Was lest ihr.....

Benutzeravatar
Depp72
Ahnunghaber
Beiträge: 2043
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Depp72 » Sonntag 3. Mai 2020, 06:32

Eckfahnenfan hat geschrieben:
Samstag 2. Mai 2020, 10:52
Für die Zwischenzeit - bis Du aus dem Baukasten was Anständiges zusammengeschustert hast - hier ein wirklich leckeres Kaninchenrezept, das ich kürzlich ausprobiert habe.
https://www.livingathome.de/kochen-feie ... ten-linsen
Wird gespeichert. Ich hab im Hinterkopf noch ein vor Jahrzehnten veröffentlichtes e&t Rezept: Kaninchen provencalisch. Da wurden aus der Erinnerung heraus die Kaninchenteile in Pflaumenmus mariniert. Und die Belgier schmoren Karnickel gern mal in Bier. Linsen sind eh obermegalecker.

Pk-hh hat geschrieben:
Samstag 2. Mai 2020, 11:23
grundsätzlich empfehle ich Riesling als Weißwein zu Kaninchen.
Riesling, seufz, leckerste Weißweintraube von Welt.

curnon hat geschrieben:
Samstag 2. Mai 2020, 12:03
Watt seid ihr doch fuer ne verfressene Bande. Ich dachte eigentlich, datt hier nen Platz fuer geistigeNahrung waer.
Leerer Bauch liest nicht gern. Wie wäre es mit einer literarischen Kombination von Spannung und Essen? Kommissar Dupin. Anspruchsvolle Literatur und schon heute ein Klassiker, der sich vor Mann & Co. nicht verstecken muss. :mrgreen:
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
Lilie 98
Forumsfroint
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 26. April 2019, 20:38
Wohnort: Grohe

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Lilie 98 » Sonntag 3. Mai 2020, 07:42

"Ha Ho He Euer Jürgen"

Benutzeravatar
Lilie 98
Forumsfroint
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 26. April 2019, 20:38
Wohnort: Grohe

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Lilie 98 » Sonntag 3. Mai 2020, 07:47

"Ha Ho He Euer Jürgen"

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Lichtgestalt
Beiträge: 1187
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Ingeborg Bachmann: Alle Tage

Beitrag von Hoellenvaart » Freitag 8. Mai 2020, 00:13

Der Krieg wird nicht mehr erklärt,
sondern fortgesetzt. Das Unerhörte
ist alltäglich geworden. Der Held
bleibt den Kämpfen fern. Der Schwache
ist in die Feuerzonen gerückt.
Die Uniform des Tages ist die Geduld,
die Auszeichnung der armselige Stern
der Hoffnung über dem Herzen.

Er wird verliehen,
wenn nichts mehr geschieht,
wenn das Trommelfeuer verstummt,
wenn der Feind unsichtbar geworden ist
und der Schatten ewiger Rüstung
den Himmel bedeckt.

Er wird verliehen
für die Flucht von den Fahnen,
für die Tapferkeit vor dem Freund,
für den Verrat unwürdiger Geheimnisse
und die Nichtachtung
jeglichen Befehls.

bezeichnenderweise aus dem gedichtband "Die gestundete Zeit".
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:

Benutzeravatar
curnon
Vizemeister
Beiträge: 607
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:05
Wohnort: Cuba

Re: Ingeborg Bachmann: Alle Tage

Beitrag von curnon » Freitag 8. Mai 2020, 07:31

Hoellenvaart hat geschrieben:
Freitag 8. Mai 2020, 00:13
Der Krieg wird nicht mehr erklärt,
sondern fortgesetzt. Das Unerhörte
ist alltäglich geworden. Der Held
bleibt den Kämpfen fern. Der Schwache
ist in die Feuerzonen gerückt.
Die Uniform des Tages ist die Geduld,
die Auszeichnung der armselige Stern
der Hoffnung über dem Herzen.

Er wird verliehen,
wenn nichts mehr geschieht,
wenn das Trommelfeuer verstummt,
wenn der Feind unsichtbar geworden ist
und der Schatten ewiger Rüstung
den Himmel bedeckt.

Er wird verliehen
für die Flucht von den Fahnen,
für die Tapferkeit vor dem Freund,
für den Verrat unwürdiger Geheimnisse
und die Nichtachtung
jeglichen Befehls.

bezeichnenderweise aus dem gedichtband "Die gestundete Zeit".
:thumbup: :thumbup: :thumbup:
Eines der schoensten Gedichte, finde ich.
Zwischen Antifaschisten und den Faschisten gibt es keine Mitte.

