Wir haben mit Kiki Klugscheißer und Grafikhool über ihre Aktion und über Attila Hildmann gesprochen.

https://www.jetzt.de/politik/rechtsextr ... a-hildmann
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
erpie
Ahnunghaber
Beiträge: 2148
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von erpie » Donnerstag 23. Juli 2020, 16:43

Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 3573
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Atlan » Donnerstag 30. Juli 2020, 23:31

:thumbup: Die nächste Demo wird verboten:
https://www.t-online.de/region/berlin/n ... zung-.html
Zum wiederholten Mal hat Berlin eine Kundgebung des Verschwörungstheoretikers Attila Hildmann untersagt. Gegen den 39-Jährigen wird unter anderem wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt.
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
Heinz B.
Lichtgestalt
Beiträge: 1060
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Nein

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Heinz B. » Freitag 31. Juli 2020, 16:26

Atlan hat geschrieben:
Donnerstag 30. Juli 2020, 23:31
:thumbup: Die nächste Demo wird verboten:
https://www.t-online.de/region/berlin/n ... zung-.html
Zum wiederholten Mal hat Berlin eine Kundgebung des Verschwörungstheoretikers Attila Hildmann untersagt. Gegen den 39-Jährigen wird unter anderem wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt.
Irgendein veganes Nahrungsergänzungsmittel muss dem wohl das Gehirn zermatscht haben.
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Benutzeravatar
TiSa667
Vizemeister
Beiträge: 830
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!
2. Verein: Turnverein Hassee-Winterbek

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von TiSa667 » Mittwoch 2. September 2020, 12:53

Wer sich schon länger gefragt hat, wie es sein kann, dass Menschen dem dummen Lügenbold wirklich glauben und folgen, bekommt hier eine Idee davon:

Der Postillon hatte folgenden Artikel veröffentlicht:
https://www.der-postillon.com/2020/09/h ... erkel.html

Und dieser Screenshot aus Hildmanns Telegram-Kanal ist dann dabei rausgekommen:
Spoiler
Show
Bild
Quelle:
https://twitter.com/Der_Postillon/statu ... 54/photo/1

Ja, vieleicht hat der Postillon auch das gefaked, vielleicht waren es auch die ganzen Trolle in Hildmanns Chat, aber ich möchte es einfach glauben. :grin:
"Frau übersieht Fahrspurende und fährt in Baustelle - zwei Verletzte"
Schlagzeile der Berliner Zeitung

"Der tägliche Genderwahnsinn: Jetzt werden sogar Fahrspuren gegendert. Wie wäre es mal mit der guten alten Duden-Rechtschreibung anstatt mit diesem links-grünen Ideologien liebe @bzberlin ?"

Gunnar Lindemann MdA, AfD, Ausschuss für Verkehr und Umwelt via Twitter

https://twitter.com/AfDLindemann/status ... 4217251844

Benutzeravatar
Heinz B.
Lichtgestalt
Beiträge: 1060
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Nein

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Heinz B. » Mittwoch 2. September 2020, 15:44

Hier mal eine Art Protokoll mit den "besten" Sprüchen des Tofu-Terroristen:
Zu Beginn seiner grandiosen Corona-Karriere hatte er sich noch regelmäßig vom Rechtsextremismus distanziert. Davon ist unser Attila mittlerweile meilenweit entfernt. Allerdings schafft er es nicht über eine Karikatur eines richtigen Nazis hinaus, wenn er sich beispielsweise als „Reichskanzler“ und Xavier Naidoo als Minister für Kultur - sicher alles voll ironisch gemeint - erträumt. Natürlich erst nach dem „Friedensvertrag ... (wenn) das deutsche Reich wieder handlungsfähig" sei. Yo. Passt halt zu gut zum definitiv nicht vegan lebenden Reichsadler.

Und zu seinem ungehemmten Antisemitismus: „Na, merkt ihr, wie Rothschild-Raute euch immer tiefer den Bolschewiken-Dildo in den Arsch schiebt?“ Das ist einigermaßen ekelhaft, parallel schwadroniert er von „Corona-KZs“ für positiv Getestete, was dann auch noch dem Tatbestand der Holocaust-Relativierung entspricht. In Käfige würden Menschen demnächst eingesperrt, bevor sie elendig durch eine „RNA-Giftspritze“ oder „Kugel“ (wo kommt die denn jetzt auf einmal her?) verreckten. Die Versklavung der Menschheit, Giftspritzen, die links-grün-versiffte Merkel-Rothschild-Gates-Raute - all das hat Attila Hildmann aufgedeckt. Wir müssten ihm zu Dank verpflichtet sein. Und auf unsere Kinder aufpassen, denen sie in den Schulkellern Blut für das zionistische Verjüngungsprogramm abzapfen. Hab ich etwas vergessen?

