Revolutionäre 1.Mai Demo Berlin

Benutzeravatar
erpie
Schwallerkopp
Beiträge: 4125
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Revolutionäre 1.Mai Demo Berlin

Beitrag von erpie »

Passend zu dem Verbot aller pro palästinensischen Demonstrationen bis zum 1. Mai hier in Berlin, werden Sie sich dann wohl alle am Sonntag Abend in der "revolutionären 1. Mai Demo" wiederfinden.
Es macht fassungslos, wie viele Linke den Judenhass in der eigenen Szene weiterhin leugnen. Ihre Verteidigungsreden sind absurd. Eine bekannte Berliner Aktivistin argumentierte etwa, der Satz „Ich hasse Juden“ sei nicht so schlimm, wenn derjenige, der ihn ausspricht, im Grunde differenzierte Israelkritik äußern wolle und bloß nicht die richtigen Worte finde.
...
In den vergangenen zwei Pandemie-Jahren regte man sich zurecht über Menschen auf, die nach eigener Aussage bloß gegen staatliche Corona-Maßnahmen demonstrieren wollten, dann aber kein Problem damit hatten, gemeinsam mit Rechtsextremen und Reichsbürgern durch die Straßen zu ziehen. Derselbe Anspruch muss auch hier gelten: Mit Menschenfeinden marschiert man nicht. Menschenfeinde schließt man aus.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/revo ... 87762.html
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Weil das Denken so schwierig ist, urteilt man lieber.
(Sandor Márai)
Gruß
erpie