Benutzeravatar
Lilie 98
Forumsfroint
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 26. April 2019, 20:38
Wohnort: Grohe

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Lilie 98 » Freitag 8. Mai 2020, 08:42

Das Gedicht gefällt mir sehr gut. Es ist aktuell und für die Ewigkeit...
"Ha Ho He Euer Jürgen"

Benutzeravatar
curnon
Vizemeister
Beiträge: 607
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:05
Wohnort: Cuba

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von curnon » Montag 18. Mai 2020, 19:46

Können wir die Welt verstehen?
Meilensteine der Physik von Aristoteles zur Stringtheorie.
Physik für alle - für Physiker wie für Nichtphysiker! Der Astrophysiker Josef M. Gaßner und der Experimentalphysiker Jörn Müller erklären in ihrem Grundlagenwerk alle Highlights der Physik. Indem sie allgemein verständlich und anschaulich in die großen Theorien der Physik einführen, schlagen sie eine Brücke zwischen Populärwissenschaft und Fachpublikationen. Die Lektüre ähnelt einer Bergwanderung, die sich über die vorgelagerten Hügel der Klassischen Mechanik und der Speziellen Relativitätstheorie empor hangelt zu den ersten Aussichtspunkten der Allgemeinen Relativitätstheorie und der Quantenmechanik. Vom Hauptkamm der Quantenfeldtheorien, dem Standardmodell mitsamt Higgsmechanismus geht es weiter hoch zur Eichtheorie, der Quantenschleifentheorie, der Supersymmetrie und den Stringtheorien.
Zu diesem Buch gibt es YouTube-Videos, in denen Gaßner auf unterhaltsame Weise mit ganz wenig Mathematik und leicht verständlich die Welt aus der Sicht eines Physikers erklärt.
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... M3DJHAaRzj

Für das Verständnis ist der Wissenstand eines Abiturs sicherlich hilfreich, aber auch nicht unbedingt notwendig, schließlich hatte auch Wilhelm Röntgen bekanntlich kein Abitur und trotzdem den Nobelpreis in Physik erhalten, oda? :wink:
Zwischen Antifaschisten und den Faschisten gibt es keine Mitte.

Benutzeravatar
Pk-hh
Forumsfroint
Beiträge: 489
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Pk-hh » Montag 18. Mai 2020, 19:48

Back the the basics.
Dorothy L. Sayers - Zur fraglichen Stunde.

Benutzeravatar
Linden
Ahnunghaber
Beiträge: 2299
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Linden » Montag 18. Mai 2020, 21:25

"Wochenendrebellen" - hat auch was mit Fussball zu tun :angel:
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Lichtgestalt
Beiträge: 1187
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Hoellenvaart » Montag 18. Mai 2020, 22:15

Pk-hh hat geschrieben:
Montag 18. Mai 2020, 19:48
Back the the basics.
Dorothy L. Sayers - Zur fraglichen Stunde.
Die britische Zeitung The Guardian nahm 2009 zwei ihrer Kriminalromane, nämlich Der Tote in der Badewanne (1923) und Mord braucht Reklame (1933) in die Liste der tausend Romane auf, die jeder gelesen haben sollte.

Lord Peter Wimsey, eine schöne erinnerung an jugendliche strandlektüre. die "Badewanne" hätte ich ja noch vor mir, aber ist das wirklich was für erwachsene? :umbrella:
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:

Benutzeravatar
Brazzo72
Forumsfroint
Beiträge: 416
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 07:55

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Brazzo72 » Dienstag 19. Mai 2020, 06:40

„Goldene Glieder“ von Louis Vetter, danach wartet „Auge des Siwa“ vom selben Autor.

Gut gehn‘
Brazzo72

Benutzeravatar
Pk-hh
Forumsfroint
Beiträge: 489
Registriert: Freitag 26. April 2019, 19:51
Wohnort: Hamburg
Lieblingsverein: Nur der HSV!!!
2. Verein: Nächster Gegner von Werder...;-)))

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Pk-hh » Dienstag 19. Mai 2020, 10:41

Hoellenvaart hat geschrieben:
Montag 18. Mai 2020, 22:15
Pk-hh hat geschrieben:
Montag 18. Mai 2020, 19:48
Back the the basics.
Dorothy L. Sayers - Zur fraglichen Stunde.
Die britische Zeitung The Guardian nahm 2009 zwei ihrer Kriminalromane, nämlich Der Tote in der Badewanne (1923) und Mord braucht Reklame (1933) in die Liste der tausend Romane auf, die jeder gelesen haben sollte.