Der ganze Kommentar:
https://www.fr.de/meinung/kolumnen/atti ... 48885.html
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Benutzeravatar
TiSa667
Vizemeister
Beiträge: 830
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!
2. Verein: Turnverein Hassee-Winterbek

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von TiSa667 » Freitag 9. Oktober 2020, 00:09

Hui, der nächste. Und wieder so 'ne Leuchte, den sowieso niemand braucht. Der Wendler...

https://twitter.com/dennisderdoedel/sta ... 4495346688

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv ... erung.html

Und das sagt der Diedää:

https://twitter.com/lrstrash/status/1314295371456274436
"Frau übersieht Fahrspurende und fährt in Baustelle - zwei Verletzte"
Schlagzeile der Berliner Zeitung

"Der tägliche Genderwahnsinn: Jetzt werden sogar Fahrspuren gegendert. Wie wäre es mal mit der guten alten Duden-Rechtschreibung anstatt mit diesem links-grünen Ideologien liebe @bzberlin ?"

Gunnar Lindemann MdA, AfD, Ausschuss für Verkehr und Umwelt via Twitter

https://twitter.com/AfDLindemann/status ... 4217251844

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Poweruser
Beiträge: 1768
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Hoellenvaart » Freitag 9. Oktober 2020, 00:19

TiSa667 hat geschrieben:
Freitag 9. Oktober 2020, 00:09
Hui, der nächste. Und wieder so 'ne Leuchte, den sowieso niemand braucht. Der Wendler...

https://twitter.com/dennisderdoedel/sta ... 4495346688

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv ... erung.html

Und das sagt der Diedää:

https://twitter.com/lrstrash/status/1314295371456274436
wieso verbreitest du hier dieses unterschichten-tv-drama?
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:
Bild

Benutzeravatar
TiSa667
Vizemeister
Beiträge: 830
Registriert: Samstag 27. April 2019, 22:49
Wohnort: Da wo andere Urlaub machen
Lieblingsverein: Guck dir den Avatar an, du Blindfisch!
2. Verein: Turnverein Hassee-Winterbek

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von TiSa667 » Freitag 9. Oktober 2020, 00:49

Hoellenvaart hat geschrieben:
Freitag 9. Oktober 2020, 00:19
TiSa667 hat geschrieben:
Freitag 9. Oktober 2020, 00:09
Hui, der nächste. Und wieder so 'ne Leuchte, den sowieso niemand braucht. Der Wendler...

https://twitter.com/dennisderdoedel/sta ... 4495346688

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv ... erung.html

Und das sagt der Diedää:

https://twitter.com/lrstrash/status/1314295371456274436
wieso verbreitest du hier dieses unterschichten-tv-drama?
Ich könnte auch Wood abfeiern, weil der heute ein Tor gemacht hat. Wäre dir das lieber?
"Frau übersieht Fahrspurende und fährt in Baustelle - zwei Verletzte"
Schlagzeile der Berliner Zeitung

"Der tägliche Genderwahnsinn: Jetzt werden sogar Fahrspuren gegendert. Wie wäre es mal mit der guten alten Duden-Rechtschreibung anstatt mit diesem links-grünen Ideologien liebe @bzberlin ?"

Gunnar Lindemann MdA, AfD, Ausschuss für Verkehr und Umwelt via Twitter

https://twitter.com/AfDLindemann/status ... 4217251844

Benutzeravatar
Hexer_h1
Vizemeister
Beiträge: 693
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:34
Wohnort: Bei Göttingen
Lieblingsverein: SV Werder Bremen

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Hexer_h1 » Freitag 9. Oktober 2020, 08:34

TiSa667 hat geschrieben:
Freitag 9. Oktober 2020, 00:09
Hui, der nächste. Und wieder so 'ne Leuchte, den sowieso niemand braucht. Der Wendler...

https://twitter.com/dennisderdoedel/sta ... 4495346688

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv ... erung.html

Und das sagt der Diedää:

https://twitter.com/lrstrash/status/1314295371456274436
"Ich werfe der Bundesregierung (...) schwere Verstöße gegen die Verfassung vor", sagt er. Es gehe ihm um die "angebliche Corona-Pandemie" und die Maßnahmen, die Deutschland zur Eindämmung des Sars-Cov-2-Virus getroffen habe. Michael Wendler spricht von "zahlreichen Mitstreitern" – und nennt einschlägige Corona-Leugner wie den emeritierten Professor Sucharit Bhakdi oder den Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich.
Ist dieser Insta-Story zu trauen?

