FCB vs. PSG

Harry-Tony
Poweruser
Beiträge: 1894
Registriert: Montag 29. April 2019, 17:31

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Harry-Tony » Mittwoch 7. April 2021, 23:03

2 Tore in Paris brauchts jetzt schon, oder ?
Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten ! W. B.

Dallas05
Vizemeister
Beiträge: 981
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: at home
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Dallas05 » Mittwoch 7. April 2021, 23:06

Harry-Tony hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 23:03
2 Tore in Paris brauchts jetzt schon, oder ?
Ja, ein 2-0 würde reichen oder ein 4-3..........
William „Bill“ Shankly: „Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist.“ (Genau meine Ansicht !!! :mrgreen: )
——Lebe immer first class, sonst tun es deine Erben !

Benutzeravatar
alemao82
Aina fon di guhdn
Beiträge: 2910
Registriert: Samstag 27. April 2019, 11:53

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von alemao82 » Mittwoch 7. April 2021, 23:13

Pfff, selten so ein dämliches Spiel gesehen. Fällt mir eigentlich nur Chelsea dahoam als Vergleich ein. Total dominiert, fast 30x auf die Kiste geballert, unfassbare Dinger ausgelassen und bei den anderen ist im Prinzip jeder drin. Kann eigentlich nicht sein, ist aber jetzt so.

Wenn man nochmal so eine Überlegenheit hinbekommt und hinten deutlich weniger pennt, ist vielleicht noch was drin. Aber auch nur dann. Die Ausfallliste ist allerdings mittlerweile bitter und lang. Das machts nicht einfacher. Kneifen gilt aber nicht, wir haben schon anderes mit schlechteren Mannschaften gedreht.
"Das hätte heute auch acht- oder neunstellig für uns ausgehen können." (M. Arnautovic)

Dallas05
Vizemeister
Beiträge: 981
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: at home
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Dallas05 » Mittwoch 7. April 2021, 23:18

Chancen waren da, 31 Torschüsse, machbar wäre es gewesen.
Hat nicht sollen sein.
Wäre das Rückspiel in 3 Wochen, dann mit Lewa und Gnabry, wäre ich sogar optimistisch.
Die Abwehr von PSG ist nicht so toll.
Trotzdem ein gutes Spiel, aber davon kann man sich nix kaufen.
William „Bill“ Shankly: „Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist.“ (Genau meine Ansicht !!! :mrgreen: )
——Lebe immer first class, sonst tun es deine Erben !

Lotte2
Vizemeister
Beiträge: 538
Registriert: Montag 29. April 2019, 18:53

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Lotte2 » Mittwoch 7. April 2021, 23:38

Bin nicht so optimistisch was das Rückspiel angeht! Der noch zur Verfügung stehende Kader gibt es nicht her. Ohne Lewa, Gnabry, Goretzka und Süle sehe ich keine Chance das Rückspiel zu gewinnen.Das Bürschchen hat es nicht geschaft dem Trainer eine gute Bank hinzustellen. Jetzt wird für diese Fehler bezahlt.Ich denke nach dem Rückspiel wird auch über die Zukunft von Flick gesprochen. Ich glaube nicht das er sich noch eine Saison mit Brazzo antut. Bundestrainer ist ja auch nicht der schlechteste Job :wave:
Mir ist Sch...egal ob ihr meine Rechtschreibung toll findet :zunge:

Dallas05
Vizemeister
Beiträge: 981
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: at home
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Dallas05 » Donnerstag 8. April 2021, 00:00

Lotte2 hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 23:38
Bin nicht so optimistisch was das Rückspiel angeht! Der noch zur Verfügung stehende Kader gibt es nicht her. Ohne Lewa, Gnabry, Goretzka und Süle sehe ich keine Chance das Rückspiel zu gewinnen.Das Bürschchen hat es nicht geschaft dem Trainer eine gute Bank hinzustellen. Jetzt wird für diese Fehler bezahlt.Ich denke nach dem Rückspiel wird auch über die Zukunft von Flick gesprochen. Ich glaube nicht das er sich noch eine Saison mit Brazzo antut. Bundestrainer ist ja auch nicht der schlechteste Job :wave:
Naja, wenn das Rückspiel in 3 Wochen wäre und wir mit voller Kapelle antreten könnten, dann wäre ich optimistisch. Jetzt muß Flick ja schaun, dass er 11 gesunde Spieler zusammen bringt.
Dank Brazzo haben wir ja in der Breite einen super Kader. :ironie:

Früher lobte man die Bank der Bayern ja, weil sie so stark besetzt ist, aber dann kam Brazzo.....
William „Bill“ Shankly: „Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist.“ (Genau meine Ansicht !!! :mrgreen: )
——Lebe immer first class, sonst tun es deine Erben !

agil
Forumsfroint
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 11:09
Wohnort: Thüringen
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: FC Bayern II

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von agil » Donnerstag 8. April 2021, 10:08

wollte ja eigentlich hier nicht mehr aufschlagen, aber es geht mir einiges auf den Sack,,,,

Du sprichst von früher und was wir da für eine Bank hatte!

Da Du ja nicht mehr so jung bist müsstest Du ja wissen, was wir früher hatten. Nix rein gar nix gleichwertiges saß da auf der Bank. Man kam mit 15 Feldspielern locker aus. Wir haben heute eine Kader mit ca 22 Feldspielern. Mehr kann man sich doch heutzutage gar nicht mehr finanziell leisten! Wir leisten uns heuer 2 Weltmeíster ( Hernandez, Tolisso) auf der Bank! Dazu Ergänzungsspieler wie Gnabry, Boateng, Martinez, Costa, Choupo- Mouting, Musiala, Roca, Sarr, dazu das angebliche Supertalent, Nianzu.