Lord Peter Wimsey, eine schöne erinnerung an jugendliche strandlektüre. die "Badewanne" hätte ich ja noch vor mir, aber ist das wirklich was für erwachsene? :umbrella:
Mord braucht Reklame ist es defintiv wert, gelesen zu werden.
"Für Erwachsene" entscheidet ja nicht das Buch sondern der Leser. Ich hab mir irgendwann auch mal "Der Schatz im Silbersee" reingezogen.
Für gehobenere Ansprüche tendiere ich zu Sachbüchern. Belletristik ist nix für mich - da bin ich zu doof für....

Benutzeravatar
erpie
Lichtgestalt
Beiträge: 1300
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von erpie » Dienstag 19. Mai 2020, 14:50

Lutz Seiler Stern 111
Und
Umberto Eco Der ewige Faschismus
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
(Oscar Wilde)
Gruß
erpie

McGi87
Forumsfroint
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von McGi87 » Dienstag 19. Mai 2020, 16:15

Leonhardt Die Revolution entlässt ihre Kinder

Reage Die Geschichte der O

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Lichtgestalt
Beiträge: 1187
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Hoellenvaart » Dienstag 19. Mai 2020, 21:18

McGi87 hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 16:15
Leonhardt Die Revolution entlässt ihre Kinder

Reage Die Geschichte der O
Réage? dein ernst? selbst wenn man das unter dem erotischen aspekt liest, das buch an sich (genauso wie der film übrigens) ist literarisch dermaßen schlecht, eine einzige quälerei, und das für ein paar schlüpfrige stellen. ich empfehle da eher Henry Miller (z.b. Wendekreis des Krebses) oder Bukowski (z.B. Erections, Ejaculations, Exhibitions and General Tales of Ordinary Madness), die konnten wenigstens halbwegs schreiben und hatten reichlich selbstironie/humor.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Lichtgestalt
Beiträge: 1187
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Hoellenvaart » Dienstag 19. Mai 2020, 21:21

Pk-hh hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 10:41
Hoellenvaart hat geschrieben:
Montag 18. Mai 2020, 22:15
Pk-hh hat geschrieben:
Montag 18. Mai 2020, 19:48
Back the the basics.
Dorothy L. Sayers - Zur fraglichen Stunde.
Die britische Zeitung The Guardian nahm 2009 zwei ihrer Kriminalromane, nämlich Der Tote in der Badewanne (1923) und Mord braucht Reklame (1933) in die Liste der tausend Romane auf, die jeder gelesen haben sollte.

Lord Peter Wimsey, eine schöne erinnerung an jugendliche strandlektüre. die "Badewanne" hätte ich ja noch vor mir, aber ist das wirklich was für erwachsene? :umbrella:
Mord braucht Reklame ist es defintiv wert, gelesen zu werden.
"Für Erwachsene" entscheidet ja nicht das Buch sondern der Leser. Ich hab mir irgendwann auch mal "Der Schatz im Silbersee" reingezogen.
Für gehobenere Ansprüche tendiere ich zu Sachbüchern. Belletristik ist nix für mich - da bin ich zu doof für....
zwischen Karl May und qualitativ hochwertiger belletristik, für die man nicht zu doof sein kann, gibt es aber einiges an spielraum. :umbrella:
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:

Benutzeravatar
Linden
Ahnunghaber
Beiträge: 2299
Registriert: Samstag 27. April 2019, 09:09
Lieblingsverein: Hannover 96
2. Verein: Kaizer Chiefs

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Linden » Dienstag 19. Mai 2020, 22:02

Hoellenvaart hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 21:18
McGi87 hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 16:15

Reage Die Geschichte der O
eine einzige quälerei
:lol:
Machen wir uns nix vor, die Menschheit ist grundsätzlich einfach krass bescheuert.

Ceterum censeo ruborem taurum esse delendam.

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Lichtgestalt
Beiträge: 1187
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Hoellenvaart » Dienstag 19. Mai 2020, 22:11

Linden hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 22:02
Hoellenvaart hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 21:18
McGi87 hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 16:15

Reage Die Geschichte der O
eine einzige quälerei
:lol:
für dich armen masochisten natürlich ein hochgenuss. :smileygiantred:
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:

McGi87
Forumsfroint
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 30. Juli 2019, 11:52
Lieblingsverein: HSV
2. Verein: Barca

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von McGi87 » Dienstag 19. Mai 2020, 23:22

Hoellenvaart hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 21:18
McGi87 hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 16:15
Leonhardt Die Revolution entlässt ihre Kinder