"Nahezu alle Fernsehsender inklusive RTL machen sich mitschuldig, sind gleichgeschaltet und politisch gesteuert", ist von dem "Egal"-Interpreten zu hören. Das Video beendet seine fragwürdigen Ausführungen mit dem Hinweis, dass er fortan auf der Kommunikationsplattform Telegram zu finden sei. Alle anderen sozialen Medien wie Instagram, Youtube oder Facebook seien "zensiert", so der Schlagerbarde.
Gut, dass die geistige Elite (Naidoo, Hildmann, Wendler und co.) diese Landes hier aufpasst.
'Ich beende jetzt meine Karriere, ich komme nie wieder nach Deutschland. Wir werden alle sterben. Ich will als Held sterben.

Wahrscheinlich leben wir doch alle in der Matrix und die läuft derzeit im Bizzaro-Mode.

Wer jetzt noch sagt: Die Welt ist krass bescheuert, der untertreibt massloss.
Zauberhafte Grüße vom
Hexer
100 % Werder

Benutzeravatar
erpie
Ahnunghaber
Beiträge: 2148
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von erpie » Freitag 9. Oktober 2020, 09:58

Unter dem Motto "Charlotte und Wilma mucken auf – Kundgebung gegen Antisemitismus und Nazis" ruft ein überparteiliches Bündnis zu einer Demonstration auf, die am Freitag um 16 Uhr vor der "Vegan Bio Snackbar" des rechtsradikalen Verschwörungstheoretikers Attila Hildmann an der Charlottenburger Schillerstraße 71 beginnt.

Zum einen geht es um ein Gedenken an den antisemitischen Anschlag von Halle am 9. Oktober 2019. Außerdem richtet sich der Protest "gegen antisemitische Verschwörungstheorien und Nazis in Charlottenburg-Wilmersdorf". Bis zu 400 Teilnehmer werden erwartet.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/brei ... 58418.html
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Benutzeravatar
magical
Lichtgestalt
Beiträge: 1422
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 14:14
Lieblingsverein: 1. FC Köln
2. Verein: West Ham United

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von magical » Freitag 9. Oktober 2020, 10:40

Damit ist bewiesen, dass Attila Hildmann dazu in der Lage ist, Hirne auf Augenhöhe einer Gehirnwäsche zu unterziehen. :lol!:

#egal#regal#viral#normal#lauraweiterloyal?
Konfuzius sagt:

Wir haben 2 Leben, das zweite beginnt dann, wenn wir realisieren, dass wir nur das eine haben.

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Poweruser
Beiträge: 1768
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Hoellenvaart » Freitag 9. Oktober 2020, 16:37

TiSa667 hat geschrieben:
Freitag 9. Oktober 2020, 00:49
Hoellenvaart hat geschrieben:
Freitag 9. Oktober 2020, 00:19
TiSa667 hat geschrieben:
Freitag 9. Oktober 2020, 00:09
Hui, der nächste. Und wieder so 'ne Leuchte, den sowieso niemand braucht. Der Wendler...

https://twitter.com/dennisderdoedel/sta ... 4495346688

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv ... erung.html

Und das sagt der Diedää:

https://twitter.com/lrstrash/status/1314295371456274436
wieso verbreitest du hier dieses unterschichten-tv-drama?
Ich könnte auch Wood abfeiern, weil der heute ein Tor gemacht hat. Wäre dir das lieber?
das halte ich für eine verschwörungstheorie.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:
Bild

Benutzeravatar
Linden
Schwallerkopp
Beiträge: 3810
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von Linden » Sonntag 11. Oktober 2020, 21:06

Teilerfolg gegen den Verschwörungskoch:

https://plus.tagesspiegel.de/berlin/jur ... 55283.html
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

Benutzeravatar
erpie
Ahnunghaber
Beiträge: 2148
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Vom Koch zum Verschwörungstheoretiker

Beitrag von erpie » Mittwoch 21. Oktober 2020, 08:23

Was für Arschlöcher! :cussingblack:
Hildmann beschrieb "Thron des Satan"

Dem "Tagesspiegel" zufolge wurden Besucher, die für den 3. Oktober Museumstickets gebucht hatten, vom Landeskriminalamt (LKA) angeschrieben und dringend um Mithilfe gebeten.

Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zu einem Aufruf des Verschwörungsideologen Attila Hildmann. Er hatte unter anderem Anfang September in einer Chatgruppe geschrieben, dass sich im Pergamonmuseum "der Thron des Satan" befinde, der unweit vom Privatwohnsitz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) liegt.
https://www.rbb24.de/kultur/beitrag/202 ... useum.html
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

Antworten