Da biste schon bei über20 Feldspielern!

Und dann spielen ja noch welche bei der Zweiten, die man im Ernstfall gebrauchen kann.

Wer will denn einen Kader mit noch mehr Spielern finanzieren?

Das aufgrund der blöden Länderspiele letzte Woche, mit Goretzka, Süle, Lewandowski nun 3 Spieler ausfallen ist halt einfach Pech. Da biste machtlos. Ich habe mich auch aufgeregt, dass Gnabry, Kimmich Goretzka, Sane jedes Spiel machen mussten. Toni Kroos hat sich rechtzeitig krank gemeldet, dafür durfte er gegen Liverpool 90 min ausgeruht brillieren...Paris hat auch vieler Verletzte und muss damit klar kommen.

Das die Chancen fürs Rückspiel gering sind dürfte klar sein. Na und drauf gesch.....

Viel wichtiger ist, dass man aufgrund der Situation mit den Verletzten nicht auch noch die Meisterschaft verspielt!!!
Der Österreicher glaubt mit 18, er sei Pelé. Mit 20 glaubt er, er sei Beckenbauer. Und mit 24 merkt er, dass er Österreicher ist. Max Merkel

Benutzeravatar
robika
Forumsfroint
Beiträge: 227
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2019, 18:25

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von robika » Donnerstag 8. April 2021, 10:23

Dallas05 hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 21:32
Deine 2 auf der einen Seite stehen schon, robika.
Heute spielen wir wie Leipzig, machen das Spiel, vergeben Chancen und Paris eiskalt wie im Stadion.
ich werde nicht mehr tippen, so ein Dreck

Benutzeravatar
robika
Forumsfroint
Beiträge: 227
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2019, 18:25

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von robika » Donnerstag 8. April 2021, 10:24

alemao82 hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 23:13
Pfff, selten so ein dämliches Spiel gesehen. Fällt mir eigentlich nur Chelsea dahoam als Vergleich ein. Total dominiert, fast 30x auf die Kiste geballert, unfassbare Dinger ausgelassen und bei den anderen ist im Prinzip jeder drin. Kann eigentlich nicht sein, ist aber jetzt so.

Wenn man nochmal so eine Überlegenheit hinbekommt und hinten deutlich weniger pennt, ist vielleicht noch was drin. Aber auch nur dann. Die Ausfallliste ist allerdings mittlerweile bitter und lang. Das machts nicht einfacher. Kneifen gilt aber nicht, wir haben schon anderes mit schlechteren Mannschaften gedreht.
Hatten wir mal vor Jahren gegen Inter Mailand. Die dann eine Runde später von Schalke aus dem Stadion geballert wurden

agil
Forumsfroint
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 11:09
Wohnort: Thüringen
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: FC Bayern II

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von agil » Donnerstag 8. April 2021, 12:12

Lotte2 hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 23:38
Bin nicht so optimistisch was das Rückspiel angeht! Der noch zur Verfügung stehende Kader gibt es nicht her. Ohne Lewa, Gnabry, Goretzka und Süle sehe ich keine Chance das Rückspiel zu gewinnen.Das Bürschchen hat es nicht geschaft dem Trainer eine gute Bank hinzustellen. Jetzt wird für diese Fehler bezahlt.Ich denke nach dem Rückspiel wird auch über die Zukunft von Flick gesprochen. Ich glaube nicht das er sich noch eine Saison mit Brazzo antut. Bundestrainer ist ja auch nicht der schlechteste Job :wave:
wenn die Bank nicht gut sein soll, dann lies meinen Beitrag weiter unten zu Dallas Geschwätz.
Wann hatten wir je eine bessere Bank?
Unser Problem ist nur die laufenden Verletzten.

Ich würde nur allzu gern wissen, wenn der FCB einen Kabak geholt hätte, der jetzt Woche für Woche bei Liverpool auflaufen muss....
Der Österreicher glaubt mit 18, er sei Pelé. Mit 20 glaubt er, er sei Beckenbauer. Und mit 24 merkt er, dass er Österreicher ist. Max Merkel

Lotte2
Vizemeister
Beiträge: 538
Registriert: Montag 29. April 2019, 18:53

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Lotte2 » Donnerstag 8. April 2021, 12:30

agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 12:12
Lotte2 hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 23:38
Bin nicht so optimistisch was das Rückspiel angeht! Der noch zur Verfügung stehende Kader gibt es nicht her. Ohne Lewa, Gnabry, Goretzka und Süle sehe ich keine Chance das Rückspiel zu gewinnen.Das Bürschchen hat es nicht geschaft dem Trainer eine gute Bank hinzustellen. Jetzt wird für diese Fehler bezahlt.Ich denke nach dem Rückspiel wird auch über die Zukunft von Flick gesprochen. Ich glaube nicht das er sich noch eine Saison mit Brazzo antut. Bundestrainer ist ja auch nicht der schlechteste Job :wave:
wenn die Bank nicht gut sein soll, dann lies meinen Beitrag weiter unten zu Dallas Geschwätz.
Wann hatten wir je eine bessere Bank?
Unser Problem ist nur die laufenden Verletzten.

Ich würde nur allzu gern wissen, wenn der FCB einen Kabak geholt hätte, der jetzt Woche für Woche bei Liverpool auflaufen muss....
Grundsätzlich hat du recht. Mir geht einfach der Brazzo auf den Sack.Leute wie Da Costa und Sarr
und Rocka sind einfach keine guten Zweitbesetzungen. Verstehe auch nicht warum man Flick nicht mehr Kompetenz zuspricht. Wenn das so weiter geht freut sich der DFB über einen Neuzugang.Wir müssen dann den Möchtegern Guardiola bei uns ertragen. :facepalm:
Mir ist Sch...egal ob ihr meine Rechtschreibung toll findet :zunge:

jeck3108
Lichtgestalt
Beiträge: 1465
Registriert: Freitag 2. August 2019, 21:41
Wohnort: caput mundi
Lieblingsverein: BVB
2. Verein: bin ich dualfan?