Reage Die Geschichte der O
Réage? dein ernst? selbst wenn man das unter dem erotischen aspekt liest, das buch an sich (genauso wie der film übrigens) ist literarisch dermaßen schlecht, eine einzige quälerei, und das für ein paar schlüpfrige stellen. ich empfehle da eher Henry Miller (z.b. Wendekreis des Krebses) oder Bukowski (z.B. Erections, Ejaculations, Exhibitions and General Tales of Ordinary Madness), die konnten wenigstens halbwegs schreiben und hatten reichlich selbstironie/humor.
Ist in der Tat todlangweilig und nicht zu empfehlen, Faktotum ist um Längen besser

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Lichtgestalt
Beiträge: 1187
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Hoellenvaart » Dienstag 19. Mai 2020, 23:36

McGi87 hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 23:22
Hoellenvaart hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 21:18
McGi87 hat geschrieben:
Dienstag 19. Mai 2020, 16:15
Leonhardt Die Revolution entlässt ihre Kinder

Reage Die Geschichte der O
Réage? dein ernst? selbst wenn man das unter dem erotischen aspekt liest, das buch an sich (genauso wie der film übrigens) ist literarisch dermaßen schlecht, eine einzige quälerei, und das für ein paar schlüpfrige stellen. ich empfehle da eher Henry Miller (z.b. Wendekreis des Krebses) oder Bukowski (z.B. Erections, Ejaculations, Exhibitions and General Tales of Ordinary Madness), die konnten wenigstens halbwegs schreiben und hatten reichlich selbstironie/humor.
Ist in der Tat todlangweilig und nicht zu empfehlen, Faktotum ist um Längen besser
von Bukowski sollte man unbedingt auch den roman über sene jugend "Das Schlimmste kommt noch oder Fast eine Jugend" ("Ham on Rye") lesen, wirklich sehr komisch.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:

Benutzeravatar
Depp72
Ahnunghaber
Beiträge: 2043
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Depp72 » Freitag 22. Mai 2020, 18:39

Eileen von Ottessa Moshfegh.
hat geschrieben:Ich sah wie ein Mädchen aus, das man sich im Bus vorstellen könnte, vielleicht mit einem Netz über den mausbraunen Haaren, in einem leinengebundenen, aus der Bücherei stammenden Band über Pflanzen und Geografie lesend. Man könnte mich auch für eine Schwesterschülerin oder Stenotypistin halten, würde vielleicht die fahrigen Hände, den zuckenden Fuß, die zerkaute Lippe bemerken. Unscheinbar sah ich aus.
Drei Sätze zum Anfang, die nicht 08/15 sind. Die ersten 20 Seiten in einem Rutsch durchgelesen. Schaun wir mal, ob ich am Ende auch noch so begeistert bin.
Spoiler
Show
Deutschlandfunk hat geschrieben:X-Ville, Neuengland 1964. Eileen: voll Selbsthass, Prüderie, Stolz, Wut und Langeweile, vierundzwanzig, Jungfrau. Vater Ex-Cop, Säufer. Auftritt die glamouröse Rebecca, ihr Licht fällt in Eileens desaströse Schattenwelt.

Eileen hasst ihre Brüste, ihre Verdauung, ihr Leben. Mit ihrem alkoholkranken Vater lebt die junge Frau im Jahr 1964 einer Kleinstadt in Neuengland und arbeitet als Sekretärin in einer Vollzugsanstalt für straffällig gewordene Jugendliche.

Alles ist heruntergekommen: das Haus, in dem sie lebt, ihr Körper, ihr Selbstwertgefühl. Nach außen hin übt sie sich in Gelassenheit und Unnahbarkeit, während sie sich zwischen Selbstbetrachtung und Selbsthass ihren Fantasien über heiße Liebschaften oder Planungen ihrer Flucht hingibt.

Doch dann geschieht etwas: Über die Weihnachtstage kommt die schöne Rebecca Saint John in die Kleinstadt und fängt in derselben Vollzugsanstalt zu arbeiten an. Damit wittert Eileen die Chance auf eine Freundschaft – und auf ein neues Leben.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/ot ... _id=395912
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
curnon
Vizemeister
Beiträge: 607
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:05
Wohnort: Cuba

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von curnon » Freitag 22. Mai 2020, 19:35

Tiere denken
von Richard David Precht
Wie sollen wir mit Tieren umgehen? Wir lieben und wir hassen, wir verzärteln und wir essen sie. Doch ist unser Umgang mit Tieren richtig und moralisch vertretbar? Richard David Precht untersucht mit Scharfsinn, Witz und Kenntnisreichtum quer durch alle Disziplinen die Strukturen unserer Denkmodelle. Ist der Mensch nicht auch ein Tier – und was trennt ihn dann von anderen Tieren? Welche Konsequenzen hat das für uns? Precht schlägt einen großen Bogen von der Evolution und Verhaltensforschung über Religion und Philosophie bis zur Rechtsprechung und zu unserem Verhalten im Alltag. Dürfen wir Tiere jagen und essen, sie in Käfige sperren und für Experimente benutzen? Am Ende dieses Streifzugs steht eine aufrüttelnde Bilanz. Ein Buch, das uns dazu anregt, Tiere neu zu denken und unser Verhalten zu ändern!
Zwischen Antifaschisten und den Faschisten gibt es keine Mitte.

