Sind in Deutschland nicht alle gleich?

Antworten
Benutzeravatar
Atlan
Nordlicht
Beiträge: 2903
Registriert: Dienstag 30. April 2019, 14:43

Sind in Deutschland nicht alle gleich?

Beitrag von Atlan » Sonntag 2. August 2020, 13:15

Bei einem anderen Trauerfall sei man auch so verfahren, wehrt sich die Stadt gegen Vorwürfe in den sozialen Medien, man habe für die Clanfamilie eine Ausnahme von den Corona-Regeln gemacht.
Spoiler
Show
https://www.t-online.de/region/essen/ne ... wesen.html
In Essen ist der Vater einer Clan-Größe beigesetzt worden. Trotz der Corona-Einschränkungen sind 750 Trauernde gekommen – 150 wären erlaubt gewesen.

Bei der Trauerfeier für den verstorbenen Vater der Clan-Größe Bilal H. ("Pumpgun Bilal") in Essen-Stoppenberg haben am Donnerstag Hunderte Menschen Abschied genommen. Wegen der Corona-Einschränkungen sind in Nordrhein-Westfalen gerade jedoch eigentlich nur 150 Trauergäste bei Beerdigungen erlaubt.

Die Großfamilie ist über ganz Deutschland vernetzt, aus dem ganzen Land sind Angehörige zum Friedhof am Hallopark gekommen. Im Vorfeld hatten Polizei und Stadt bereits mit mehr als der erlaubten Anzahl an Gästen gerechnet. Deshalb gab es ein umfangreiches Sicherheitskonzept und Verkehrsumleitungen.

Die Familie habe sich allerdings sehr kooperativ gezeigt, sagte die Stadt gegenüber der "WAZ". Es seien Gruppen von 150 Leuten gebildet worden, die nacheinander zum Grab gelassen wurden. Man wollte der Familie "den Raum geben, in Ruhe und Frieden vom Verstorbenen Abschied zu nehmen".
Es heißt: Ausnahmen bestätigen die Regel. Und ich verstehe auch, wenn man eine solche Situation nicht eskalieren lassen möchte.
Aber gelten die Gesetze, Regeln etc. nicht für alle Bürger in Deutschland? Hier geht es um 750 Personen, wird auf Einhaltung der Regeln bestanden, wenn es "nur" 200 Personen sind? Oder nach welchen Kriterien wird das entschieden?

Also: Gleiches Recht für alle - oder doch nicht?
Grün/Weiße Grüße :wave:
Lieber erhöhen wir das Tempo, mit dem wir gegen die Wand rasen, als unsere Meinung zu ändern.

Benutzeravatar
Eckfahnenfan
Lichtgestalt
Beiträge: 1139
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:13

Re: Sind in Deutschland nicht alle gleich?

Beitrag von Eckfahnenfan » Sonntag 2. August 2020, 15:16

Prima Stoff, um den Volkszorn anzustacheln. Für mehr taugt die Angelegenheit nicht.
"Mit mir wäre 1974 Holland und damit nur ein Deutscher Weltmeister geworden." (Ente Lippens)

Benutzeravatar
Meikinho
Site Admin
Beiträge: 1334
Registriert: Freitag 26. April 2019, 17:05
Wohnort: Bielefeld
Lieblingsverein: Der Meister ist immer und überall
2. Verein: Lucien Favre

Re: Sind in Deutschland nicht alle gleich?

Beitrag von Meikinho » Sonntag 2. August 2020, 17:32

Eckfahnenfan hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 15:16
Prima Stoff, um den Volkszorn anzustacheln. Für mehr taugt die Angelegenheit nicht.
Doch, für aktuelle Fahndungsfotos!

Benutzeravatar
Heinz B.
Forumsfroint
Beiträge: 255
Registriert: Dienstag 30. Juni 2020, 11:28
Wohnort: Somewhere over the rainbow
Lieblingsverein: Nein

Re: Sind in Deutschland nicht alle gleich?

Beitrag von Heinz B. » Sonntag 2. August 2020, 19:40

Meikinho hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 17:32
Eckfahnenfan hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 15:16
Prima Stoff, um den Volkszorn anzustacheln. Für mehr taugt die Angelegenheit nicht.
Doch, für aktuelle Fahndungsfotos!
Vorsicht. Ecki war auch da!
Wenn Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Antworten