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von jeck3108 » Donnerstag 8. April 2021, 12:57

agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 12:12

wenn die Bank nicht gut sein soll, dann lies meinen Beitrag weiter unten zu Dallas Geschwätz.
Wann hatten wir je eine bessere Bank?
Unser Problem ist nur die laufenden Verletzten.

Ich würde nur allzu gern wissen, wenn der FCB einen Kabak geholt hätte, der jetzt Woche für Woche bei Liverpool auflaufen muss....
Im Blick nach hinten hast Du für mich recht, nominell ist die Bank gut besetzt.
Nur hat man sich sicher den ein oder anderen Fehlgriff geleistet, den man vielleicht! auch hätte vorraussehen können.
Die helfen Euch eben momentan nicht so, wie es der Name und der Berufsweg vermuten lässt, hört sich besser an, als es ist
- was euren z.B. eingefallen ist, Costa zurückzuholen... der hat immer mal nen Spiel dabei, wo Du denkst, was für ein Kicker, nur eben selten. Bißchen stabiler, wenn er regelmäßig spielt. Aber als Spieler in der Hinterhand, der in einer Notsituation verlässlich eine solide Leistung bringt... eher nicht -
Ist aber natürlich auch klug dahergeredet, denn es spielen ja eben auch finanzielle Aspekte eine Rolle.
Und man ist in der Saison davor gut damit gefahren, das Pulver lange trocken zu halten, um dann Gelegenheiten zu nutzen, diesmal ging es eben eher nach hinten los.

Und den Konflikt zwischen einerseits einem der höheren Belastung durch Corona gerechten Kader und andererseits den verminderten Einnahmen dadurch gerecht zu werden... das ist eben immer auch bißchen Glücksspiel. Und das habt ihr da an der Stelle im Moment nicht, einige gesundheitliche Ausfälle, dazu einige persönliche Formkrisen - kannst Du halt auch nie so genau planen -, fertig ist der Lack und Du stehst wie der Depp da.
Glück bei den Verletzten, nen wegen meiner Süle kommt so in Schwung, wie es ihm angeblich zuzutrauen ist... da hat sich nix an der Arbeit an sich geändert und trotzdm bist du plötzlich der Oberknaller, der allen zeigt, wie man mit Corona sportlich und finanziell umgeht.

PS. Schön, wieder etwas von Dir zu lesen. Darf gerne öfter passieren

Benutzeravatar
robika
Forumsfroint
Beiträge: 227
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2019, 18:25

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von robika » Donnerstag 8. April 2021, 13:23

agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 12:12
Lotte2 hat geschrieben:
Mittwoch 7. April 2021, 23:38
Bin nicht so optimistisch was das Rückspiel angeht! Der noch zur Verfügung stehende Kader gibt es nicht her. Ohne Lewa, Gnabry, Goretzka und Süle sehe ich keine Chance das Rückspiel zu gewinnen.Das Bürschchen hat es nicht geschaft dem Trainer eine gute Bank hinzustellen. Jetzt wird für diese Fehler bezahlt.Ich denke nach dem Rückspiel wird auch über die Zukunft von Flick gesprochen. Ich glaube nicht das er sich noch eine Saison mit Brazzo antut. Bundestrainer ist ja auch nicht der schlechteste Job :wave:
wenn die Bank nicht gut sein soll, dann lies meinen Beitrag weiter unten zu Dallas Geschwätz.
Wann hatten wir je eine bessere Bank?
Vorletztes und letztes Jahr. Soll ich dir aufzählen wer alles ging und wer kam?
Ich meine es mag sein, dass wir aus Kostengründen keine andere Wahl hatten, aber es ist ein Märchen dass wir noch nie eine bessere Bank hatten.

Willst du tatsächlich sagen einen Chris Richards zu verleihen und einen Sarr zu holen hat der Bank jetzt so den Pfiff gegeben?

Brazzo hat ein paar Mal in letzter Zeit ins Klo gegriffen, ist doch kein Ding das zuzugeben. Und wenn er dann auch noch die Wünsche des Trainers ignoriert (wir wissen ja alle nicht genau wie das abläuft, die Statements von Flick sprechen aber Bände) ist dass einfach doppelmist.

Wenn man schon kein Budget hat ist es ehrlicher zu sagen, wir sind im Moment am Limit, lieber Trainer such dir ein paar Talente aus, als diese zu verleihen und zweitklassige Kicker für immerhin 10 Mio aus Frankreich zu holen.

Harry-Tony
Poweruser
Beiträge: 1894
Registriert: Montag 29. April 2019, 17:31

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Harry-Tony » Donnerstag 8. April 2021, 13:59

agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 10:08
wollte ja eigentlich hier nicht mehr aufschlagen, aber es geht mir einiges auf den Sack,,,,

Du sprichst von früher und was wir da für eine Bank hatte!

Da Du ja nicht mehr so jung bist müsstest Du ja wissen, was wir früher hatten. Nix rein gar nix gleichwertiges saß da auf der Bank. Man kam mit 15 Feldspielern locker aus. Wir haben heute eine Kader mit ca 22 Feldspielern. Mehr kann man sich doch heutzutage gar nicht mehr finanziell leisten! Wir leisten uns heuer 2 Weltmeíster ( Hernandez, Tolisso) auf der Bank! Dazu Ergänzungsspieler wie Gnabry, Boateng, Martinez, Costa, Choupo- Mouting, Musiala, Roca, Sarr, dazu das angebliche Supertalent, Nianzu.