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Lichtgestalt
Beiträge: 1187
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Hoellenvaart » Samstag 23. Mai 2020, 00:13

Depp72 hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 18:39
Eileen von Ottessa Moshfegh.
hat geschrieben:Ich sah wie ein Mädchen aus, das man sich im Bus vorstellen könnte, vielleicht mit einem Netz über den mausbraunen Haaren, in einem leinengebundenen, aus der Bücherei stammenden Band über Pflanzen und Geografie lesend. Man könnte mich auch für eine Schwesterschülerin oder Stenotypistin halten, würde vielleicht die fahrigen Hände, den zuckenden Fuß, die zerkaute Lippe bemerken. Unscheinbar sah ich aus.
Drei Sätze zum Anfang, die nicht 08/15 sind. Die ersten 20 Seiten in einem Rutsch durchgelesen. Schaun wir mal, ob ich am Ende auch noch so begeistert bin.
Spoiler
Show
Deutschlandfunk hat geschrieben:X-Ville, Neuengland 1964. Eileen: voll Selbsthass, Prüderie, Stolz, Wut und Langeweile, vierundzwanzig, Jungfrau. Vater Ex-Cop, Säufer. Auftritt die glamouröse Rebecca, ihr Licht fällt in Eileens desaströse Schattenwelt.

Eileen hasst ihre Brüste, ihre Verdauung, ihr Leben. Mit ihrem alkoholkranken Vater lebt die junge Frau im Jahr 1964 einer Kleinstadt in Neuengland und arbeitet als Sekretärin in einer Vollzugsanstalt für straffällig gewordene Jugendliche.

Alles ist heruntergekommen: das Haus, in dem sie lebt, ihr Körper, ihr Selbstwertgefühl. Nach außen hin übt sie sich in Gelassenheit und Unnahbarkeit, während sie sich zwischen Selbstbetrachtung und Selbsthass ihren Fantasien über heiße Liebschaften oder Planungen ihrer Flucht hingibt.

Doch dann geschieht etwas: Über die Weihnachtstage kommt die schöne Rebecca Saint John in die Kleinstadt und fängt in derselben Vollzugsanstalt zu arbeiten an. Damit wittert Eileen die Chance auf eine Freundschaft – und auf ein neues Leben.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/ot ... _id=395912
habe vor kurzem "Mein Jahr der Ruhe und Entspannung" gelesen: eine junge frau verkriecht sich in New York in ihrer wohnung zu einer art einjährigem winterschlaf; wenn sie mal gerade nicht unter beruhigungs- und schlafmitteln weggedöst ist, schaut sie videos mit Harrison Ford und Whoopi Goldberg. der roman ist recht witzig und unterhaltsam geschrieben, die literarische qualität ist allerdings eher bescheiden. kann man lesen, muss man aber nicht.
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:

hukl
Seiteinigerzeitmitleser
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 02:38

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von hukl » Samstag 23. Mai 2020, 18:26

The Age of surveillance Capitalism von Shoshana Zuboff und Untenrum frei von Margarete Stokowski.

Benutzeravatar
Hoellenvaart
Lichtgestalt
Beiträge: 1187
Registriert: Montag 29. April 2019, 19:05
Wohnort: Harmony Hall

Re: Was lest ihr.....

Beitrag von Hoellenvaart » Samstag 23. Mai 2020, 23:42

hukl hat geschrieben:
Samstag 23. Mai 2020, 18:26
The Age of surveillance Capitalism von Shoshana Zuboff und Untenrum frei von Margarete Stokowski.
ausnahmsweise sei an dieser stelle ein film empfohlen, das geradezu prophetische werk John Carpenters zum surveillance capitalism aus dem jahr 1988: They Live / Sie Leben

lt. wikipedia angeblich ein science fiction. :mrgreen: :popcorn:
https://www.youtube.com/watch?v=4s_yuY-cVxM

„Meine Sätze erläutern dadurch, daß sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist.“ :twisted:

Antworten