Da biste schon bei über20 Feldspielern!

Und dann spielen ja noch welche bei der Zweiten, die man im Ernstfall gebrauchen kann.

Wer will denn einen Kader mit noch mehr Spielern finanzieren?

Das aufgrund der blöden Länderspiele letzte Woche, mit Goretzka, Süle, Lewandowski nun 3 Spieler ausfallen ist halt einfach Pech. Da biste machtlos. Ich habe mich auch aufgeregt, dass Gnabry, Kimmich Goretzka, Sane jedes Spiel machen mussten. Toni Kroos hat sich rechtzeitig krank gemeldet, dafür durfte er gegen Liverpool 90 min ausgeruht brillieren...Paris hat auch vieler Verletzte und muss damit klar kommen.

Das die Chancen fürs Rückspiel gering sind dürfte klar sein. Na und drauf gesch.....

Viel wichtiger ist, dass man aufgrund der Situation mit den Verletzten nicht auch noch die Meisterschaft verspielt!!!
Am schlechtesten besetzt war die Bank wohl 2011/12, als Dortmund Meister und
Pokalsieger wurde.
Daraus hatte man (Hoeness) gelernt und "aufgerüstet"!
Den "Fehler" macht Bayern bestimmt nicht mehr!
Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten ! W. B.

Dallas05
Vizemeister
Beiträge: 981
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: at home
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Dallas05 » Donnerstag 8. April 2021, 14:00

agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 10:08
wollte ja eigentlich hier nicht mehr aufschlagen, aber es geht mir einiges auf den Sack,,,,

Du sprichst von früher und was wir da für eine Bank hatte!

Da Du ja nicht mehr so jung bist müsstest Du ja wissen, was wir früher hatten. Nix rein gar nix gleichwertiges saß da auf der Bank. Man kam mit 15 Feldspielern locker aus. Wir haben heute eine Kader mit ca 22 Feldspielern. Mehr kann man sich doch heutzutage gar nicht mehr finanziell leisten! Wir leisten uns heuer 2 Weltmeíster ( Hernandez, Tolisso) auf der Bank! Dazu Ergänzungsspieler wie Gnabry, Boateng, Martinez, Costa, Choupo- Mouting, Musiala, Roca, Sarr, dazu das angebliche Supertalent, Nianzu.

Da biste schon bei über20 Feldspielern!

Und dann spielen ja noch welche bei der Zweiten, die man im Ernstfall gebrauchen kann.

Wer will denn einen Kader mit noch mehr Spielern finanzieren?

Das aufgrund der blöden Länderspiele letzte Woche, mit Goretzka, Süle, Lewandowski nun 3 Spieler ausfallen ist halt einfach Pech. Da biste machtlos. Ich habe mich auch aufgeregt, dass Gnabry, Kimmich Goretzka, Sane jedes Spiel machen mussten. Toni Kroos hat sich rechtzeitig krank gemeldet, dafür durfte er gegen Liverpool 90 min ausgeruht brillieren...Paris hat auch vieler Verletzte und muss damit klar kommen.

Das die Chancen fürs Rückspiel gering sind dürfte klar sein. Na und drauf gesch.....

Viel wichtiger ist, dass man aufgrund der Situation mit den Verletzten nicht auch noch die Meisterschaft verspielt!!!
Das Programm war abzusehen und somit viele Verletzungen.
Costa, Roca und Sarr kannste gleich durchs Clo spülen. Die kannst Du nicht während der laufenden Saison holen. Die müssten zumindest die (kurze) Saison Vorbereitung mitmachen. Reine Notkäufe ohne Sinn und Verstand.
Choupo bedingt Bundesliga tauglich. War ja im Oktober vertragslos. Keine Sau wollte ihn, weder im Inland oder Ausland. Das sagt alles. Nur Brazzo hat sich seiner erbarmt.
Dann sieht die Sache schon ganz anders aus. Gib Brazzo noch 3 Jahre, dann spielen wir um Platz 4 in der Liga. Er ist der Sargnagel des FCB !
William „Bill“ Shankly: „Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist.“ (Genau meine Ansicht !!! :mrgreen: )
——Lebe immer first class, sonst tun es deine Erben !

Benutzeravatar
Depp72
Schwallerkopp
Beiträge: 4114
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Depp72 » Donnerstag 8. April 2021, 14:04

jeck3108 hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 12:57
- was euren z.B. eingefallen ist, Costa zurückzuholen...
Bei der Verpflichtung dachte ich: kann man machen, könnte passen. Keine Begeisterung, aber auch kein OMG. Ist oft gar nicht so einfach solche Positionen passend zu besetzen. Denn häufig entscheiden im Spizenbereich Kleinigkeiten. Siehe den Formanstieg von Müller und Boateng unter Flick. Der hat ihnen ja nix Neues beigebracht. Bayern wollte vier gleichwertige Außenbahnspieler haben. Nun hat aber nicht jeder Bock auf die Rolle als 1b oder gar als Nr. 2. Gleichzeitig braucht es aber ein gewisses Niveau und möglichst auch bereits vorhandene internationale Erfahrung - Ausnahmen wie Davies bestätigen die Regel. Früher hätte es noch gereicht aus einem aktuell erfolgreichen Team der Buli sich jemand zu kaufen. Da hat sich Bayern dann z.B. bei Hertha oder Braunschweig bedient (Weiner, Deisler, Dremmler, Grobe). Aber ein Spieler von Union oder Freiburg wird heute in 99% der Fälle nicht in Frage kommen. Dazu ist die Schere zu weit auseinander gegangen, wenn man mindestens in ein CL-VF will. Spieler wie z.B. ein Demirbay werden von Leverkusen oder Wolfsburg gekauft, aber nicht vom FCB oder BVB. Ein Kostic hätte sicherlich die Klasse es beim FCB zu versuchen, aber der ist eine seltene Ausnahme.
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Dallas05
Vizemeister
Beiträge: 981
Registriert: Sonntag 28. April 2019, 02:35
Wohnort: at home
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: SV Werder

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Dallas05 » Donnerstag 8. April 2021, 14:19

Harry-Tony hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 13:59
agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 10:08
wollte ja eigentlich hier nicht mehr aufschlagen, aber es geht mir einiges auf den Sack,,,,

Du sprichst von früher und was wir da für eine Bank hatte!

Da Du ja nicht mehr so jung bist müsstest Du ja wissen, was wir früher hatten. Nix rein gar nix gleichwertiges saß da auf der Bank. Man kam mit 15 Feldspielern locker aus. Wir haben heute eine Kader mit ca 22 Feldspielern. Mehr kann man sich doch heutzutage gar nicht mehr finanziell leisten! Wir leisten uns heuer 2 Weltmeíster ( Hernandez, Tolisso) auf der Bank! Dazu Ergänzungsspieler wie Gnabry, Boateng, Martinez, Costa, Choupo- Mouting, Musiala, Roca, Sarr, dazu das angebliche Supertalent, Nianzu.

Da biste schon bei über20 Feldspielern!

Und dann spielen ja noch welche bei der Zweiten, die man im Ernstfall gebrauchen kann.

Wer will denn einen Kader mit noch mehr Spielern finanzieren?

Das aufgrund der blöden Länderspiele letzte Woche, mit Goretzka, Süle, Lewandowski nun 3 Spieler ausfallen ist halt einfach Pech. Da biste machtlos. Ich habe mich auch aufgeregt, dass Gnabry, Kimmich Goretzka, Sane jedes Spiel machen mussten. Toni Kroos hat sich rechtzeitig krank gemeldet, dafür durfte er gegen Liverpool 90 min ausgeruht brillieren...Paris hat auch vieler Verletzte und muss damit klar kommen.

Das die Chancen fürs Rückspiel gering sind dürfte klar sein. Na und drauf gesch.....

Viel wichtiger ist, dass man aufgrund der Situation mit den Verletzten nicht auch noch die Meisterschaft verspielt!!!
Am schlechtesten besetzt war die Bank wohl 2011/12, als Dortmund Meister und
Pokalsieger wurde.
Daraus hatte man (Hoeness) gelernt und "aufgerüstet"!
Den "Fehler" macht Bayern bestimmt nicht mehr!
Der größte Fehler in der langen Ära Hoeneß war Brazzo. Uli muß im Knast seinen Verstand verloren haben. Anstatt am schönen Tegernsee spazieren zu gehen, mischt er sich immer noch ein und reißt sein Lebenswerk ein.
Hätte er nur wie andere Sterbliche 10 Jahre bekommen, mit sehr begrenzten Besuchszeiten, dann hätten wir nicht Brazzo. Das einzige was der kann ist Ausstiegklauseln ziehen. 80 Millionen für einen Egänzungsspieler, wie Agil den Hernadez bezeichnet. Tolle Leistung, die hättest Du auch vollbracht, aber nicht getan, weil Du du noch ein wenig Hirn hast, Agil im Gegensatz zu Brazzo.
Sorry Harry, das war jetzt noch mal in weiten Teilen eine Antwort auf den doofen Kommentar von agil. Der hat anscheinend auch seinen Fußball - Sachverstand verloren. Ja mei, das Alter.......
William „Bill“ Shankly: „Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist.“ (Genau meine Ansicht !!! :mrgreen: )
——Lebe immer first class, sonst tun es deine Erben !

agil
Forumsfroint
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 11:09
Wohnort: Thüringen
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: FC Bayern II

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von agil » Donnerstag 8. April 2021, 14:35

Depp72 hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 14:04
jeck3108 hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 12:57
- was euren z.B. eingefallen ist, Costa zurückzuholen...
Bei der Verpflichtung dachte ich: kann man machen, könnte passen. Keine Begeisterung, aber auch kein OMG. Ist oft gar nicht so einfach solche Positionen passend zu besetzen. Denn häufig entscheiden im Spizenbereich Kleinigkeiten. Siehe den Formanstieg von Müller und Boateng unter Flick. Der hat ihnen ja nix Neues beigebracht. Bayern wollte vier gleichwertige Außenbahnspieler haben. Nun hat aber nicht jeder Bock auf die Rolle als 1b oder gar als Nr. 2. Gleichzeitig braucht es aber ein gewisses Niveau und möglichst auch bereits vorhandene internationale Erfahrung - Ausnahmen wie Davies bestätigen die Regel. Früher hätte es noch gereicht aus einem aktuell erfolgreichen Team der Buli sich jemand zu kaufen. Da hat sich Bayern dann z.B. bei Hertha oder Braunschweig bedient (Weiner, Deisler, Dremmler, Grobe). Aber ein Spieler von Union oder Freiburg wird heute in 99% der Fälle nicht in Frage kommen. Dazu ist die Schere zu weit auseinander gegangen, wenn man mindestens in ein CL-VF will. Spieler wie z.B. ein Demirbay werden von Leverkusen oder Wolfsburg gekauft, aber nicht vom FCB oder BVB. Ein Kostic hätte sicherlich die Klasse es beim FCB zu versuchen, aber der ist eine seltene Ausnahme.
erinnere mich nicht an den Namen Kostic. Da war ich schon stocksauer, als der vom VfB zum HSV transferiert wurde.

Der war damals schon ne richtig geile Sau :thumbup:
Der Österreicher glaubt mit 18, er sei Pelé. Mit 20 glaubt er, er sei Beckenbauer. Und mit 24 merkt er, dass er Österreicher ist. Max Merkel

agil
Forumsfroint
Beiträge: 371
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 11:09
Wohnort: Thüringen
Lieblingsverein: FC Bayern
2. Verein: FC Bayern II

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von agil » Donnerstag 8. April 2021, 14:54

Dallas05 hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 14:19
Harry-Tony hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 13:59
agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 10:08
wollte ja eigentlich hier nicht mehr aufschlagen, aber es geht mir einiges auf den Sack,,,,

Du sprichst von früher und was wir da für eine Bank hatte!

Da Du ja nicht mehr so jung bist müsstest Du ja wissen, was wir früher hatten. Nix rein gar nix gleichwertiges saß da auf der Bank. Man kam mit 15 Feldspielern locker aus. Wir haben heute eine Kader mit ca 22 Feldspielern. Mehr kann man sich doch heutzutage gar nicht mehr finanziell leisten! Wir leisten uns heuer 2 Weltmeíster ( Hernandez, Tolisso) auf der Bank! Dazu Ergänzungsspieler wie Gnabry, Boateng, Martinez, Costa, Choupo- Mouting, Musiala, Roca, Sarr, dazu das angebliche Supertalent, Nianzu.

Da biste schon bei über20 Feldspielern!

Und dann spielen ja noch welche bei der Zweiten, die man im Ernstfall gebrauchen kann.

Wer will denn einen Kader mit noch mehr Spielern finanzieren?

Das aufgrund der blöden Länderspiele letzte Woche, mit Goretzka, Süle, Lewandowski nun 3 Spieler ausfallen ist halt einfach Pech. Da biste machtlos. Ich habe mich auch aufgeregt, dass Gnabry, Kimmich Goretzka, Sane jedes Spiel machen mussten. Toni Kroos hat sich rechtzeitig krank gemeldet, dafür durfte er gegen Liverpool 90 min ausgeruht brillieren...Paris hat auch vieler Verletzte und muss damit klar kommen.

Das die Chancen fürs Rückspiel gering sind dürfte klar sein. Na und drauf gesch.....

Viel wichtiger ist, dass man aufgrund der Situation mit den Verletzten nicht auch noch die Meisterschaft verspielt!!!
Am schlechtesten besetzt war die Bank wohl 2011/12, als Dortmund Meister und
Pokalsieger wurde.
Daraus hatte man (Hoeness) gelernt und "aufgerüstet"!
Den "Fehler" macht Bayern bestimmt nicht mehr!
Der größte Fehler in der langen Ära Hoeneß war Brazzo. Uli muß im Knast seinen Verstand verloren haben. Anstatt am schönen Tegernsee spazieren zu gehen, mischt er sich immer noch ein und reißt sein Lebenswerk ein.
Hätte er nur wie andere Sterbliche 10 Jahre bekommen, mit sehr begrenzten Besuchszeiten, dann hätten wir nicht Brazzo. Das einzige was der kann ist Ausstiegklauseln ziehen. 80 Millionen für einen Egänzungsspieler, wie Agil den Hernadez bezeichnet. Tolle Leistung, die hättest Du auch vollbracht, aber nicht getan, weil Du du noch ein wenig Hirn hast, Agil im Gegensatz zu Brazzo.
Sorry Harry, das war jetzt noch mal in weiten Teilen eine Antwort auf den doofen Kommentar von agil. Der hat anscheinend auch seinen Fußball - Sachverstand verloren. Ja mei, das Alter.......
sag ma biste zu blöd um zu lesen?

Wo steht was von Hernandez und Ergänzungsspieler? Kannst Du lesen?

Übrigens, dass der Hernandez nur auf der Bank sitzt, hat er doch nur diesen verrückten Brazzo zu verdanken, weil der auch sonen Kanadier für wahnsinnige 10 Mio Ablöse holte, den übrigens keine Sau kannte, der dann auch noch als bester Außenverteitiger von der UEFA gewählt wird.
Der Österreicher glaubt mit 18, er sei Pelé. Mit 20 glaubt er, er sei Beckenbauer. Und mit 24 merkt er, dass er Österreicher ist. Max Merkel

Benutzeravatar
Depp72
Schwallerkopp
Beiträge: 4114
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Depp72 » Donnerstag 8. April 2021, 15:05

agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 14:35
erinnere mich nicht an den Namen Kostic. Da war ich schon stocksauer, als der vom VfB zum HSV transferiert wurde.

Der war damals schon ne richtig geile Sau :thumbup:
Ich erinnere mich an deine damalige Aussage. Du wolltest ja auch den Werner. Ich war damals nicht von Kostic überzeugt und glaube noch heute, dass der Sprung für ihn damals zu groß gewesen wäre. Neben dem Können brauchst du als FCB-Neuzugang inzwischen auch eine gewisse Reife, oder du musst ein Ausnahmetalent à la Havertz sein.

Einer der sehr guten Transfers der letzten Jahre, abgesehen von Davies, ist im Preis-/Leistungsverhältnis Gnabry. Und ich glaube, der wird sehr lange im Verein bleiben. Spannend wird sein, wie man ab 2021 die Torwartfrageund die Lewandowski-Nachfolge angeht.

Und bei the way: Wenn ein Boateng unbedingt gern in München bleiben will, hätte er natürlich auch sagen können: ich spiele für 50 % weniger Grundgehalt, aber dafür mit extremen Prämien. Am Hungertuch würde er nicht nagen. Doch da geht dann wohl das Ego nicht über die Brücke. Oder isses die Geldgier? War einer der Spieler, die von einem guten/sehr guten AV zu einem Weltklasse IV geworden ist. So wie Thuram, Maldini oder Ramos. Aber alles hat ein Ende. Auch die Karriere beim FCB.
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
Bilardo
Poweruser
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 26. April 2019, 17:24

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Bilardo » Donnerstag 8. April 2021, 15:58

Depp72 hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 15:05

Und bei the way: Wenn ein Boateng unbedingt gern in München bleiben will, hätte er natürlich auch sagen können: ich spiele für 50 % weniger Grundgehalt, aber dafür mit extremen Prämien. Am Hungertuch würde er nicht nagen. Doch da geht dann wohl das Ego nicht über die Brücke. Oder isses die Geldgier?
Jetzt weiß hier der Nächste was Jerome in ner Verhandlung gesagt hätte, die man von vornherein verweigert hat. Schüttet man Euch Bavaria-Affinen irgendwas in diese Bananen-Weizen Plörre, dass man sich wie selbstverständlich für den Nostradamus des hauseigenen Hofbräuhauses hält ?
Und dann noch anschliessend richten über das Ersponnene. Da schlägsts dem Fass (ich bleibe beim "Bier") ja den Boden aus.
Da findet man Nichts was es bei Jerome zu kritisieren gäbe..ein leuchtendes Vorbild..da phantasiert man rum und urteilt dann ab.

Wir wollten ja Neuer nicht, weil der unsere Praktikantinnen angebaggert hätte. Isses der Trieb ?

Ich empfehle mal ein kaltes Kölsch für klare Gedanken !!

Prost !
Bild Lieber Marco R. als Adolf H. !

Harry-Tony
Poweruser
Beiträge: 1894
Registriert: Montag 29. April 2019, 17:31

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Harry-Tony » Donnerstag 8. April 2021, 16:00

Dallas05 hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 14:19
Harry-Tony hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 13:59
agil hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 10:08
wollte ja eigentlich hier nicht mehr aufschlagen, aber es geht mir einiges auf den Sack,,,,

Du sprichst von früher und was wir da für eine Bank hatte!

Da Du ja nicht mehr so jung bist müsstest Du ja wissen, was wir früher hatten. Nix rein gar nix gleichwertiges saß da auf der Bank. Man kam mit 15 Feldspielern locker aus. Wir haben heute eine Kader mit ca 22 Feldspielern. Mehr kann man sich doch heutzutage gar nicht mehr finanziell leisten! Wir leisten uns heuer 2 Weltmeíster ( Hernandez, Tolisso) auf der Bank! Dazu Ergänzungsspieler wie Gnabry, Boateng, Martinez, Costa, Choupo- Mouting, Musiala, Roca, Sarr, dazu das angebliche Supertalent, Nianzu.

Da biste schon bei über20 Feldspielern!

Und dann spielen ja noch welche bei der Zweiten, die man im Ernstfall gebrauchen kann.

Wer will denn einen Kader mit noch mehr Spielern finanzieren?

Das aufgrund der blöden Länderspiele letzte Woche, mit Goretzka, Süle, Lewandowski nun 3 Spieler ausfallen ist halt einfach Pech. Da biste machtlos. Ich habe mich auch aufgeregt, dass Gnabry, Kimmich Goretzka, Sane jedes Spiel machen mussten. Toni Kroos hat sich rechtzeitig krank gemeldet, dafür durfte er gegen Liverpool 90 min ausgeruht brillieren...Paris hat auch vieler Verletzte und muss damit klar kommen.

Das die Chancen fürs Rückspiel gering sind dürfte klar sein. Na und drauf gesch.....

Viel wichtiger ist, dass man aufgrund der Situation mit den Verletzten nicht auch noch die Meisterschaft verspielt!!!
Am schlechtesten besetzt war die Bank wohl 2011/12, als Dortmund Meister und
Pokalsieger wurde.
Daraus hatte man (Hoeness) gelernt und "aufgerüstet"!
Den "Fehler" macht Bayern bestimmt nicht mehr!
Der größte Fehler in der langen Ära Hoeneß war Brazzo. Uli muß im Knast seinen Verstand verloren haben. Anstatt am schönen Tegernsee spazieren zu gehen, mischt er sich immer noch ein und reißt sein Lebenswerk ein.
Hätte er nur wie andere Sterbliche 10 Jahre bekommen, mit sehr begrenzten Besuchszeiten, dann hätten wir nicht Brazzo. Das einzige was der kann ist Ausstiegklauseln ziehen. 80 Millionen für einen Egänzungsspieler, wie Agil den Hernadez bezeichnet. Tolle Leistung, die hättest Du auch vollbracht, aber nicht getan, weil Du du noch ein wenig Hirn hast, Agil im Gegensatz zu Brazzo.
Sorry Harry, das war jetzt noch mal in weiten Teilen eine Antwort auf den doofen Kommentar von agil. Der hat anscheinend auch seinen Fußball - Sachverstand verloren. Ja mei, das Alter.......
Also ich gehe nach wie vor davon aus, dass man mit Brazzo nur eine Position,
die man bei Bayern nicht brauchte besetzt hat, damit die Öffentlichkeit Ruhe gibt.
Gar nicht vorstellen kann ich mir, dass man Brazzo freie Hand bei Transferverhandlungen gibt.
Allerdings glaube ich auch weiterhin, dass man den Trainer bei Bayern nicht in die
Transferverhandlungen einbindet.
Gleiches war seinerzeit mit Kloppo bei Dortmund der Fall, der musste auch sehen wie er
mit den Neuen zurecht kam.
Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten ! W. B.

Roberto
Vizemeister
Beiträge: 692
Registriert: Donnerstag 2. Juli 2020, 20:56

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Roberto » Donnerstag 8. April 2021, 16:10

Harry-Tony hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 16:00
Dallas05 hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 14:19
Harry-Tony hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 13:59


Am schlechtesten besetzt war die Bank wohl 2011/12, als Dortmund Meister und
Pokalsieger wurde.
Daraus hatte man (Hoeness) gelernt und "aufgerüstet"!
Den "Fehler" macht Bayern bestimmt nicht mehr!
Der größte Fehler in der langen Ära Hoeneß war Brazzo. Uli muß im Knast seinen Verstand verloren haben. Anstatt am schönen Tegernsee spazieren zu gehen, mischt er sich immer noch ein und reißt sein Lebenswerk ein.
Hätte er nur wie andere Sterbliche 10 Jahre bekommen, mit sehr begrenzten Besuchszeiten, dann hätten wir nicht Brazzo. Das einzige was der kann ist Ausstiegklauseln ziehen. 80 Millionen für einen Egänzungsspieler, wie Agil den Hernadez bezeichnet. Tolle Leistung, die hättest Du auch vollbracht, aber nicht getan, weil Du du noch ein wenig Hirn hast, Agil im Gegensatz zu Brazzo.
Sorry Harry, das war jetzt noch mal in weiten Teilen eine Antwort auf den doofen Kommentar von agil. Der hat anscheinend auch seinen Fußball - Sachverstand verloren. Ja mei, das Alter.......
Also ich gehe nach wie vor davon aus, dass man mit Brazzo nur eine Position,
die man bei Bayern nicht brauchte besetzt hat, damit die Öffentlichkeit Ruhe gibt.
Gar nicht vorstellen kann ich mir, dass man Brazzo freie Hand bei Transferverhandlungen gibt.
Allerdings glaube ich auch weiterhin, dass man den Trainer bei Bayern nicht in die
Transferverhandlungen einbindet.
Gleiches war seinerzeit mit Kloppo bei Dortmund der Fall, der musste auch sehen wie er
mit den Neuen zurecht kam.
Die Vertragslaufzeiten der Spieler sind meistens länger als die der Trainer - insofern macht oft wenig Sinn, den Trainer zu sehr in die Transferverhandlungen einzubinden.
DerTrainer sagt ich will .... und ist vielleicht ein Jahr später Geschichte und dann muss der Neue sehen, wie er damit zurecht kommt.
Und das in einem Bereich, wo jedes Jahr vor und während der Saison die diversen Trainer wechseln.
Dieses Jahr alleine in der 1.Liga 6 Vereine mit Trainerwechsel - einige sogar mehrfach.

Benutzeravatar
Depp72
Schwallerkopp
Beiträge: 4114
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 19:00

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von Depp72 » Donnerstag 8. April 2021, 16:34

Bilardo hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 15:58
Jetzt weiß hier der Nächste was Jerome in ner Verhandlung gesagt hätte, die man von vornherein verweigert hat.
Woher weißt du, da es vorher keine Sondierungen gab? Ein Angebot der Boateng-Seite, er wolle unbedingt bleiben, weil München so eine tolle Stadt und der FCB so Super-Verein ist, deshalb er spiele er für nur 4 Millionen, da hätte auch Brazzo sofort unterschrieben. Natürlich kann man einem 32-jährigen bei auslaufendem Vertrag und dem bisherigen Gehaltsvolumen den Stiefel geben. Schon angesichts des Alters. Lieber einen 27-jährigen, der noch fünf gute Jahre vor sich hat für 8 Mio. per anno als einen... Könnte am Ende aber auch sein, je nachdem wo Jerome landet, dass es dem FCB wie im Fall Lucio ergeht. Muss man hinnehmen. No risk, no Entwicklung.
Von uns die Arbeit, von Gott den Segen.

https://www.youtube.com/watch?v=0pJcQIKD-wY

Benutzeravatar
GaviaoDF
Vizemeister
Beiträge: 830
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:09

Re: FCB vs. PSG

Beitrag von GaviaoDF » Donnerstag 8. April 2021, 17:53

Bilardo hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 15:58
Depp72 hat geschrieben:
Donnerstag 8. April 2021, 15:05

Und bei the way: Wenn ein Boateng unbedingt gern in München bleiben will, hätte er natürlich auch sagen können: ich spiele für 50 % weniger Grundgehalt, aber dafür mit extremen Prämien. Am Hungertuch würde er nicht nagen. Doch da geht dann wohl das Ego nicht über die Brücke. Oder isses die Geldgier?
Jetzt weiß hier der Nächste was Jerome in ner Verhandlung gesagt hätte, die man von vornherein verweigert hat. Schüttet man Euch Bavaria-Affinen irgendwas in diese Bananen-Weizen Plörre, dass man sich wie selbstverständlich für den Nostradamus des hauseigenen Hofbräuhauses hält ?
Und dann noch anschliessend richten über das Ersponnene. Da schlägsts dem Fass (ich bleibe beim "Bier") ja den Boden aus.
Da findet man Nichts was es bei Jerome zu kritisieren gäbe..ein leuchtendes Vorbild..da phantasiert man rum und urteilt dann ab.

Wir wollten ja Neuer nicht, weil der unsere Praktikantinnen angebaggert hätte. Isses der Trieb ?

Ich empfehle mal ein kaltes Kölsch für klare Gedanken !!

Prost !
Jau, der kölschpissetrinkende Ziegenficker beschwert sich über andere Biere.
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
"Klar. Ich hätte das selber machen können (in die Politik zu gehen), aber dazu fehlte mir bisweilen im Leben der Mut, die Egomanie, die Zeit u. auch Vitamin B."

Quelle: Wer wohl?

Antworten